Österreichische Kontrollbank

Immer mehr Unternehmen nützen den SWIFT-Zugang der OeKB

Outsourcing zu erfahrenem Partner bringt deutliche Einsparungen bei IT-Kosten und Personalaufwand

    Wien (ots) - Wer standardisierte Zahlungsverkehrs- und Wertpapierlösungen benötigt, für den wird der SWIFT-Standard immer wichtiger. Dennoch haben viele Finanzdienstleister keine eigene SWIFT-Anbindung, weil sie die hohen Investitionskosten abschrecken.

    Das SWIFT-Servicebüro der Oesterreichischen Kontrollbank AG hat für diese Unternehmen seit 2004 eine maßgeschneiderte Lösung, die immer mehr Kunden nützen. Johann Vrbka, Finance Manager der GE Money Bank: "Wir haben vom eigenen SWIFT-Zugang, den wir im Zahlungsverkehr nutzten,  zum SWIFT-Servicebüro der OeKB gewechselt. Durch das Outsourcing sparen wir jetzt IT-Kosten und Personalaufwand und haben ein System, auf das wir uns immer verlassen können."

    Ähnlich sieht das Franz Jungo von der Innovest: "Bei der Auslagerung derart sensibler Abläufe war es uns wichtig einen technisch und fachlich absolut verlässlichen Partner mit hoher Kapitalmarkterfahrung zu haben. Mit der OeKB haben wir diesen Kompetenzträger gefunden." Aus diesen Gründen entscheiden sich immer mehr Finanzdienstleister für die Alternative, Zahlungsverkehr und/oder Wertpapiergeschäfte über das SWIFT-Servicebüro der OeKB abzuwickeln. Darunter sind die Meinl Bank, die Innovest Finanzdienstleistungs AG, die Kommunalkredit Gruppe, die GE Money Bank, die Western Union International Bank GmbH, Dexia Kommunalkredit Bank AG, Dexia Kommunalkredit Bank Polska SA und die Kommunalkredit International Bank LLT Zypern,.

    Die OeKB setzt SWIFT seit langem selbst im Zahlungsverkehr erfolgreich ein. Als Zentralverwahrer für österreichische Wertpapiere und als Serviceprovider für den Central Counter Party Austria hat die OeKB zusätzlich auch reiche Erfahrung mit Wertpapiertransaktionen via SWIFT. Zusammen mit dem IT-Know-how der OeKB garantiert dies einen starken und ausfallssicheren Zugang zum SWIFT-Netzwerk.

    Die sektorenunabhängige OeKB ist als Hauptlizenznehmer Partner von SWIFT. Der Kunde des SWIFT Servicebüros der OeKB schließt mit SWIFT lediglich eine Lizenzvereinbarung ab. Die OeKB verrechnet dann Servicekosten nach Leistung. Gerade für Unternehmen mit geringem Nachrichtenvolumen ist dies eine kostengünstige Möglichkeit, auf den SWIFT-Datenhighway aufzufahren.

    Weiterführende Informationen:

    www.oekb.at/swiftservicebuero     www.swift.com

    Rückfragehinweis:

    Mag. Georg Fink     OeKB Wertpapierservice     Tel.: +43-1-531 27-2276     mailto:swift.servicebuero@oekb.at     Peter Gumpinger     OeKB Öffentlichkeitsarbeit     Tel.: +43-1-531 27-2441     mailto:oeffentlichkeitsarbeit@oekb.at


ots Originaltext: Österreichische Kontrollbank
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Das könnte Sie auch interessieren: