Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

GEA Group AG

GEA liefert Wärmetauscher für solarthermische Kraftwerke

    Bochum (ots) - GEA Ibérica, eine spanische Tochtergesellschaft der GEA Group, hat einen Auftrag für die Entwicklung, Produktion und Lieferung von 7 Oberflächenkondensatoren für neue solarthermische Kraftwerke in Spanien mit einer Gesamtleistung von 350 MW erhalten. Der Auftrag mit einem Wert von etwa 6 Mio. EUR wurde durch die Siemens Industrial Turbomachinery in Finspong/Schweden erteilt. Die Oberflächenkondensatoren werden bei der GEA Caldemon in Santander/Spanien gefertigt. Diese Fertigung wurde erst kürzlich durch die GEA Ibérica erworben, die so als Teil des Segments Energie- und Landtechnik ihre Produktionsaktivitäten erweitern konnte. Bereits früher hatte diese Fabrik Oberflächen¬kondensatoren im Auftrag der GEA Ibérica produziert.

    "Dieser Auftrag bestätigt unsere strategische Fokussierung auf die wachsende solarthermische Kraftwerksindustrie" meint Ramon Rodriguez, Geschäftsführer der GEA Ibérica S.A. Der Auftrag bietet eine stabile Auslastung der Fertigung und wird bis Ende 2010 ausgeliefert. "Die jüngste Initiative eines Firmenkonsortiums, dem unter anderen Siemens, Eon und RWE angehören, nach der 'Desertec'-Vision des Club of Rome solarthermische Energie massiv zu nutzen, unterstreicht das gewaltige Marktpotential dieser bewährten Technologie." bemerkt der Vorstandsvorsitzende der GEA Group Jürg Oleas.

    GEA Ibérica, die zur GEA Division Prozesskühlung gehört, hat bereits langjährige Erfahrungen im Geschäft mit Oberflächenkondensatoren für solarthermische Kraftwerke in Europa. Zukünftiger Wachstumsbedarf wird insbesondere aus Nordafrika und den Vereinigten Staaten erwartet. Innerhalb der Erneuerbaren Energien zeichnen sich solarthermische Kraftwerke insbesondere dadurch aus, dass die Stromerzeugung auch während der Nachtstunden erfolgen kann, weil Wärme aus dem Dampfkreislauf in den Sonnenstunden gespeichert wird, dann aber auch im Nachtbetrieb die Turbine antreiben kann. Somit tragen solarthermische Kraftwerke zum Grundlastbetrieb der Netze bei. Darüberhinaus ist die Sonne ein kostenloser Energieträger. Es ist also nicht überraschend, dass die solarthermische Stromerzeugung sich immer weiter verbreitet.

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist einer der größten reinen Maschinenbaukonzerne Deutschlands. Sie hat sich als international tätiger Technologiekonzern auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten konzentriert. Im Geschäftsjahr 2008 betrug der Konzernumsatz 5,2 Milliarden Euro. Rund 50 Prozent davon erwirtschaftete der Konzern in der langfristig wachsenden Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. Zum 31. März 2009 beschäftigte das Unternehmen mehr als 21.000 Mitarbeiter, die für Kunden in mehr als 50 Ländern erreichbar sind. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.


ots Originaltext: GEA Group AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Konzernkommunikation
Tel. +49-(0)234-980-1081
Fax  +49-(0)234-980-1087
www.geagroup.com



Weitere Meldungen: GEA Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: