Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Hans-Peter Fricker wird Präsident der Max Havelaar-Stiftung

Hans-Peter Fricker: Der ehemalige Geschäftsführer des WWF Schweiz, Hans-Peter Fricker, übernimmt per 1. September 2015 das Präsidium der Max Havelaar-Stiftung (Schweiz). Er tritt die Nachfolge von Miges Baumann an, der auf eigenen Wunsch zurücktritt, aber weiter Mitglied des Stiftungsrats bleibt.... mehr

Zürich (ots) - Der ehemalige Geschäftsführer des WWF Schweiz, Hans-Peter Fricker, übernimmt per 1. September 2015 das Präsidium der Max Havelaar-Stiftung (Schweiz). Er tritt die Nachfolge von Miges Baumann an, der auf eigenen Wunsch zurücktritt, aber weiter Mitglied des Stiftungsrats bleibt.

Dr. Hans-Peter Fricker (66) amtete von 2004 bis 2012 als CEO des WWF Schweiz. Unter seiner Führung erhielt die grösste Umweltorganisation der Schweiz ein klareres Profil, dehnte ihre Aktivitäten aus und steigerte ihre Mitglieder-Zahl. Zuvor leitete Hans-Peter Fricker von 1995 bis 2003 die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft. 1985 bis 1995 war er Mitglied der Geschäftsleitung von Schweizer Radio DRS.

Miges Baumann tritt vom Präsidium der Max Havelaar-Stiftung zurück, um sich auf seine Position als Leiter Entwicklungspolitik von Brot für alle zu konzentrieren. Er ist seit 2006 Mitglied des Stiftungsrats von Max Havelaar, seit April 2013 als Präsident. Miges Baumann bleibt Mitglied des Stiftungsrats.

"Fairer Handel muss zur Selbstverständlichkeit werden"

"Wir sind Miges Baumann für seinen grossen Einsatz für den fairen Handel sehr dankbar", sagt Melchior Lengsfeld, Vizepräsident des Stiftungsrats. Gleichzeitig freue es den Stiftungsrat ausserordentlich, dass man eine so renommierte Persönlichkeit wie Hans-Peter Fricker als Präsidenten gewinnen konnte. "Hans-Peter Fricker wird mit seinem umfassenden Know-how in der Nachhaltigkeitspolitik und mit seinem breiten Beziehungsnetz einen wertvollen Beitrag zur Förderung des fairen Handels in der Schweiz leisten können."

Der neue Präsident freut sich auf die Aufgabe: "Es ist mein Ziel, dass der faire Handel in den nächsten Jahren in der Schweiz immer mehr zur Selbstverständlichkeit wird."

Die Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Die 1992 von sechs grossen Schweizer Hilfswerken gegründete Max Havelaar-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation, die in der Schweiz das Fairtrade-Label für nachhaltig angebaute und fair gehandelte Produkte vergibt. Als Mitglied von Fairtrade International verbessert Max Havelaar durch fairen Handel das Leben von Kleinbauern und Plantagenarbeiterinnen in Entwicklungs- und Schwellenländern, betreibt aber selbst keinen Handel. Hauptaufgaben der Max Havelaar-Stiftung sind die Schaffung von Marktzugang für Fairtrade-Produkte sowie die Informations- und Sensibilisierungsarbeit für den fairen Handel in der Schweiz.

Kontakt:

Florie Marion, Tel. 044 278 99 21, E-Mail: f.marion@maxhavelaar.ch
Elie Peter, Tel. 044 278 99 23, E-Mail: e.peter@maxhavelaar.ch



Weitere Meldungen: Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Das könnte Sie auch interessieren: