Unternehmens Invest AG

euro adhoc: Unternehmens Invest AG
Sonstiges
Neue Aktionärsstruktur bei der UIAG löst Pflichtangebot der Cross Industries AG aus Vorbehaltlich kartellrechtlicher Genehmigung - Börsenotierung soll aufrecht bleiben

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

15.12.2006

Wien, 15. Dezember 2006 - Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Unternehmens Invest AG (UIAG) gibt Änderungen ihrer Aktionärsstruktur bekannt. Der Vorstand der UIAG wurde von der CROSS Industries AG über wesentliche Veränderungen in der Aktionärs¬struktur der UIAG informiert. Die bisherigen Aktionäre Bank Austria Creditanstalt AG (bisher 12,97%) sowie RZB Private Equity Holding AG (bisher 15,70%) haben ihre Aktien an der UIAG an die Cross Industries AG und die 3-Banken Beteiligung GmbH (hinter der gemein¬sam die Oberbank Gruppe, die BKS-Gruppe und die BTV-Gruppe stehen) abgegeben. Gleichzeitig wurde die bisher zwischen den vorgenannten Kernaktionären bestehende Aktionärsvereinbarung aufgehoben. Die vorbeschriebenen Aktienverkäufe, durch die die CROSS Industries ihre Beteiligung an der UIAG von derzeit 30,26% auf rd. 55% erhöht, sind ausschließlich aufschiebend bedingt durch den Wegfall des gesetzlichen Durchführungs¬verbotes gemäß § 17 KartG. Neben der CROSS Industries AG hält die 3 Banken Beteiligung GmbH rund 20% der UIAG-Aktien, der Rest ist Streubesitz.

Weiters teilt die UIAG mit, dass in der Aufsichtsratssitzung am 13.12.2006 Dipl.Ing. Herbert Paierl per 1.1.2007 in den Vorstand der UIAG berufen wurde. Dipl.Ing. Paierl war bisher für die CROSS Industries tätig und wird seine Beratungsfunktion für die CROSS Industries auch in Zukunft neben seiner Tätigkeit für die UIAG weiter ausüben. Er folgt Mag. Martin Benger nach, dessen Vertrag mit Jahresende 2006 ausläuft. Somit besteht der Vorstand der UIAG ab Jahresbeginn 2007 aus dem Vorstands¬vorsitzenden Mag. Kurt Stiassny und Dipl.Ing. Herbert Paierl.

Die CROSS Industries AG  hat dem Vorstand der UIAG gemäß § 5 (3) ÜbG mitgeteilt, dass durch die Aufhebung der Aktionärsvereinbarung und die damit verbundenen Veränderungen in der Aktionärsstruktur Tatsachen eingetreten sind, die die CROSS Industries AG zur Stellung eines Pflichtangebotes im Sinne des Übernahmegesetzes verpflichtet. Laut Mit¬teilung der CROSS Industries AG wird der Preis des Pflichtangebotes voraussichtlich inklusive der Dividende für das Geschäftsjahr 2006 EUR 15,46 pro Aktie betragen. Der neue Mehrheits¬aktionär hat in diesem Zusammenhang den Vorstand der UIAG davon informiert, dass ein Verbleib der UIAG im Prime Market der Wiener Börse vorrangiges Ziel sei. Die Börse¬notierung wird vom neuen Mehrheitsaktionär als wichtiges Merkmal der UIAG in der Eigen¬kapitalaufbringung gesehen.

Der Vorstand der UIAG sieht die Aufstockung der Beteiligung der CROSS Industries AG als Vertrauensbeweis in das erfolgreiche Geschäftsmodell der UIAG. Die Beteiligung von industriell orientierten Investoren an der UIAG ist eine positive Ergänzung der bisher mehrheitlich aus dem Bankensektor stammenden Gründungsgesellschafter, die ja maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung der UIAG beteiligt waren.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 15.12.2006 12:53:44
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Unternehmens Invest AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Vorstand der UIAG
Mag. Kurt Stiassny      
Tel.: +43 (1) 405 97 71-0
mailto:office@uiag.at

Mick Stempel
Hochegger Financials
Tel.: +43 (1) 505 47 01-85
mailto: m.stempel@hochegger.com

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      AT0000816301
WKN:        882788
Index:    ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Unternehmens Invest AG

Das könnte Sie auch interessieren: