C.A.T. oil AG

EANS-News: C.A.T. oil steigert erfolgreich Umsatz und Ertrag in den ersten neun Monaten 2012

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Utl.: •	Umsatzanstieg um 17,5% auf EUR 246,3 Millionen unterstützt durch
historischen Höchststand der Umsätze in Q3
•	EBITDA-Zuwachs von 28,1% auf EUR 58,8 Millionen, Steigerung der EBITDA-Marge
auf 23,9%
•	Aufbau des neuen Conventional Drillings abgeschlossen, Investitionsprogramm
2012 erweitert
•	Ziele für das Geschäftsjahr 2012 bestätigt


Quartalsbericht

Wien, 29. November 2012 (euro adhoc) - C.A.T. oil AG (O2C, ISIN: AT0000A00Y78),
einer der führenden Anbieter von Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und
Kasachstan, gab heute die Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun
Monate 2012 bekannt. Das Unternehmen verzeichnete eine starke operative und
finanzielle Geschäftsentwicklung, die vor allem durch eine hohe Nachfrage, einen
optimierten Preis-Mix und positive Beiträge aus den neuen
Conventional-Drilling-Services getragen wurde. Im Neunmonatszeitraum 2012
steigerte C.A.T. oil den Umsatz um 17,5% auf EUR 246,3 Millionen und profitierte
insbesondere im dritten Quartal von einem neuen Umsatzrekord. Das Ergebnis vor
Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich in den ersten neun
Monaten um 28,1% auf EUR 58,8 Millionen. Die EBITDA-Marge stieg auf 23,9% (9M
2011: 21,9%). Das Nettoergebnis verbesserte sich um 20,5% auf EUR 15,2
Millionen. Ausgehend von der erfolgreichen Entwicklung im Neunmonatszeitraum
sowie den anhaltend stabilen Marktbedingungen und der guten Auslastung bestätigt
C.A.T. oil den Ausblick für das Geschäftsjahr 2012.

Darüber hinaus hat das Unternehmen beschlossen, das Investitionsprogramm des
laufenden Geschäftsjahrs auszuweiten. So sollen 2013 die Kapazitäten für das
Sidetracking und Fracturing ausgeweitet werden, weshalb noch in diesem Jahr
Anzahlungen getätigt werden. 

Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender der C.A.T. oil AG, sagte: "Wir haben sehr
gute Neuigkeiten - sowohl in finanzieller als auch operativer Hinsicht. Das
zurückliegende Quartal war das bislang stärkste dritte Quartal in der Geschichte
unseres Unternehmens: Mit Umsätzen von EUR 88,5 Millionen haben wir einen neuen
Quartalshöchststand erzielt. Außerdem haben wir eine der besten EBITDA-Margen
erreicht. In unseren traditionellen Dienstleistungsfeldern waren wir mit voller
Kraft unterwegs. Zugleich konnten wir den Aufbau unseres dritten Kern-Service
erfolgreich abschließen: Alle neun neuen Drilling-Rigs sind mittlerweile in
Betrieb. C.A.T. oil verfügt über ein gut ausbalanciertes Portfolio an
spezifischen und sich ergänzenden Dienstleistungen, die uns zu einem
verlässlichen und strategischen Partner für führende Öl- und Gasproduzenten in
Russland und Kasachstan machen. Aufgrund unserer guten Entwicklung bestätigen
wir unseren Ausblick für das Geschäftsjahr 2012."

Starkes Umsatz- und EBITDA-Wachstum

In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz des Unternehmens um 17,5% auf EUR
246,3 Millionen (9M 2011: EUR 209,7 Millionen) und im dritten Quartal erhöhte er
sich um 18,5% auf EUR 88,5 Millionen (Q3 2011: EUR 74,7 Millionen). Dieser
Anstieg resultierte insbesondere aus einer starken Nachfrage, einem größeren
Umfang und einer höheren Komplexität der ausgeführten Jobs sowie einem
vorteilhaften Preis-Mix. Das neu etablierte Conventional Drilling, das im Laufe
des Jahres erfolgreich aufgebaut wurde, lieferte bereits erste Beiträge und
beschleunigte die positive Geschäftsentwicklung. Der durchschnittliche Umsatz je
Job stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17,5% auf TEUR 95 (9M 2011: TEUR
81). Im dritten Quartal erhöhte er sich um 24,7% auf TEUR 100 (Q3 2011: TEUR
80). Die Anzahl ausgeführter Jobs blieb im Neunmonatszeitraum stabil bei 2.561
Jobs (9M 2011: 2.578 Jobs). Im dritten Quartal ging die Zahl der ausgeführten
Aufträge um 5,0% auf 884 Jobs (Q3 2011: 930 Jobs) zurück; dies ist auf den
höheren Anteil an komplexeren und zeitintensiveren Jobs zurückzuführen. 

Kostenbasis spiegelt Skaleneffekte und strenges Kostenmanagement wider 

Die Umsatzkosten erhöhten sich in den ersten neun Monaten im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum um 15,8% auf EUR 205,3 Millionen (9M 2011: EUR 177,4
Millionen). Dies ist vor allem auf drei Faktoren zurückzuführen: die höhere
Anzahl an großen und komplexen Arbeiten, den gestiegenen Anteil an
Sidetracking-Jobs, die auf Turn-Key-Basis durchgeführt werden, sowie auf den
neuen Drilling-Service. Aufgrund des strengen Kostenmanagement und von
Skaleneffekten entwickelten sich die Umsatzkosten jedoch gegenüber dem Umsatz
unterproportional. 

Die durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten stieg in den ersten neun Monaten
um 4,0% auf 2.469 Mitarbeiter (9M 2011: 2.373 Mitarbeiter). Dies ist vor allem
auf Neueinstellungen im Zuge des Aufbaus des neuen High Class Conventional
Drillings zurückzuführen.

Starke Entwicklung von EBITDA und EBITDA-Marge

Das EBITDA verbesserte sich in den ersten neun Monaten um 28,1% auf EUR 58,8
Millionen (9M 2011: EUR 45,9 Millionen). Im dritten Quartal stieg das EBITDA um
32,4% gegenüber dem Vorjahresquartal auf  EUR 25,0 Millionen (Q3 2011: EUR 18,9
Millionen). Die EBITDA-Marge erhöhte sich im Neunmonatszeitraum auf ein
hervorragendes Niveau von 23,9% (9M 2011: 21,9%). Im abgelaufenen Quartal
erreichte sie sogar ein Level von 28,3% (Q3 2011: 25,3%). Die Profitabilität
spiegelt sowohl das solide Umsatzwachstum als auch die hohe Kosteneffizienz
wider. 
Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) nahm in den ersten neun Monaten um
33,4% auf EUR 24,8 Millionen zu (9M 2011: EUR 18,6 Millionen) und die EBIT-Marge
stieg auf 10,1% (9M 2011: 8,9%).

Anhaltend starke Cash-Generierung

Die Cash Earnings erhöhten sich in den ersten neun Monaten um 28,0% auf EUR 51,7
Millionen (9M 2011: EUR 40,4 Millionen). Der operative Cashflow erhöhte sich im
selben Zeitraum um 53,4% auf EUR 46,2 Millionen (9M 2011: EUR 30,1 Millionen).
Hierzu trug hauptsächlich die starke operative Entwicklung und ein stetiges
Working Capital Management bei. Die Investitionen reduzierten sich im
Neunmonatszeitraum infolge der Konzentration auf Instandhaltungsmaßnahmen um
77,0% auf EUR 19,0 Millionen (9M 2011: EUR 83,0 Millionen).

Der Cashflow aus Investitionstätigkeit führte zu einem Zahlungsmittelabfluss in
Höhe von EUR 17,6 Millionen (9M 2011: Zahlungsmittelabfluss von EUR 81,8
Millionen). Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit entspricht einem
Zahlungsmittelabfluss von EUR 29,8 Millionen (9M 2011: Zahlungsmittelzufluss von
EUR 52,3 Millionen) und war größtenteils auf die vorzeitige Rückzahlung
langfristiger Kredite und die erhöhte Dividendenzahlung zurückzuführen.

Zum 30. September 2012 lagen die liquiden Mittel des Unternehmens bei EUR 30,2
Millionen (31. Dezember 2011: EUR 30,4 Millionen). Die Nettoverschuldung lag zu
diesem Zeitpunkt bei EUR 28,4 Millionen und damit 41,7% unter den EUR 50,5
Millionen am 31. Dezember 2011. Zum 30. September 2012 verfügte C.A.T. oil über
eine solide Bilanz mit einer Eigenkapitalquote von 65,7% (31. Dezember 2011:
62,3%).

Ziele für das Gesamtjahr 2012 bestätigt

Aufgrund der starken operativen Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten
des Jahres bestätigt C.A.T. oil seine Ziele für das Geschäftsjahr 2012: Das
Unternehmen erwartet Umsatzerlöse zwischen EUR 300 und 320 Millionen und ein
EBITDA zwischen EUR 67 und 73 Millionen (basierend auf einem
Rubel/Euro-Wechselkurs von 40).

Expansion 2013

Aufgrund der anhaltend positiven Rahmenbedingungen in den Kernmärkten sowie der
steigenden Nachfrage hat C.A.T. oil den weiteren Ausbau seiner Sidetracking- und
Fracturing-Kapazitäten beschlossen. So sollen die Sidetracking-Kapazitäten
gegenüber dem aktuellen Stand 2013 um 20% bis 25% und die Fracturing-Kapazitäten
um 7% bis 10% ausgeweitet werden. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen sein
Investitionsprogramm des laufenden Geschäftsjahrs um EUR 20,0 Millionen auf EUR
50,0 Millionen erhöht. Für 2013 sind EUR 45,0 Millionen veranschlagt, wovon EUR
20,0 Millionen für den Ausbau der neuen Kapazitäten vorgesehen sind. Der
verbleibende Anteil soll für Instandhaltungsmaßnahmen dienen.

Manfred Kastner sagte: "Einer unserer Erfolgsfaktoren ist unsere starke
Marktposition und die vertrauensvolle und langjährige Beziehung zu unseren
Kunden. Die europäische Finanz- und Staatsschuldenkrise beeinträchtigt die
Märkte - insbesondere in Südeuropa. Wir dagegen sind weiterhin in einem sehr
dynamischen Marktumfeld aktiv. Wir sehen weiterhin großes Potenzial in Russland
und Kasachstan und haben daher beschlossen, unser Geschäft weiter zu
expandieren. Wir werden mit Bedacht in zusätzliche Kapazitäten investieren und
im Laufe des Jahres 2013 bis zu fünf neue Sidetracking-Rigs und eine neue
Fracturing-Flotte aufbauen. Ausgehend von unserem langjährigen Engagement in
Russland und Kasachstan werden wir unsere Marktposition weiter ausbauen und
zusätzliche Wachstumspotenziale für unser Geschäft erschließen."


www.catoilag.com

Pressekontakt:
FTI Consulting 
Thomas M. Krammer
Tel.: +49 (0)69 92037-183
Email: thomas.krammer@fticonsulting.com

Steffi Fahjen
Tel.: +49 (0)69 92037-115
Email: steffi.fahjen@fticonsulting.com


Über die C.A.T. oil AG
Die C.A.T. oil AG ist einer der führenden Anbieter von Öl- und
Gasfeld-Dienstleistungen in Russland und Kasachstan und an der Frankfurter
Wertpapierbörse im SDAX gelistet. C.A.T. oil bietet Dienstleistungen an, mit
denen die Lebensdauer von Öl- und Gasquellen verlängert oder unerschlossene Öl-
und Gasquellen zugänglich gemacht werden können. Das Wachstum des Unternehmens
basiert auf folgenden Faktoren: Aufgrund schrumpfender Öl- und Gasressourcen
müssen bereits erschlossene Ölfelder bestmöglich stimuliert werden, um
Fördermengen zu optimieren. Gleichzeitig werden stillgelegte Vorkommen
reaktiviert oder durch neue Methoden anderweitig zugänglich gemacht, um auch
diese bis zum Maximum auszuschöpfen. Zusätzlich bietet C.A.T. oil inzwischen mit
der dritten Servicelinie, dem Conventional Drilling, Verfahren an, mit denen
völlig unerschlossene Öl- und Gasvorkommen zugänglich werden können.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1991 in Celle hat C.A.T. oil eine
führende Position im Hydraulic Fracturing in Russland und Kasachstan aufgebaut.
Nach dem Börsengang im Jahr 2006 investierte C.A.T. oil zusätzlich mehr als 250
Millionen Euro in weitere Kapazitäten und Services: Sidetrack Drilling wurde zum
zweitwichtigsten Service des Unternehmens. In 2011 wurde ein weiteres
umfangreiches Investitionsprogramm in Höhe von 150 Millionen Euro, insbesondere
zur Erweiterung des Service-Portfolios um High Class Conventional Drilling,
begonnen, das 2012 abgeschlossen wird. 

Zum Dienstleistungsportfolio von C.A.T. oil zählen außerdem Cementing sowie
seismische Services. Mit seinen neuen Flotten und Rigs differenziert sich C.A.T.
oil erfolgreich am Markt, da die hochmoderne Technologie äußerst zeiteffiziente
und effektive Öl- und Gasförderung ermöglicht. Zu den Kunden von C.A.T. oil
zählen führende Öl- und Gasproduzenten wie Gazprom, KazMunaiGaz, LUKOIL, Rosneft
und TNK-BP. Zu allen pflegt C.A.T. oil langjährige Beziehungen und ist seit dem
Markteintritt in Russland in den frühen 90er Jahren ein verlässlicher
Geschäftspartner.

C.A.T. oil hat den Unternehmenssitz in Wien und beschäftigte im ersten Halbjahr
2012 durchschnittlich 2.469 Mitarbeiter, den größten Teil davon in Russland und
Kasachstan. 
 

Kennzahlen für die ersten neun Monate 2012

[In Millionen Euro]

                              9M 2012    9M 2011    Veränderung in %
Umsatz                         246,3      209,7           17,5
Umsatzkosten                   205,3      177,4           15,8
Bruttogewinn                    41,0       32,3           26,9
EBITDA                          58,8       45,9           28,1
EBITDA-Marge (in%)              23,9       21,9    
EBIT                            24,8       18,6           33,4
EBIT-Marge (in%)                10,1        8,9     
Nettoergebnis                   15,2       12,6           20,5
Ergebnis je Aktie (in Euro)    0,312      0,259           20,5
Eigenkapitalquote (in %)        65,7       62,3    
                        
Cashflow aus operativer
Geschäftstätigkeit              46,2       30,1           53,4
Cashflow aus
Investitionstätigkeit          -17,6      -81,8          -78,5
Cashflow aus
Finanzierungstätigkeit         -29,8       52,3          >-100
Zahlungsmittel und
Zahlungsmitteläquivalente (1)   30,2       30,4           -0,5
                        
Anzahl ausgeführter Jobs       2.561      2.578           -0,7
Umsatz je Job
(in Tausend Euro)                 95         81           17,3
Mitarbeiter                    2.469      2.373            4,0


(1) Zum 30. September 2012 und 31. Dezember 2011


Kennzahlen für das 3. Quartal 2012

[In Millionen Euro]

                              Q3 2012    Q3 2011    Veränderung in %
Umsatz                          88,5       74,7           18,5
Umsatzkosten                    72,6       61,4           18,2
Bruttogewinn                    16,0       13,3           20,1
EBITDA                          25,0       18,9           32,4
EBITDA-Marge (in%)              28,3       25,3    
EBIT                            11,8        8,7           36,8
EBIT-Marge (in%)                13,4       11,6    
Nettoergebnis                    8,6        5,8           48,4
Ergebnis je Aktie (in Euro)    0,176      0,118           48,4
                        
Cashflow aus operativer
Geschäftstätigkeit              23,7       14,1           68,9
Cashflow aus
Investitionstätigkeit           -5,8      -38,4          -84,8
Cashflow aus
Finanzierungstätigkeit         -17,2       34,7          >-100
                        
Anzahl ausgeführter Jobs         884        930           -5,0
Umsatz je Job
(in Tausend Euro)                100         80           24,7



Rückfragehinweis:
Thomas Krammer
Tel: +49(0)69-92037-183
Email: thomas.krammer@fticonsulting.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: C.A.T. oil AG
             Kärtner Ring 11-13
             A-A-1010 Wien
Telefon:     +43(0) 1 535 23 20 - 0
FAX:         +43(0) 1 535 23 20 - 20
Email:    ir@catoilag.com
WWW:      http://www.catoilag.com
Branche:     Öl und Gas Exploration
ISIN:        AT0000A00Y78
Indizes:     SDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: C.A.T. oil AG

Das könnte Sie auch interessieren: