GEA Group AG

GEA Group wächst kräftig

Bochum (ots) - - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar - - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - - Fortgeführte Aktivitäten in allen Bereichen deutlich gesteigert - Verkaufsprozess Großanlagenbau läuft planmäßig - Ergebnis wegen Lentjes und Zimmer deutlich negativ - Ausblick fortgeführte Geschäftsbereiche 2006: EBIT oberhalb von 250 Mio. EUR Bochum, 09. November 2006 - Die GEA Group Aktiengesellschaft konnte alle Geschäftszahlen in ihren fortgeführten Geschäftsbereichen kräftig verbessern. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern ("EBIT") für die fortgeführten Aktivitäten wurde im 3. Quartal 2006 deutlich um 29,2 Prozent von 57,7 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahresquartal auf 74,5 Mio. EUR gesteigert. In den ersten neun Monaten wurde ein Ergebnis von 179,5 Mio. EUR (Vorjahr: 127,6 Mio. EUR) erwirtschaftet und damit das Vorjahr um 51,9 Mio. EUR (40,6 Prozent) übertroffen. Das Konzernergebnis nach Steuern des Gesamtkonzerns saldiert sich im 3. Quartal 2006 aufgrund der Verluste und Sonderabschreibungen aus den zum Verkauf stehenden Divisionen Lentjes und Zimmer insgesamt auf -142,4 Mio. EUR. Mit dem Abschluss zum 30. September 2006 wird das bisher berichtete Segment Plant Engineering mit Ausnahme der bei der GEA Group verbleibenden Division Gasreinigung (Lurgi Bischoff) als nicht fortgeführter Geschäftsbereich und somit gesondert dargestellt. Auftragseingang und Umsatz wiederum weit über Vorjahreswert Die anhaltend hohe Nachfrage in den fortgeführten Geschäftsbereichen der GEA Group kommt im Auf-tragseingang zum Ausdruck, der sich gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal um 24,0 Prozent auf 1.235 Mio. EUR erhöhte (Vorjahr: 996,5 Mio. EUR). Diese dynamische Entwicklung sorgte in den ersten neun Monaten 2006 für eine Erhöhung des Auftragseingangs um 27,0 Prozent im Vergleich zu den ers-ten neun Monaten 2005 (2.756 Mio. EUR) auf 3.501 Mio. EUR. Akquisitionen haben drei Prozentpunkte zu diesem Wachstum beigetragen. Der Konzernumsatz stieg im 3. Quartal 2006 erheblich um 27,6 Pro-zent gegenüber der gleichen Periode des Vorjahres (844,5 Mio. EUR) auf 1.077 Mio. EUR. In den ersten neun Monaten konnte der Konzernumsatz insgesamt um 26,1 Prozent auf 2.948 Mio. EUR (Vorjahr: 2.338 Mio. EUR) gesteigert werden. Konzernergebnis nach Steuern durch Lentjes und Zimmer getrübt Das Konzernergebnis der GEA Group vor Steuern ("EBT") lag im 3. Quartal 2006 bei 63,8 Mio. EUR und übertraf damit das 3. Quartal 2005 (47,5 Mio. EUR) deutlich. In den ersten neun Monaten wurde ein Er-gebnis von 148,4 Mio. EUR erwirtschaftet und damit das Vorjahr um 53,5 Mio. EUR (56,4 Prozent) über-troffen. Dem guten Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen stehen dabei die Steuerposition mit -57,7 Mio. EUR und die Verluste aus dem nicht fortgeführten Geschäftsbereich in Höhe von -237,1 Mio. EUR gegenüber. Danach ergibt sich für das 3. Quartal ein Konzernergebnis von -142,4 Mio. EUR nach -138,9 Mio. EUR im Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten veränderte es sich auf -146,5 Mio. EUR nach -110,1 Mio. EUR im gleichen Vorjahreszeitraum. Verkauf Großanlagenbau im Plan Der Verkaufprozess des Großanlagenbaus befindet sich im Plan. "Wir gehen davon aus, dass wir eine Einigung mit den potentiellen Erwerbern bis zum Jahresende erreichen werden. Das Closing wird im ers-ten Quartal 2007 erfolgen", so Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group. Positiver Ausblick für Kerngeschäft im Gesamtgeschäftsjahr 2006 Der Vorstand der GEA Group geht weiterhin von einem gegenüber dem Vorjahr stark verbesserten Auf-tragseingang der fortgeführten Geschäftsbereiche aus. Diese werden im Gesamtjahr den Umsatz um mehr als 15 Prozent auf über 4 Mrd. EUR steigern. Das entsprechende operative Ergebnis (EBIT) wird oberhalb von 250 Mio. EUR liegen. Daraus ergibt sich eine EBIT-Marge von mehr als 6 Prozent. Das Konzernergebnis wird aufgrund der Ergebnissituation des nicht fortgeführten Geschäftsbereichs voraus-sichtlich negativ sein. Die Möglichkeit einer Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2006 ist von den Modalitäten des Verkaufs des Großanlagenbaus abhängig. Konzernzahlen der GEA Group im dritten Quartal 2006 (in Mio. EUR) Q3 06 Q3 05 Q1-Q3 06 Q1-Q3 05 Auftragseingang Customized Systems 222,7 179,2 656,2 570,1 Process Equipment 382,9 334,4 1.071,0 905,9 Process Engineering 530,4 433,0 1.509,9 1.149,0 Sonstige 99,5 49,9 263,7 131,1 Summe fortgef. Geschäftsbereiche 1.235,4 996,5 3.500,7 2.756,1 Nicht fortgef. Geschäftsbereich1) 534,9 216,8 1.232,4 820,6 Umsatz Customized Systems 199,3 175,3 565,2 500,3 Process Equipment 342,9 276,4 953,1 789,1 Process Engineering 438,0 342,8 1.174,5 892,3 Sonstige 97,3 50,1 254,7 156,5 Summe fortgef. Geschäftsbereiche 1.077,4 844,5 2.947,5 2.338,1 Nicht fortgef. Geschäftsbereich1) 248,8 299,7 746,9 818,8 EBIT 2) Customized Systems 14,4 13,0 33,5 29,3 Process Equipment 42,1 31,2 97,5 77,6 Process Engineering 20,3 18,6 54,1 43,8 Sonstige/Holding -2,3 -5,1 -5,7 -23,1 Summe fortgef. Geschäftsbereiche 74,5 57,7 179,5 127,6 Nicht fortgef. Geschäftsbereich1) -117,9 5,2 -209,4 -26,7 Ergebnis vor Steuern Customized Systems 14,1 13,0 32,9 29,7 Process Equipment 40,6 28,5 92,6 70,6 Process Engineering 19,3 18,6 51,5 44,0 Sonstige/Holding -10,2 -12,7 -28,7 -49,4 Summe fortgef. Geschäftsbereiche 63,8 47,5 148,4 94,9 Nicht fortgef. Geschäftsbereich1) -115,8 4,8 -206,0 -29,5 Ergebnis je Aktie (einfach in EUR) -0,76 -0,74 -0,78 -0,59 davon entfallen auf "fortgeführte Geschäftsbereiche" 0,21 0,08 0,48 0,30 davon entfallen auf "nicht fortgef. Geschäftsbereich" -0,97 -0,82 -1,26 -0,89 Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit 77,6 -7,7 -31,3 -208,0 Free Cash-Flow 66,5 -33,7 -81,0 -263,0 Bereinigte Nettoposition 3) 278,6 -4,6 278,6 -4,6 Investitionen inkl. Finanzierungsleasing 23,0 31,7 67,3 122,6 Mitarbeiter zum Stichtag 4) 16.584 15.270 16.584 15.270 1) Plant Engineering (ohne Division Gasreinigung) nur nachrichtlich, da als nicht fortgeführter Geschäftsbereich ausgewiesen 2) Ergebnis vor Zinsen und Steuern 3) Nettoposition= Zahlungsmittel + Wertpapiere - Bankverbindlichkeiten (einschließlich nicht fortgeführter Geschäftsbereich Plant Engineering) 4) Anzahl der Mitarbeiter nach Kapazitäten ohne Auszubildende Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anla-genbau konzentriert. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2005 betrug inklusive Großanlagenbau rund 4,5 Milli-arden Euro. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologiefüh-rern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert. ots Originaltext: GEA Group AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: GEA Group Aktiengesellschaft Konzernkommunikation Tel. +49-(0)234-980-1081 Fax +49-(0)234-980-1087 www.geagroup.com

Das könnte Sie auch interessieren: