C.A.T. oil AG

EANS-News: C.A.T. oil treibt im ersten Halbjahr 2012 Wachstum erfolgreich voran und verbessert Profitabilität


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Quartalsbericht

Utl.: •	Umsatzsteigerung um 16,9% auf EUR 157,8 Millionen
•	EBITDA-Zuwachs von 25,1% auf EUR 33,8 Millionen 
•	EBITDA-Marge auf 21,4% verbessert
•	Geschäftsexpansion läuft nach Plan: Acht der neun neuen High Class
Conventional-Drilling-Rigs befinden sich bereits im Einsatz
•	Zusätzliche Aufträge weiten das Orderbuch für das Gesamtjahr 2012 auf EUR 307
Millionen aus – Guidance aktualisiert


Wien, 30. Juni 2012 (euro adhoc) - C.A.T. oil AG (O2C, ISIN: AT0000A00Y78),
einer der führenden Anbieter von Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und
Kasachstan, gab heute die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2012 bekannt. C.A.T.
oil verzeichnete einen starken Umsatz- und EBITDA-Anstieg primär bedingt durch
die hohe Nachfrage nach den Services, den Anstieg des durchschnittlichen
Umsatzes je Job und Effizienzsteigerungen in den betrieblichen Prozessen.
Darüber hinaus hat das Unternehmen den Aufbau des neuen Services High Class
Conventional Drilling nahezu abgeschlossen: Acht der neun Rigs befinden sich
bereits im Einsatz. Aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung in den
ersten sechs Monaten des Jahres bleibt C.A.T. oil weiterhin optimistisch. Unter
Berücksichtigung der letzten Auftragseingänge liegt das Orderbuch für das
Gesamtjahr 2012 zum 30. August 2012 bei EUR 307 Millionen. C.A.T. oil geht davon
aus, die Vorjahresergebnisse zu übertreffen.

Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender der C.A.T. oil AG, sagte: "Sehr
erfolgreich haben wir die positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und
unsere starke Marktposition genutzt, um weiter zu wachsen. Aufgrund der starken
Nachfrage sowie des größeren Job-Umfangs und der Komplexität stieg unser Umsatz
um rund 17% und unser EBITDA erhöhte sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011
um ein Viertel. Gleichzeitig haben wir den weiteren Aufbau unseres High Class
Conventional Drilling konsequent vorangetrieben. Unsere Rigs sind bereits
vollständig vermarktet und vier weitere Bohrtürme gingen im Laufe des zweiten
Quartals in Betrieb. Zukünftig können wir breit diversifiziert noch mehr
Services aus einer Hand anbieten und so unsere Position als wertvoller und
verlässlicher Geschäftspartner für unsere Kunden weiter stärken. Obwohl die
Wirtschafts- und Finanzkrise in der Eurozone anhält und das Vertrauen in vielen
Regionen beeinflusst, entwickelt sich unser Geschäft in unseren Märkten
weiterhin positiv. Wir konnten bereits zusätzliche Aufträge an Land ziehen und
sind zuversichtlich, weitere Orders im dritten und vierten Quartal zu gewinnen.
Wir dürfen daher davon ausgehen, 2012 sowohl Umsatz als auch EBITDA des
Vorjahres zu übertreffen." 

Umsatzanstieg um 16,9%

C.A.T. oil steigerte den Umsatz um 16,9% auf EUR 157,8 Millionen (H1 2011: EUR
135,0 Millionen) bedingt durch die Erhöhung der ausgeführten Aufträge um 1,8%
auf insgesamt 1.677 Jobs (H1 2011: 1.648 Jobs) und den Anstieg des
durchschnittlichen Umsatzes je Job um 13,7% auf TEUR 93 (H1 2011: TEUR 81). Im
Vorjahresvergleich stiegen dabei die Fracturing-Aufträge um 4,1%. Dahingegen
gingen die Sidetrack-Drilling-Aufträge aufgrund der höheren Anzahl zeitlich
intensiver horizontaler Sidetracks um 12,7% zurück. Der Anstieg des
durchschnittlichen Umsatzes je Job ist auf das höhere Aktivitätsniveau und die
komplexeren Aufträge sowie den höheren Anteil an Aufträgen auf Turn-Key-Basis
und weiteren Beiträgen aus dem neuen High Class Conventional-Drilling-Service
zurückzuführen.

Entwicklung der Kostenbasis hinter Umsatzwachstum

Trotz höherer Aktivitätsniveaus und Inflationsdruck stiegen die Umsatzkosten
lediglich um 14,5% auf EUR 132,8 Millionen (H1 2011: EUR 116,0 Millionen).
Hauptsächlich verantwortlich für diese Entwicklung waren die höhere operative
Leistungsfähigkeit und Effizienzgewinne. Der gewichtete durchschnittliche
Mitarbeiterstand stieg um 2,8% auf 2.428 Mitarbeiter (H1 2011: 2.362
Mitarbeiter) primär aufgrund der Zugänge im Zusammenhang mit dem neuen High
Class Conventional-Drilling-Geschäft.

Anstieg der EBITDA-Marge auf 21,4%

Das EBITDA erhöhte sich um 25,1% auf EUR 33,8 Millionen (H1 2011: EUR 27,0
Millionen) vornehmlich aufgrund des starken Umsatzanstieges und der
vergleichsweise unterproportionalen Umsatzkostenentwicklung. So stieg die
EBITDA-Marge im ersten Halbjahr 2012 auf 21,4% (H1 2011: 20,0%).
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 30,4% auf EUR 13,0 Millionen
(H1 2011: EUR 10,0 Millionen) und führte so zu einer EBIT-Marge von 8,2% (H1
2011: 7,4%).

Nettoergebnis von Sondereffekten und höherer Steuerquote beeinflusst

Die solide Entwicklung im operativen Geschäft spiegelt sich allerdings nicht
voll im Nettoergebnis wider, das im Berichtszeitraum um 3,0% auf EUR 6,7
Millionen fiel (H1 2011: EUR 6,9 Millionen). Der Rückgang ist hauptsächlich auf
das negative Finanzergebnis, Rückstellungen für das Seismik-Geschäft in Indien
und die höhere Ertragssteuerquote zurückzuführen.

Das Nettofinanzergebnis belief sich auf EUR -2,6 Millionen (H1 2011: EUR 0,2
Millionen) und spiegelt primär den Anstieg des Nettozinsaufwands sowie
realisierte und nicht realisierte Wechselkursverluste im Zusammenhang mit auf
US-Dollar laufenden Krediten zur Finanzierung der neuen High Class
Conventional-Drilling-Rigs wider.

Auch wenn die Aktivitäten in Indien im Gesamtkontext vergleichsweise gering
ausfallen und sich lediglich auf Seismik-Dienstleistungen beschränken, hat sich
C.A.T. oil mit Blick auf die aktuell schwierige Situation in der Region Assam
entschieden, Maßnahmen zu ergreifen. Im zweiten Quartal war Assam zunehmend von
politischer Instabilität und von gewalttätigen Ausschreitungen geprägt, die sich
auch auf die Aktivitäten von C.A.T. oil auswirkten. Da es aktuell schwer
abschätzbar ist, wie sehr diese Verschlechterung der Situation in Assam die
Geschäftsentwicklung weiter beeinflusst, hat C.A.T. oil vorsorglich
Rückstellungen und Wertberichtigungen in Höhe von EUR 2,1 Millionen vorgenommen.

Anhaltend starke Cash-Entwicklung

Die Cash Earnings stiegen um 21,0% auf EUR 28,7 Millionen (H1 2011: EUR 23,7
Millionen) und reflektieren primär den kombinierten Effekt aus gestiegenem
Vorsteuergewinn und höheren Abschreibungen sowie niedrigeren Steuerzahlungen.
Der operative Cashflow stellte aufgrund der höheren Cash Earnings sowie
geringerer Investitionen in das Nettoumlaufvermögen einen Zahlungsmittelzufluss
von EUR 22,5 Millionen (H1 2011: Zahlungsmittelzufluss EUR 16,1 Millionen) dar.
Die Investitionen sanken im Berichtszeitraum um 70,8% auf EUR 12,9 Millionen (H1
2011: EUR 44,4 Millionen) und spiegeln das geringere Investitionsniveau im
Geschäftsjahr 2012 wider. Für das laufende Jahr hat C.A.T. oil EUR 30 Millionen
veranschlagt, um den Aufbau des High Class Conventional-Drilling-Service
abzuschließen und die weiteren Servicekapazitäten instandzuhalten. Der Cashflow
aus Investitionstätigkeit stellte einen Zahlungsmittelabfluss in Höhe von EUR
11,7 Millionen dar (H1 2011: Zahlungsmittelabfluss von EUR 43,4 Millionen). Der
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit entspricht einem Zahlungsmittelabfluss von
EUR 12,5 Millionen (H1 2011: Zahlungsmittelzufluss von EUR 7,5 Millionen) und
war hauptsächlich auf die vorzeitige Rückzahlung langfristiger Kredite und die
Erhöhung der Dividendenzahlung zurückzuführen.

Zum 30. Juni 2012 lagen die liquiden Mittel bei EUR 28,3 Millionen (31. Dezember
2011: EUR 30,4 Millionen). Zum 30. Juni 2012 verfügte C.A.T. oil mit einer
Eigenkapitalquote von 61,3% (31. Dezember 2011: 62,3%) über eine solide Bilanz.

Zuversichtlicher Ausblick auf das Gesamtjahr 2012

Aufgrund der starken operativen Geschäftsentwicklung und zusätzlicher Aufträge,
die das Orderbuch für das Gesamtjahr 2012 auf EUR 307 Millionen ausgeweitet
haben, bleibt C.A.T. oil mit Blick auf die zweite Jahreshälfte optimistisch.
Auch wenn die weiterhin ungelöste Staatsschuldenkrise in einigen Regionen
Europas zu weiterer Zurückhaltung geführt hat, sieht C.A.T. oil in seinen
Märkten eine anhaltend gute Nachfrage nach seinen Dienstleistungen. Darüber
hinaus befinden sich die Energiepreise auf einem beständig hohen Niveau und
geben den Förderaktivitäten und Investitionsvorhaben der Kunden Rückenwind.
Unter der Voraussetzung stabiler Entwicklung der Energiepreise und der Kosten
sowie keiner wesentlichen Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage in den
Kernmärkten geht C.A.T. oil im Geschäftsjahr 2012 von Umsatzerlösen zwischen EUR
300 und 320 Millionen und einem EBITDA zwischen EUR 67 und 73 Millionen
(basierend auf einem Rubel/Euro-Wechselkurs von 40) aus.


www.catoilag.com

Pressekontakt:
FTI Consulting 
Carolin Amann
Tel.: +49 (0)69 92037-132
Email: carolin.amann@fticonsulting.com

Thomas M. Krammer
Tel.: +49 (0)69 92037-183
Email: thomas.krammer@fticonsulting.com


Über die C.A.T. oil AG
Die C.A.T. oil AG ist einer der führenden Anbieter von Öl- und
Gasfeld-Dienstleistungen in Russland und Kasachstan und an der Frankfurter
Wertpapierbörse im SDAX gelistet. C.A.T. oil bietet Dienstleistungen an, mit
denen die Lebensdauer von Öl- und Gasquellen verlängert oder unerschlossene Öl-
und Gasquellen zugänglich gemacht werden können. Das Wachstum des Unternehmens
basiert auf folgenden Faktoren: Aufgrund schrumpfender Öl- und Gasressourcen
müssen bereits erschlossene Ölfelder bestmöglich stimuliert werden, um
Fördermengen zu optimieren. Gleichzeitig werden stillgelegte Vorkommen
reaktiviert oder durch neue Methoden anderweitig zugänglich gemacht, um auch
diese bis zum Maximum auszuschöpfen. Zusätzlich bietet C.A.T. oil inzwischen mit
der dritten Servicelinie, dem Conventional Drilling, Verfahren an, mit denen
völlig unerschlossene Öl- und Gasvorkommen zugänglich werden können.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1991 in Celle hat C.A.T. oil eine
führende Position im Hydraulic Fracturing in Russland und Kasachstan aufgebaut.
Nach dem Börsengang im Jahr 2006 investierte C.A.T. oil zusätzlich mehr als 250
Millionen Euro in weitere Kapazitäten und Services: Sidetrack Drilling wurde zum
zweitwichtigsten Service des Unternehmens. In 2011 wurde ein weiteres
umfangreiches Investitionsprogramm in Höhe von 150 Millionen Euro, insbesondere
zur Erweiterung des Service-Portfolios um High Class Conventional Drilling,
begonnen, das 2012 abgeschlossen wird. 

Zum Dienstleistungsportfolio von C.A.T. oil zählen außerdem Cementing sowie
seismische Services. Mit seinen neuen Flotten und Rigs differenziert sich C.A.T.
oil erfolgreich am Markt, da die hochmoderne Technologie äußerst zeiteffiziente
und effektive Öl- und Gasförderung ermöglicht. Zu den Kunden von C.A.T. oil
zählen führende Öl- und Gasproduzenten wie Gazprom, KazMunaiGaz, LUKOIL, Rosneft
und TNK-BP. Zu allen pflegt C.A.T. oil langjährige Beziehungen und ist seit dem
Markteintritt in Russland in den frühen 90er Jahren ein verlässlicher
Geschäftspartner.

C.A.T. oil hat den Unternehmenssitz in Wien und beschäftigte im ersten Halbjahr
2012 durchschnittlich 2.428 Mitarbeiter, den größten Teil davon in Russland und
Kasachstan. 
 

Kennzahlen für das 1. Halbjahr 2012

[In Millionen Euro]

                                H1 2012    H1 2011    Veränderung in %
Umsatz                           157,8      135,0          16,9
Umsatzkosten                     132,8      116,0          14,5
Bruttogewinn                      25,0       19,0          31,7
EBITDA                            33,8       27,0          25,1
EBITDA-Marge (in%)                21,4       20,0    
EBIT                              13,0       10,0          30,4
EBIT-Marge (in%)                   8,2        7,4     
Periodenergebnis                   6,7        6,9          -3,0
Ergebnis je Aktie (in Euro)      0,136      0,140          -3,0
Eigenkapitalquote (in %)(1)       61,3       62,3    
                        
Cashflow aus operativer
Geschäftstätigkeit                22,5       16,1          39,8
Cashflow aus
Investitionstätigkeit            -11,7      -43,4         -72,9
Cashflow aus
Finanzierungstätigkeit           -12,3       17,5         >-100
Zahlungsmittel und
Zahlungsmitteläquivalente (1)     28,3       30,4          -6,9
                        
Anzahl ausgeführter Jobs         1.677      1.648           1,8
Umsatz je Job
(in Tausend Euro)                   93         81          13,7
Mitarbeiter                      2.428      2.362           2,8

(1) Zum 30. Juni 2012 und 31. Dezember 2011


Kennzahlen für das 2. Quartal 2012

[In Millionen Euro]    
                                Q2 2012    Q2 2011    Veränderung in %
Umsatz                            82,5       74,0          11,5
Umsatzkosten                      66,9       60,4          10,7
Bruttogewinn                      15,5       13,5          14,9
EBITDA                            19,8       18,4           8,0
EBITDA-Marge (in%)                24,1       24,8    
EBIT                               9,0        9,4          -4,6
EBIT-Marge (in%)                  10,9        1,8     
Nettoergebnis                      4,2        7,8         -46,9
Ergebnis je Aktie (in Euro)      0,085      0,160         -46,9
                        
Cashflow aus operativer
Geschäftstätigkeit                13,4       15,8         -15,0
Cashflow aus
Investitionstätigkeit             -6,1      -16,0         -61,9
Cashflow aus
Finanzierungstätigkeit            -3,1       11,5         >-100
                        
Anzahl ausgeführter Jobs           877        878          -0,1
Umsatz je Job
(in Tausend Euro)                   93         83          11,8


Rückfragehinweis:
Thomas M. Krammer
Tel: +49(0)69-92037-183
Email: thomas.krammer@fticonsulting.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: C.A.T. oil AG
             Kärtner Ring 11-13
             A-A-1010 Wien
Telefon:     +43(0) 1 535 23 20 - 0
FAX:         +43(0) 1 535 23 20 - 20
Email:    ir@catoilag.com
WWW:      http://www.catoilag.com
Branche:     Öl und Gas Exploration
ISIN:        AT0000A00Y78
Indizes:     SDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: