Immofinanz Immobilien Anlagen AG

IMMOFINANZ steigert EBIT im 1. Halbjahr 2006/07 um 52,5 Prozent

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der   Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Wien (euro adhoc) - IMMOFINANZ steigert EBIT im 1. Halbjahr 2006/07 um 52,5 Prozent

@@start.t2@@      . Umsätze steigen auf 240 Millionen Euro
      . NAV pro Aktie steigt auf 10,30 Euro
      . Umfangreiche Investitionen in CEE und Deutschland
Die erste Hälfte des  Geschäftsjahrs  2006/07  verlief  für  die  IMMOFINANZ  AG@@end@@

hervorragend. Das Ergebnis der Geschäftstätigkeit (EBIT), verbesserte  sich  um 52,5 Prozent von 197,6 Mio. auf 301,4 Mio. Euro, das Ergebnis vor  Ertragsteuern (EBT) entwickelte sich mit einem Plus von 56,7 Prozent von 185,7 Mio.  Euro  auf 291,0 Mio. Euro sogar noch etwas  stärker.  Auch  das  Größenwachstum  war  sehr erfreulich: Der Umsatz stieg um 31,3 Prozent von 182,3 Mio. Euro auf 239,3  Mio. Euro, obwohl stark in Entwicklungsprojekte investiert wurde, mit denen  erst  in den Folgeperioden Mieterlöse erzielt werden.

Das Immobilienvermögen stieg besonders  stark.  Die  Nutzfläche legte  um  54,6 Prozent von 5,81 Mio. m² auf 9,0 Mio. m² zu. Die Zahl der Immobilien  stieg  von 1.818  auf  2.324  Objekte.  Der Verkehrswert  des  Portfolios  übersprang    im Berichtszeitraum erstmals die Marke von zehn Milliarden Euro und  erreichte  bis zum Ende des 2. Quartals 10,59 Mrd. Euro (Vorjahr  5,62  Mrd.  Euro). Nach  dem Berichtszeitraum wurde noch eine  Reihe  weiterer Transaktionen  abgeschlossen, wodurch das Immobilienvermögen auf die Rekordmarke von 11,76  Mrd.  Euro  stieg, ein Plus von 109,1 Prozent im Jahresvergleich.

Sehr gut entwickelt hat sich auch der Net Asset Value  (NAV)  des Unternehmens. Der NAV pro Aktie, berechnet auf Basis  der bilanziellen  Aktiva  und  Passiva, betrug zum Stichtag 9,65 Euro. Auf Basis des Börsenwerts des  IMMOFINANZ-Anteils an der IMMOEAST beträgt der NAV pro Aktie 10,30 Euro (auf  Basis  des  IMMOEAST- Börsekurs am 31. Oktober 2006).

Alle  drei  operativen  Tochtergesellschaften  entwickelten  sich ausgesprochen positiv. Die IMMOEAST hat ihre Stellung als führender Investor in  Zentral-  und Osteuropa weiter ausgebaut.  Durch  das starke  Kursplus  stieg  der  Wert  des IMMOFINANZ-Anteils an der Gesellschaft bis Mitte Dezember bereits auf  mehr  als drei Milliarden Euro.  Die  IMMOAUSTRIA  verzeichnet  große  Erfolge  bei ihren Maßnahmen zur Steigerung der Erträge des bestehenden Portfolios.  Der  erstmals publizierte Performanceindex "IPD Austria" weist  für  das  Immofinanz-Portfolio einen Total Return von 7,8 Prozent aus, fast ein Drittel über  dem  Marktschnitt von 5,9 Prozent. Die IMMOWEST baute ihr  Deutschland-Portfolio  insbesondere im Bereich  Logistik  weiter  aus.  Der  Verkauf  eines  Großteils der    ProLogis- Beteiligung brachte einen Gewinn von 15 Mio. Euro. Auch in Italien  wurden  vier Objekte mit beachtlichem Gewinn verkauft.

INVESTOR RELATIONS INFORMATION

      . PRESSEAUSSENDUNG ab 10:00 Uhr verfügbar unter:

http://www.immofinanz.com/05news/press.htm

      . HALBJAHRESBERICHT zum  31. Oktober 2006 verfügbar unter:

http://www.immofinanz.com//02ir/berichte.htm

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 28.12.2006 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Immofinanz Immobilien Anlagen AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
MMag. Dr. Karl Petrikovics
Vorstandsvorsitzender der Immofinanz
Immobilien Anlagen AG
Tel.: +43 1 536 16-400
mailto:investor@constantia.at

Branche: Immobilien
ISIN:      AT0000809058
WKN:        911064
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Immofinanz Immobilien Anlagen AG

Das könnte Sie auch interessieren: