SAF AG

EANS-News: SAF AG
Douglas-Parfümerien setzen im Bestellprozess zukünftig auf SAF-Kompetenz

Bestell- und Prognosesysteme sollen zukünftig in über 1.000 Filialen zum Einsatz kommen -------------------------------------------------------------------------------- Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen/SAF Direktgeschäft Tägerwilen (euro adhoc) - - Verbesserung der Sortimentsstruktur - Mitarbeiter gewinnen mehr Zeit für Beratung und Service - SAF SuperStore optimiert Bestellprozess für komplexe Sortimente Tägerwilen/Schweiz, 29. Juni 2009 Die im Prime Standard notierte SAF AG (ISIN CH0024848738), weltweit einer der führenden Hersteller für automatische Prognose- und Bestellsysteme im Handel, hat mit der Parfümerie Douglas einen Lizenzvertrag über den Einsatz der SAF-Software abgeschlossen. Das führende europäische Handelsunternehmen in der Kosmetik- und Parfümeriebranche plant den Einsatz in mehr als 1.000 Filialen, um zukünftig den bisherigen Prozess optimal zu unterstützen. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von SAF SuperStore waren die Ergebnisse einer ausführlichen Pilot- und Testbetriebsphase. "Douglas-Fachgeschäfte zeichnen sich durch herausragenden Service und erstklassige Sortimente aus. Durch die Optimierung des Bestellprozesses können sich unsere Mitarbeiter noch stärker auf die Beratung und den Verkauf konzentrieren. Zudem werden die Sortimentsstrukturen verbessert. Das bedeutet für uns: Präsenzlücken werden geschlossen und die Tiefenbestückung auf den Bedarf optimiert", erläuterte Dr. Michael Krings, Director Logistics & Organisation bei Douglas, die Zusammenarbeit mit SAF. Die SAF-Systeme prognostizieren anhand von Verbrauchs- und Stammdateninformationen die Absatzerwartungen und bestellen entsprechend. Dabei hängt die Qualität maßgeblich von der Art und dem Umfang der Basisdaten ab. Die wachsende Komplexität, die auch im Kosmetik- und Parfümeriemarkt vorhanden ist, lassen die Ansprüche an den Bestellprozess rapide steigen und sind manuell kaum noch zu erfüllen. Durch die Unterstützung der SAF-Software werden Bestellprozesse qualitativ deutlich verbessert und der Kunde profitiert zudem durch die zeitliche Entlastung der Douglas-Mitarbeiter vor Ort. "Diese Ergebnisse konnten wir während der Pilot- und Testphase in ausgewählten Filialen eindeutig messen" erklärt Jörg Strüning, Bereichsleiter Organisation / Filialprozesse bei Douglas. "Neben den messbaren Effekten gewannen unsere Mitarbeiter im Vertrieb sehr schnell das Vertrauen in das System, welches für den weiteren Roll-Out in unserem dezentral orientierten Unternehmen von erheblicher Bedeutung ist." Automatische Disposition komplexer Sortimente ist Kerngeschäft von SAF "In der Test- und Pilotphase wurde deutlich, dass das Douglas-Geschäft stark durch Werbung beeinflusst wird. Die Werbeaktionen stehen zudem meist in engem Zusammenhang mit besonderen Kalenderereignissen wie Valentinstag, Ostern oder Muttertag", berichtet Dr. Andreas von Beringe, CEO von SAF. "Durch Werbekampagnen können Langsamdreher zu Schnelldrehern werden. Unsere Software ist in der Lage diese und andere Einflüsse bei der Ermittlung der optimalen Bestellmengen besonders für komplexe Sortimente zu berücksichtigen." Mit diesem Vertragsabschluss bestätigt SAF erneut ihre Strategie, das Direktgeschäft auszubauen und stellt die Werthaltigkeit der SAF-Software auch in einem schwierigen Marktumfeld unter Beweis. Die Erlöse aus diesem Vertragsabschluss werden schon im zweiten Quartal zu den SAF-Umsätzen beitragen. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++++++++ SAF AG Die SAF Simulation, Analysis and Forecasting AG ist auf die Entwicklung von Bestell- und Prognose-Software für Handel und Industrie spezialisiert. SAF verfolgt dabei den Ansatz des Demand Chain Management. Hierbei wird die Warennachschubplanung vom Nachfrageverhalten des Konsumenten gesteuert. Durch den Einsatz der SAF-Produkte können signifikante Kosteneinsparungen erzielt werden. Auch die logistischen Rahmenbedingungen sowie die Genauigkeit von Absatz- und Bestandsprognosen lassen sich mit der SAF-Software optimieren. Erhebliche Wettbewerbsvorteile entlang der Wertschöpfungskette werden mit SAF erzielt: niedrigere Bestände, eine verbesserte Warenverfügbarkeit und eine größere Kundenzufriedenheit. Die SAF AG wurde 1996 von Dr. Andreas von Beringe und Prof. Dr. Gerhard Arminger gegründet und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Die Aktien der Gesellschaft sind zum Handel im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Das Unternehmen erzielte für das Geschäftsjahr 2008 Umsatzerlöse in Höhe von rund EUR 13,4 Mio. und ein Konzernergebnis in Höhe von EUR 2,1 Mio. Das Unternehmen hat Kunden in vielen europäischen Staaten und in den USA. Hauptsitz ist Tägerwilen in der Schweiz. Die SAF führt darüber hinaus Tochterunternehmen in den USA: SAF Simulation, Analysis and Forecasting U.S.A., Inc., Grapevine, Texas sowie in der Slowakei mit dem Schwerpunkt Nearshore-Entwicklung: SAF Simulation, Analysis and Forecasting Slovakia s.r.o., Bratislava. Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognose Diese Information enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von SAF beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u. a. die im Geschäftsbericht 2008 genannten Risikofaktoren. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch SAF ist weder geplant noch übernimmt SAF die Verpflichtung dafür. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: SAF AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Astrid Strömer +41 (0)71 666 79 48 astrid.stroemer@saf-ag.com Branche: Software ISIN: CH0024848738 WKN: A0JD78 Index: Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Berlin / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr Düsseldorf / Freiverkehr München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: