Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Mit Fairtrade-Gold an Weihnachten doppelt glänzen

Basel (ots) - Schmuck mit Fairtrade-Gold ist ein glänzendes Weihnachtsgeschenk. Damit dieses nicht nur den Beschenkten Freude bereitet, sondern gleichzeitig auch den Menschen, die ganz am Anfang der Wertschöpfungskette dahinter stehen, lohnt es sich, auf Fairtrade-Gold zu setzen.

Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit, des Feierns und auch des Schenkens. Für immer mehr Menschen spielt Nachhaltigkeit dabei eine zentrale Rolle. Gerade in der Schweiz, dem Land der Fairtrade-Weltmeister (*1), lautet die Devise: Schenken ja, aber nicht auf Kosten anderer. Viele der über 2000 Produkte mit dem Fairtrade Max Havelaar-Gütesiegel bieten sich dafür an, von Schokolade über Kaffee und Tee bis hin zu Textilien aus Fairtrade-Baumwolle - und seit rund zwei Monaten auch Gold.

Mehr Fairness im Goldhandel

Weltweit sind über 100 Millionen Menschen vom kleingewerblichen Bergbau abhängig. Bei der Goldgewinnung sind die Mineure und Arbeiterinnen oft gefährlichen Bedingungen ausgesetzt. Zudem erhalten sie meist nur einen bescheidenen Preis und leben unter schwierigen Bedingungen. Daher hat die Max Havelaar-Stiftung auf dem Schweizer Markt Fairtrade-Gold lanciert. Sie engagiert sich damit für besseren Schutz der Minenarbeiter, fairen Marktzugang, und Umweltschutz und setzt gleichzeitig ein Zeichen für mehr Transparenz und Fairness im Goldhandel.

Goldiges Angebot für jeden Geschmack

Das Angebot aus Fairtrade-Gold gefertigter Schmuckstücke kann sich sehen lassen. So bietet Coop City vier Kollektionen mit Fairtrade-Gold an - sowohl für Erwachsene, als auch Ohrstecker für Kinder. Die siebenteilige Kollektion von Christ Uhren & Schmuck reicht von Fingerring über Collier und Armband bis hin zu Creolen. Auch das Gold für die elegante Bracelet-Kollektion mit dem Namen "respect the beautiful" von Vieri Haute Joaillerie stammt aus der Fairtrade-zertifizierten Mine Sotrami in Peru. Ausserdem haben sich seit der Lancierung bereits 15 Goldschmiede registriert (*2) - damit steht auch einem individuellen Schmuckstück aus Fairtrade-Gold nichts mehr im Weg. Neu bietet die Raffinerie Valcambi die ersten Barren aus Fairtrade-Gold an, diese können von autorisierten Verkäufern direkt bei Valcambi bezogen werden.

Mit diesem breiten Angebot steht einem goldenen Geschenk mit gutem Gewissen nichts mehr im Weg. Denn mit Fairtrade-Gold kann man nicht nur dem Beschenkten Freude bereiten, sondern leistet gleichzeitig einen aktiven Beitrag für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen im Ursprung. Der Mineur Eugenio Huayhua der Fairtrade-Goldmine Sotrami in Peru sagt dazu: "Wir wünschen uns, dass unsere Bemühungen anerkannt werden und wir einen gerechten Preis für unsere Arbeit erhalten. Einen Preis, der die Entwicklung unserer Gemeinde möglich macht." Diesen Wunsch kann man einfach erfüllen - mit Fairtrade-Gold, das als Weihnachts-Geschenk doppelt glänzt.

Die Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Die 1992 von sechs grossen Schweizer Hilfswerken gegründete Max Havelaar-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation, die in der Schweiz das Fairtrade-Label für nachhaltig angebaute und fair gehandelte Produkte vergibt. Als Mitglied von Fairtrade International verbessert Max Havelaar durch fairen Handel die Lebensbedingungen von Kleinbauern und Plantagenarbeiterinnen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Mit dem Engagement im Bereich Gold trägt Fairtrade nun auch im kleingewerblichen Bergbau zum Schutz von Mensch und Umwelt bei.

Fairtrade International legt die Standards des fairen Handels fest und unterstützt die Produzenten in Afrika, Lateinamerika und Asien bei deren Umsetzung. Die Zertifizierungsstelle FLOCERT ist eine ISO65-akkreditierte Zertifizierungsorganisation, welche die Produzenten und Händler unabhängig auf die Einhaltung der Fairtrade-Standards zertifiziert und kontrolliert.

(*1) Schweizerinnen und Schweizer gaben im vergangenen Jahr rund 53 
Franken pro Kopf für Fairtrade-Produkte aus und sind damit 
international Spitzenreiter. 
(*2) Eine Übersicht zur Erhältlichkeit von Fairtrade-Gold gibt es auf
der Website von Max Havelaar: 
www.maxhavelaar.ch/de/produkte/informationen/gold/erhaeltlichkeit/

Pressebilder und weitere Informationen zu Fairtrade-Gold: 
www.maxhavelaar.ch/gold 

Kontakt Medienstelle:


Katrin Dorfschmid, Tel. 044 278 99 17,
E-Mail: k.dorfschmid@maxhavelaar.ch

Florie Marion, Tel. 044 278 99 21,
E-Mail: f.marion@maxhavelaar.ch (Anfragen auf Französisch)



Weitere Meldungen: Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Das könnte Sie auch interessieren: