Unternehmens Invest AG

euro adhoc: Unternehmens Invest AG
Strategische Unternehmensentscheidungen / Pflichtangebot an Aktionäre der BRAIN FORCE HOLDING AG abgelaufen BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H (BFIG) verfügt über einfache Mehrheit an BRAIN ...

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

23.07.2008

Pflichtangebot gemäß § 22a iVm § 22 ÜbG der BF Informationstechnologie- Beteiligungsgesellschaft m.b.H. an die Aktionäre der BRAIN FORCE HOLDING AG Veröffentlichung des Ergebnisses nach Ablauf der verlängerten Angebotsfrist gemäß § 19 Abs. 3 ÜbG

BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. hat am 20. März 2008 ein öffentliches Pflichtangebot gemäß § 22a iVm § 22 ÜbG an die Aktionäre der BRAIN FORCE HOLDING AG zum Erwerb sämtlicher an der Wiener Börse und an der Frankfurter Börse zugelassener, auf Inhaber lautender Stammaktien der Zielgesellschaft, gelegt. Die Frist zur Annahme des Angebots lief vom 20. März bis 17. April 2008.

Die Bieterin hat das vorläufige Ergebnis des Angebots gemäß § 19 Abs. 2 ÜbG im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 22. April 2008 veröffentlicht. In dieser Veröffentlichung wurde bekanntgemacht, dass bis zum Ablauf der Annahmefrist das Pflichtangebot für insgesamt 437.821 Aktien angenommen wurde, was einem Anteil von 2,85% am Grundkapital der Zielgesellschaft entspricht. Nach der Übereignung dieser Aktien hielt die Bieterin daher insgesamt 4.381.461 Aktien der Zielgesellschaft, was einer Beteiligung von rund 28,4756% am Grundkapital der Zielgesellschaft entspricht. Zusammen mit Stimmbindungsaktien verfügte die Bieterin über 34,16% der Stimmrechte. Die Bieterin hat in der Veröffentlichung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 22. April 2008 darauf hingewiesen, dass sich gemäß § 19 Abs. 3 ÜbG die Annahmefrist für jene Aktionäre, die das Angebot bis 17. April 2008 nicht angenommen haben, um drei Monate ab Bekanntgabe (Veröffentlichung) des Ergebnisses verlängert. Die Annahmefrist verlängerte sich für diese Aktionäre somit bis zum 22. Juli 2008.

Die Bieterin gibt bekannt, dass bis zum Ablauf der verlängerten Annahmefrist am 22. Juli 2008 das Pflichtangebot für weitere 2.822.235 Aktien angenommen wurde, was einem Anteil von 18,34 % am Grundkapital der Zielgesellschaft entspricht. Nach der Übereignung dieser Aktien hält die Bieterin daher insgesamt 7.203.696 Aktien der Zielgesellschaft, was einer Beteiligung von rund 46,82 % am Grundkapital der Zielgesellschaft entspricht. Zusammen mit Stimmbindungsaktien verfügte die Bieterin über 52,50 % der Stimmrechte.

Der Angebotspreis von EUR 2,40 wird den Aktionären, die das Angebot angenommen haben, spätestens am 5. August 2008 durch die Bank Austria Creditanstalt AG als Annahme- und Zahlstelle Zug-um-Zug gegen Übertragung der Aktien ausbezahlt.

Wels, am 23. Juli  2008

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Unternehmens Invest AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Geschäftsführung der BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H.
DI Herbert Paierl, Mag. Friedrich Roithner
Tel.: +43 (1) 405 97 71-0
mailto:office@uiag.at

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      AT0000816301
WKN:        882788
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Unternehmens Invest AG

Das könnte Sie auch interessieren: