SAF AG

EANS-News: SAF AG
Delhaize America wählt SAF RetailSuite Store zur Automatisierung des Warennachschubs in seinen Filialen

Führender Supermarktbetreiber setzt auf SAF U.S.A., Inc., um Präsenzlücken zu reduzieren und das Einkaufserlebnis für seine Kunden zu steigern

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen

Utl.: Führender Supermarktbetreiber setzt auf SAF U.S.A., Inc., um Präsenzlücken zu reduzieren und das Einkaufserlebnis für seine Kunden zu steigern

Tägerwilen (euro adhoc) - Irving, Texas (13. April 2011) - SAF U.S.A., Inc. gab heute bekannt, dass sich Delhaize America, die Hauptniederlassung der Delhaize Group, für SAF RetailSuite Store entschieden hat, um seine Bestandsvorgaben zu unterstützen und den Lagerbestand an der Kundennachfrage auszurichten.

Delhaize America, ein führender Einzelhandelskonzern, der mit den Marken Food Lion, Bloom, Bottom Dollar Food, Harveys, Hannaford und Sweetbay im Markt agiert, wird die Lösung in all seinen 1.500 Filialen in 16 US-Bundesstaaten einführen.

"Als Gruppe sind wir stolz darauf, unseren Kunden im ganzen Land ein sich lokal unterscheidendes Einkaufserlebnis zu bieten", erläutert Scott Harrison, CIO der Delhaize America. "SAF RetailSuite ermöglicht es uns, unseren Lagerbestand für jede Filiale weiter zu optimieren und einen Mehrwert über die ganze Supply Chain hinweg zu erzielen."

SAF RetailSuite Store wird - basierend auf dem nachfrageorientierten Ansatz - die Bestellungen von Delhaize America automatisieren. Dabei wird auf prognostizierte Abverkäufe und aktuelle Bestände aufgesetzt. Die Prognosen berücksichtigen unter anderem Saisonalität, Promotionen, Preisänderungen und Werbekampagnen, um kosteneffiziente und genaue Bestellungen zu erstellen. Darüber hinaus ermöglicht das sogenannte "Micro-Forecasting", dass auf Basis der Abverkaufshistorie eines jeden Artikels sich ändernde Verkaufsmuster in jeder einzelnen Filiale berücksichtigt werden, um der standortspezifischen Nachfrage gerecht zu werden.

"Wir freuen uns sehr, dass sich Delhaize America für uns entschieden hat und sind davon überzeugt, dass wir die Handelsgruppe in Zukunft mit konstanten und exakten Bestellungen unterstützen werden", erläutert Udo Meyzis, Vorstandsvorsitzender der SAF AG. "Hannaford und Sweetbay setzen schon seit einigen Jahren erfolgreich unsere Produkte ein. Der erweiterte Einsatz unserer Lösung in allen Filialen von Delhaize America zeigt, wie die automatische Filialbestellung die Supply Chain verbessern und so die Wettbewerbsfähigkeit von Händlern stärken kann."

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weitere Informationen finden Sie unter www.saf-ag.com.


Über Delhaize America 

Delhaize America ist mit über 1.500 Filialen in 16 Bundesstaaten ein führender Supermarktbetreiber in den USA. Delhaize America agiert unter den Marken Food Lion, Bloom, Bottom Dollar Food, Harveys, Hannaford und Sweetbay, wobei jede Marke ihre eigene Strategie und ein sehr bekanntes Markenimage hat. Die verschiedenen Marken ermöglichen es Delhaize, sich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen der spezifischen Märkte auszurichten, das Produkt- und Dienstleistungsangebot individuell auf die Kundenbedürfnisse zuzuschneiden und so einen starken Wiedererkennungswert der Marken bei den lokalen Kunden zu erzielen. Delhaize America beschäftigt ca. 109.000 Vollzeit- und Teilzeitmitarbeiter entlang der nordamerikanischen Ostküste.

Über SAF AG Die SAF Simulation, Analysis and Forecasting AG ist auf die Entwicklung von Bestell- und Prognosesoftware für Handel und Industrie spezialisiert. SAF verfolgt dabei den Ansatz des Demand Chain Management. Hierbei wird die Warennachschubplanung vom Nachfrageverhalten des Konsumenten gesteuert. Durch den Einsatz der SAF-Produkte können signifikante Kosteneinsparungen erzielt werden. Auch die logistischen Rahmenbedingungen sowie die Genauigkeit von Absatz- und Bestandsprognosen lassen sich mit der SAF-Software optimieren. Erhebliche Wettbewerbsvorteile entlang der Wertschöpfungskette werden mit SAF erzielt: niedrigere Bestände, eine verbesserte Warenverfügbarkeit und eine größere Kundenzufriedenheit.

Die SAF AG wurde 1996 von Dr. Andreas von Beringe und Prof. Dr. Gerhard Arminger gegründet und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Die Aktien der Gesellschaft sind zum Handel im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Das Unternehmen erzielte für das Geschäftsjahr 2010 Umsatzerlöse in Höhe von rund EUR 15,6 Mio. und ein Konzernergebnis in Höhe von EUR 1,4 Mio. SAP hält derzeit rund 93 Prozent der SAF-Aktien. Das Unternehmen hat Kunden in vielen europäischen Staaten und in den USA. Hauptsitz ist Tägerwilen in der Schweiz. Die SAF führt darüber hinaus Tochterunternehmen in den USA: SAF Simulation, Analysis and Forecasting U.S.A., Inc., Irving, Texas sowie in der Slowakei mit dem Schwerpunkt Nearshore-Entwicklung: SAF Simulation, Analysis and Forecasting Slovakia s.r.o., Bratislava.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognose Diese Information enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von SAF beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u. a. die im Geschäftsbericht 2010 genannten Risikofaktoren. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch SAF ist weder geplant noch übernimmt SAF die Verpflichtung dafür.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Mareike Poit
Marketing and Corporate Communications Specialist
Tel.: +41 (0)71 666 7000
E-Mail: investorrelations@saf-ag.com

Branche: Software
ISIN: CH0024848738
WKN: A0JD78
Index: Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: SAF AG

Das könnte Sie auch interessieren: