Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Max Havelaar: Fairtrade in Indien auf dem Vormarsch

        Basel (ots) - Auf dem Land herrscht in Indien nach wie vor
grosse Armut. Fairer Handel verbessert die Lebensbedingungen und
schafft Perspektiven. Fairtrade-Produkte aus Indien verkaufen sich
immer besser.

    Indien zählt zu den Fokusländern des fairen Handels. Das Land bietet eine breite Palette an Rohstoffen in Fairtrade-Qualität. In der Schweiz zurzeit: Reis, Tee, Baumwolle, Blumen, Nüsse und handgeknüpfte Teppiche. Basmatireis und Rohbaumwolle erleben derzeit zweistellige Wachstumsraten. Die Max Havelaar-Stiftung nimmt das 60-Jahr-Jubiläum der Freundschaft Schweiz-Indien zum Anlass, um über Fairtrade in Indien zu informieren. Rund 2200 Reisbauern konnten dank Fairtrade ihre Exporte steigern. Neben garantierten Mindestpreisen und der Fairtrade-Prämie profitieren sie von einer fachlichen Unterstützung. Reisbauer Tirth Pal Sing, Präsident der Khaddar-Federation, Mukesh Sharma von Sunstar Ltd., und Mayank Srivastava von Label STEP berichten an der heutigen Pressekonferenz von der Situation vor Ort.

    Basmatireis-Boom

    Fairtrade-Basmati-Reis ist in der Schweiz sehr beliebt: Der Absatz stieg zwischen 2003 und 2007 von 176 auf 610 Tonnen. Dadurch floss ein Prämienvolumen von 46'860 Euro in die Region. Die Fairtrade-Prämie wurde von den Bauern u.a. in Brücken, Bewässerungsdämme und Schulhäuser investiert.

    Teppichknüpfen als Nebenerwerb

    Indien ist mit einem Exportvolumen von 875 Mio. USD der grösste Teppichhersteller der Welt. Label STEP ist seit 1996 in Indien tätig und setzt sich gemeinsam mit dem Handel und Exporteuren für faire Löhne, gute Arbeitsbedingungen und gegen missbräuchliche Kinderarbeit ein. Zurzeit arbeiten 5000 indische Teppichknüpfer, oft Kleinbauern, für 11 Label STEP-Handelspartner in der Schweiz, Österreich, Frankreich und Deutschland.

    Max Havelaar-Wochen

    Vom 22. September bis 5. Oktober 2008 finden die "Max Havelaar-Wochen" zum ersten Mal in der ganzen Schweiz statt. Max Havelaar-Marktpartner fördern den Absatz von Fairtrade mit besonderen Aktivitäten und Angeboten.

    Pressebilder:     http://www.maxhavelaar.ch/de/medien-info/pressebilder/16/

ots Originaltext: Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Medienstelle Max Havelaar
Tel.: +41/44/278'99'05/06

Medienstelle Label STEP
Tel.: +41/61/273'41'90/93



Das könnte Sie auch interessieren: