Cendant Corporation

Cendant ernennt führenden Technologieexperten Jeff Clarke zum CEO und President of Travel Distribution Services

    New York (ots/PRNewswire) -

    - Neuer Name: Travel Distribution Services wird Travelport

    Die Cendant Corporation (NYSE: CD) gab heute die Ernennung des führenden Technologieexperten Jeff Clarke zum CEO und President of Travel Distribution Services (TDS) Division bekannt. Clarke wird sein am ab 1. Mai 2006 bekleiden.

    Clarke kommt von CA, der ehemaligen Computer Associates Inc., zu TDS. Bei CA war Clarke seit 2004 als Chief Operating Officer tätig. Die Ernennung Clarkes zum CEO und President stärkt die Führungsmannschaft von TDS und komplettiert die Leitung der Abteilung. Gordon Bethune war im vergangenen Monat zum Chairman ernannt worden.

    "Jeff Clarke ist seit Jahren der aufgehende Stern am Technologiesektor-Himmel und ich bin froh, dass wir ihn für die Position des CEO und Präsidenten gewinnen konnten", meinte Chairman und CEO von Cendant, Henry R. Silverman. "Jeff Clarkes entschlossenes Management und seine betriebliche Fähigkeiten spielte bei der erfolgreichen Revitalisierung von CA eine entscheidende Rolle. Als Leiter der Global Operations bei Hewlett-Packard nach dem Merger mit der Compaq Computer Corporation half er, einen der erfolgreichsten und erfolgreichsten Merger des Technologiesektors zu vereinfachen und umzusetzen. Clarkes enormer Erfahrungsschatz macht ihn zur erfahrenen Führungspersönlichkeit, die bestens gerüstet ist, die Position von TDS als eines der weltweit führenden Reisedistributionsdienstleistungsgeschäfte zu stärken."

    "Wie wir im Dezember 2005 feststellen konnten, haben wir die Phase der Akquisition hinter uns gelassen. Für die Leitung der Umsetzung der Weiterentwicklung von TDS ist Jeff Clarke die Idealbesetzung. Seine Erfahrungen bei CA und HP werden äusserst nützlich sein, wenn es darum geht, die Umsätze und das Wachstum aus unserem globalen Portfolio an Marken und Unternehmen voran zu bringen. Kombiniert mit Gordon Bethunes ausgiebigem Hintergrundwissen im Reisegeschäft können wir unser Topmanagementteam nun als vollständig betrachten."

    Clarke begann seine berufliche Laufbahn bei der Digital Equipment Corporation im Jahre 1985, bei der er mehrere Finanz-, Betriebs- und internationale Positionen bekleidete, bevor er 1998 zu Compaq stiess. Bei Compaq war er Chief Financial Officer und Senior Vice President of Finance and Administration, bevor er den Auftrag bekam, die Integration mit HP zu leiten. Clarke kam schliesslich 2004 zu dem 3,5-Mrd-USD-Unternehmen CA, bei dem er als Chief Operating Officer die Verantwortung für Vertrieb, Services, Corporate Strategy, Business Development sowie für Finance and Information Technology trug.

    "Ich bin begeistert, ein Unternehmen leiten zu dürfen, das eine derart starke Führungsmannschaft und ein solch ausgeprägt wertvolles Portfolio hat", meinte Clarke. "TDS ist mit führenden Marken wie Orbitz, Galileo und GTA (Gullivers Travel Associates) in einer idealen Ausgangsposition für ein beachtliches Wachstum in den kommenden Monaten und Jahren und ich bin fasziniert, an diesem Erfolg teilzuhaben."

    Bethune kam im März zu TDS. Seinen bisherigen Berufsweg hatte er in der Luftfahrtindustrie verbracht. Er hatte unter Anderem die Position des Chief Executive Officer von Continental Airlines inne und es gelang ihm, das angeschlagene Luftfahrtunternehmen zu sanieren. Zwischen 1979 und 1988 hatte Bethune verschiedene Führungspositionen in verschiedenen wichtigen Luftfahrtgesellschaften inne, darunter Braniff, Western and Piedmont. Zudem war er Vice President und General Manager bei der Boeing Corporation.

    TDS wird Travelport, Inc.

    Das Unternehmen gab heute zudem bekannt, dass TDS, zu dem auch die weithin in der Reisebranche anerkannten Marken Orbitz, Galileo und GTA (Gullivers Travel Associates) gehören, nun unter Travelport, Inc. firmiert.

    "Die Annahme des Namens Travelport bietet die Gelegenheit, eine starke und einigende Markenidentität für die verschiedenen Reisegeschäftszweige, aus denen unser Unternehmen besteht, zu entwickeln. Das gibt uns auch die Möglichkeit, das bestehende Markenkapital in Verbindung mit dem Namen Travelport optimal einzusetzen und kennzeichnet unser Unternehmen als das Ziel für Reisebuchungen", meinte Bethune. "Travelport konzentriert sich weiter auf die Umformung der Reiseerfahrung durch Verbesserung der Betriebssysteme und durch Anwendung eines mehr an den Kundenanforderungen ausgerichteten Lösungsansatzes."

    Die Abteilung wird weiter als TDS geführt, bis das Logo und die gesamte Markenidentität, vermutlich im Frühsommer, in den neuen Namen übergegangen sind.

    Travelport wird seinen Unternehmenssitz in New Jersey (USA) haben. Das Unternehmen ist eines der geographisch am weitesten diversifizierten Unternehmen und besitzt eine sehr vertikal integrierte Reisedistribution. Es beschäftigt weltweit über 8.000 Angestellte, die in Filialen in mehr als 130 Ländern arbeiten.

    Unternehmensprofil Cendant Corporation

    Cendant Corporation ist primär ein Anbieter von Reise- und Immobiliendienstleistungen. Das Unternehmen beschäftigt 85.000 Angestellte und hat seinen Unternehmenssitz in New York City (USA). Seine Dienstleistungen bietet Cendant in über 100 Ländern an. Weitere Informationen zu Cendant und dessen Tochtergesellschaften, Marken sowie zu den derzeitigen SEC Akten finden Sie unter http://www.cendant.com.

    Unternehmensprofil TDS

    Die Travel Distribution Services Division der Cendant Corporation (NYSE: CD) sind eine der am weitesten diversifizierten Marken und Vertriebsgeschäfte in der Reisebranche. Die Geschäftseinheit beschäftigt rund 8.000 Menschen in fast 130 Ländern. Zu TDS zählen unter Anderem: GDS (Global Distribution System) Galileo, das über 50.000 Reisebüros und über 60.000 Hotels zu seinen Kunden zählt; GTA (Gullivers Travel Associates), ein führender Wiederverkäufer und globaler Onlineanbieter für Hotels, Ziellandangebote und Reisepakete sowie Gruppenreisen; sowie führende Online-Reisebüros wie Orbitz(R).

    Forward Looking Statements (prognoseartige Aussagen)

    Bestimmte Aussagen dieser Pressemitteilung stellen so genannte "Forward-looking Statements" im Sinne der Bedeutung des Private Securities Litigation Reform Act of 1995 dar. Derartige prognoseartige Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen und Errungenschaften des Unternehmens in wesentlichen Punkten von den in solchen prognoseartigen Aussagen implizit oder explizit gemachten Angaben abweichen. Aussagen, die mit Worten wie "glaubt", "erwartet", "prognostiziert", "beabsichtigt", "sagt vorher", "schätzt", "plant", "kann steigen", "kann schwanken" eingeleitet oder anderweitig durch derartige Worte ausgedrückt werden sowie ähnliche Ausdrücke, zukunftsgerichtete oder konditionale Verben oder Ausdrücke, die anderweitig die Worte "wird", "sollte", "würde", "kann" oder "könnte" enthalten sind im Allgemeinen ihrem Wesen nach prognoseartige Aussagen und nicht historische Fakten. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen und andere Merkmale künftiger Ereignisse, Umstände oder Ergebnisse beziehen, sind prognoseartige Aussagen. Das Unternehmen kann keine Zusicherung übernehmen, dass die Trennung oder eine beliebige der vorgeschlagenen Transaktionen in diesem Zusammenhang (einschliesslich des möglichen Verkaufs von Travelport) durchgeführt werden noch darüber, unter welchen Bedingungen solche Transaktionen zum Abschluss gebracht werden. Diese Transaktionen unterliegen bestimmten Vorbedingungen, darunter der endgültigen Zustimmung durch den Board of Directors von Cendant.

    Vielfältige Risiken könnten dazu führen, dass künftige Ergebnisse von denjenigen, die in prognoseartigen Aussagen ausgedrückt werden, abweichen, darunter folgende (ohne Einschränkung hierauf): die Risiken in Verbindung mit der erwogenen Trennung sowie den damit verbundenen Transaktionen (einschliesslich des möglichen Verkaufs von Travelport), sowie die Risiken, die mit Darlehen und Kosten im Zusammenhang mit den vorgeschlagenen Transaktionen stehen, verbunden sind; gestiegene Anforderungen an die Managementteams von Cendant infolge den vorgeschlagenen Transaktionen; Veränderungen der geschäftlichen, politischen und konjunkturellen Situation in den USA und anderen Ländern, in denen Cendant und Tochtergesellschaften von Cendant derzeit geschäftlich aktiv sind; Veränderungen der gesetzlichen Vorschriften und Richtlinien sowie der Massnahmen von Regulierungsbehörden; Veränderungen der Betriebsleistung; und der Zugang zu Kapitalmärkten und Veränderungen der Kreditfähigkeit, unter Anderem durch die vorgeschlagenen Transaktionen. Auch andere unbekannte und unvorhersehbare Faktoren können negative Auswirkungen auf die Leistungen und Errungenschaften des Unternehmens haben. Angesichts dieser Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und Faktoren, können hier in den prognoseartigen Aussagen erörterte Ereignisse ausbleiben. Sie werden ausdrücklich davor gewarnt, diesen prognoseartigen Aussagen unangemessen zu vertrauen. Zudem sind solche Aussagen nur zum aufgeführten Datum bzw. am Tage ihrer Veröffentlichung aktuell. Wichtige Annahmen sowie weitere wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse wesentlich von den in den prognoseartigen Aussagen erwähnten Ergebnissen abweichen, sind in Cendants Formblatt 10-K für das Geschäftsjahr per 31. Dezember 2005, u.A. unter Überschriften wie "Forward-Looking Statements," "Risk Factors" sowie "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations" zu finden. Mit Ausnahme der stetigen Verpflichtung des Unternehmens zur Veröffentlichung wesentlicher Daten nach Massgabe der US-Gesetzgebung, sieht das Unternehmen keinerlei Verpflichtung zur Veröffentlichung von aktualisierten prognoseartigen Aussagen infolge späterer oder unerwarteter Ereignisse, sofern nicht gesetzlich erforderlich.

    Website: http://www.cendant.com

ots Originaltext: Cendant Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Presse - Elliot Bloom, +1-212-413-1832, oder Elizabeth Harraway,
+1-973-496-8373, Investoren - Sam Levenson, +1-212-413-1834, oder
Henry A. Diamond, +1-212-413-1920, jeweils für Cendant Corporation



Das könnte Sie auch interessieren: