Spiration Inc.

Spiration schliesst Finanzierung in Höhe von USD 13,4 Millionen erfolgreich ab

    Seattle (ots/PRNewswire) -

    - Das Investment stellt finanzielle Mittel für US-amerikanische und europäische Studien zum IBV(TM)-Ventilsystem, das zur Emphysembehandlung dient, bereit

    Spiration Inc., ein sich der Entwicklung von Medizingeräten für die Behandlung von Lungenkrankheiten widmendes Unternehmen, kündigte heute an, dass es USD 13,4 Millionen in einer Series F Round der Equity-Finanzierung beschafft hat. Das Investment wurde geführt vom neuen Investor Olympus Medical Systems Corporation, Tokyo, Japan, mit wesentlicher Unterstützung von den zurückkehrenden Investoren Guidant Corporation, New Enterprise Associates, Sprout Group (derzeit New Leaf Venture Partners), Versant  Ventures, Three Arch Partners, InterWest Partners und Investor Growth  Capital.

    "Das starke von Olympus Medical Systems Corporation, dem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Bronchoskopiegeräte für Pulmonologen,  gezeigte Interesse und dessen kräftige Unterstützung bezeugt unsere  marktführende Rolle im Bereich Lungengeräte und die Möglichkeit zur  Bereitstellungen von verbesserten Behandlungsoptionen und einer gesteigerten  Lebensqualität für COPD-Patienten", sagte Richard Shea, President und Chief  Executive Officer von Spiration.

    Die Finanzierung wird für die Bereitstellung von Geldern für klinische Studien zum Leitprodukt des Unternehmens, dem IBV(TM) intrabronchialen Ventilsystem, verwendet. Zu diesen Studien gehören eine multizentrische, randomisierte Schlüsselstudie in den USA und eine in mehreren Ländern Europas durchgeführte Studie. Spiration, Inc. entwickelte das IBV(TM)-Ventilsystem als eine, im Vergleich zu einer chirurgischen Intervention, weniger invasive Methode, die dazu dient, Verbesserungen sowohl des Gesundheitszustands als auch der von der Lunge unterstützten Funktionen bei Patienten mit schwerem Emphysem zu erreichen. Das IBV(TM)-Ventilsystem besteht aus einem Einwegventil und Zubehör zur Implantation des Ventils in den beabsichtigten Luftweg, der in den befallenen Lungenabschnitt führt, wobei auch die Implantation mehrere Ventile möglich ist. Das Ventil wird in einen Katheter zur Einbringung des Ventils geladen, der dann durch den Kanal eines flexiblen Bronchoskops zur beabsichtigten Implantationsstelle vorgeschoben wird. Das IBV(TM)-Ventilsystem ist so konstruiert, dass es den inspiratorischen Luftstrom blockiert, gleichzeitig aber den expiratorischen Luftstrom sowie die Absonderung von Schleim aus den behandelten Luftwegen zulässt. Das IBV(TM)-Ventilsystem hat zurzeit in den USA und Kanada den Status eines für experimentelle Forschung freigegebenen Medizingeräts. Das Medizingerät hat eine CE-Marke für den kommerziellen Vertrieb in Europa erhalten.

    Informationen zu Spiration Inc.

    Spiration Inc. entwickelt innovative Medizingeräte für die Behandlung von Lungenerkrankungen, zu denen auch die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD bzw. COLD) und der Lungenkrebs zählen, die zusammen, laut Angeben der American Lung Association und der American Cancer Society, jedes Jahr für fast 275.000 Todesfälle in den USA verantwortlich sind. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und widmet sich der Verbesserung der Behandlung von Lungenerkrankungen und der Bereitstellung einer besseren Lebensqualität für Patienten. Spiration Inc. hat seinen Sitz in Redmond, Wash. (USA), und ist ein Privatunternehmen mit ungefähr 40 Mitarbeitern.

    Website: http://www.spiration.com

ots Originaltext: Spiration Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Rick Shea, CEO, rshea@spiration.com, oder Greg Sessler, CFO,
gsessler@spiration.com, beide von Spiration Inc., +1-425-497-1700



Das könnte Sie auch interessieren: