PFERD / BERNEXPO AG

Erfolgreicher Start der BEA/PFERD 2006

      Bern (ots) - In der Halbzeit der zehntägigen BEA/PFERD 2006
herrscht eine gute Stimmung sowohl bei den  Ausstellern als auch bei
den Besucherinnen und Besuchern. Die Messeleitung ist zufrieden mit
den Besucherzahlen, welche dem Vorjahr entsprechen. Zurückzuführen
sei dies auf ein attraktives Programm, angenehme Wetterbedingungen
und gute Parkmöglichkeiten rund ums Messegelände. Die verschiedenen
Abendveranstaltungen wie die BEA NIGHTS fanden beim Publikum grossen
Anklang.

    Die Messeleitung der BEA/PFERD 2006 zieht nach den ersten fünf Messetagen eine Zwischenbilanz. Am Dienstagabend lag man beim Vorjahresergebnis. Der grosse Besucheraufmarsch ist auf ein vielseitiges Messeprogramm, das angenehme Wetter und die guten Parkmöglichkeiten zurückzuführen. Die Veranstalterin der BEA/PFERD 2006, die BEA bern expo AG,  zeigt sich optimistisch, dass die zweite Hälfte der Messe weiterhin viele Besucherinnen und Besucher an die grösste Frühlingsmesse im Espace Mittelland zieht und man an die Besucherzahl von 2005 anknüpfen kann.

    Gastland Tunesien

    Tunesien als Gastland zeigt der Schweizer Bevölkerung das „neue" Tunesien mit seinen vielen Facetten auf. Die geschichtsträchtige Vergangenheit, die reiche Kultur, aber auch die moderne Seite von Tunesien werden an der BEA/PFERD 2006 gezeigt. Sowohl wirtschaftliche Leistungen, kulturelle Vielfalt wie auch die touristischen Schönheiten sollen aufzeigen, wie interessant dieses nordafrikanische Land ist.

    Spezieller Tunesien Pavillon

    Die Architektur des Pavillons, welcher Tradition und Technologie vereint, ist auf einer Gesamtfläche von 700 Quadratmetern im typischen architektonischen Stil aufgebaut. Das typische tunesische Handwerk wie etwa Porzellan, Glas, Möbel, Silber und vieles mehr wird vorgestellt. Aber auch die landwirtschaftlichen Schätze wie edles Olivenöl, süsse Datteln und feine Weine stehen für die Besucher bereit.

    Die Blühende Halle

    Die „Blühenden Halle" zieht die Besucherinnen und Besucher wiederum in ihren Bann. Ein Meer von fein duftenden Blüten, farbenprächtige Gärten und viele Infos und aktuelle Trends - das erleben die Besucherinnen und Besucher in der „Blühenden Halle". Kunstvoll mit Rosen, Orchideen und Begonien geschmückte Tunnels aus Baum- und Astwerk locken zum Flanieren. Diese Ast- und Blütenkreationen mit rund 1'200 Orchideen und 10'000 Rosenknöpfen, gestaltet vom berühmten Berner Floristen Christiaan Maarsen, lassen viele Herzen höher schlagen. Einmalig ist eine grosse mit St. Paulienblüten überzogene Kugel im Zentrum dieser farbigen Installation. Die Mitinitianten der „Blühenden Halle", die regionalen Gärtnermeister-Vereine und die Stadtgärtnerei Bern, geben mit farbenprächtigen Blumentürmen und mit kunstvoll angeordneten Gärten wertvolle Impulse zu einer kreativen Gartengestaltung.

    Sonderschau Mobilität

    Die Besucherinnen und Besucher der Halle 150 werden von der BLS Lötschbergbahn AG mit ihren zehn Partnern aus Industrie und Dienstleistung auf eine Zeitreise geschickt. Fahrbahn, Fahrleitungen, Bahnstrom, Rollmaterial und Kommunikation werden ebenso veranschaulicht (mit teils interaktiven Exponaten) wie die Entwicklung von der Vergangenheit der Verkehrswege in die Zukunft des Schienenverkehrs. Täglich benutzen Tausende die öffentlichen Verkehrsmittel ganz selbstverständlich. Doch hinter diesem scheinbar unspektakulären Produkt steht eine lange Kette durchaus spektakulärer Leistungen. Erst das vielschichtige Netzwerk aus zahlreichen Unternehmen und Organisationen, ermöglicht einen öffentlichen Regionalverkehr, der den heutigen Anforderungen gerecht wird.

    BEA Nights - Konzertveranstaltungen in der BERN ARENA

    Die ersten beiden Konzertabende der BEA NIGHTS gingen in der BERN ARENA erfolgreich über die Bühne und fanden bei ihrem Publikum grossen Anklang. So genossen rund 5'000 Konzertbesucher am Freitagabend die Pop NACHT mit REAMONN, SASHA und LAITH AL-DEEN und am Samstagabend die Funk NIGHT mit KOOL & THE GANG, EARTH WIND & FIRE und SISTER SLEDGE.

    Nun dürfen sich Musikfans auf drei weitere Konzert-Highlights freuen:

    Donnerstag, 4. Mai 2006 - Schlager & Comedy NACHT

                  20.00 - 21.30 Uhr              Bagatello
                  22.00 - 23.30 Uhr              Dieter Thomas Kuhn &
Band

    Freitag, 5. Mai 2006 - Oldies NIGHT
    
                  19.30 - 20.45 Uhr              Alan Parson's Live Project
                  21.15 - 22.30 Uhr              Jethro Tull
                  23.00 - 00.15 Uhr              Barclay James Harvest feat. Les
          
                                                            Holroyd

    Samstag, 6. Mai 2006 - Rock & Blues NIGHT
                                
                  19.30 - 20.45 Uhr              Philipp Fankhauser
                  21.15 - 22.30 Uhr              Starsailor
                  23.00 - 00.30 Uhr              Skin

Türöffnung:    Jeweils um 18.00 Uhr

Vorverkauf:Die Tickets können direkt vor Ort im Messebüro (Gebäude 4 / 1. Stock) oder an der Abendkasse gekauft werden. Ausserdem via www.starticket.ch oder www.railaway.ch

    Bildmaterial zum Downloaden finden Sie auf www.beapferd.ch unter „Medieninfos"

    55. Ausstellung für Gewerbe, Landwirtschaft und Industrie     Grösste Publikumsmesse im Espace Mittelland     BEA bern expo AG     Freitag, 28. April - Sonntag, 7. Mai 2006     Täglich 09.00 bis 18.00 Uhr     Degustation von 10.30 bis 19.30 Uhr (letzter Tag bis 18.00 Uhr)

ots Originaltext: BEA/PFERD
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Mediendienst BEA/PFERD
BEA bern expo AG
Tel.:    +41/31/340'11'50
E-Mail: moratti.sharon@beaexpo.ch
Internet: www.beaexpo.ch, www.messen.com, www.beanights.ch



Weitere Meldungen: PFERD / BERNEXPO AG

Das könnte Sie auch interessieren: