SAF AG

SAF gibt Ergebnisse für das erste Quartal 2008 bekannt

Umsatz auf Vorjahresniveau und gestiegene Kosten - Umsatz von EUR 2,8 Mio. (Q1/07: EUR 2,9 Mio.) - Konzerngewinn von TEUR -0,1 (Q1/07: TEUR 0,5) - Wachstumsschub aus Direktgeschäft und OEM-Partnerschaft für 2008 erwartet -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen/Quartalsbericht Tägerwilen (euro adhoc) - Tägerwilen/Schweiz, 27. Mai 2008. Die im Prime Standard notierte SAF AG (ISIN CH0024848738) weist für das erste Quartal 2008, das in der Softwarebranche traditionell schwach ist, einen Umsatz von EUR 2,8 Mio. (Q1/07: EUR 2,9 Mio.) und ein Konzernergebnis (Net Profit) von TEUR -0,1 (Q1/07: TEUR 0,5) aus. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet die Gesellschaft einen Wachstumsschub. Ausschlaggebend für den leichten Umsatzrückgang um 0,8 Prozent war ein etwas schwächerer Lizenzverkauf von EUR 0,9 Mio. (Q1/07: EUR 1,5 Mio.), den eine erfreuliche Steigerung im Wartungsgeschäft von EUR 1,5 Mio. (Q1/07: EUR 1,1 Mio.) sowie im Dienstleistungsgeschäft von EUR 0,4 Mio. (Q1/07: EUR 0,2 Mio.) ausglich. Im Zuge des weiteren Ausbaus der Organisation und den damit gestiegenen Kosten musste die Gesellschaft im ersten Quartal 2008 ein leicht negatives Konzernergebnis (Net Profit) von EUR -0,1 Mio. gegenüber EUR 0,5 Mio. im Vergleichsquartal des Vorjahres hinnehmen. Ausschlaggebend waren vor allem die planmäßig gestiegenen Personalkosten, die das verstärkte Engagement der SAF in künftiges Wachstum dokumentieren. Die operativen Kosten sind gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22,7 Prozent auf EUR 3,1 Mio. (Q1/07: EUR 2,5 Mio.) gestiegen. Durch die notwendigen Investitionen in den Aufbau der Organisation sieht sich die SAF gut aufgestellt, um die künftige Expansion zu bewältigen. "Im Zuge des weiter steigenden Interesses an unserem Direktgeschäft und der Fortsetzung der OEM-Partnerschaft mit einer Vertragslaufzeit bis 2013 sehen wir insbesondere in der zweiten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres gute Perspektiven für einen Wachstumsschub", erläutert Dr. Andreas von Beringe, CEO und Präsident der SAF AG. Basis bilden ein starkes Team, erstklassige Produkte und eine kontinuierlich wachsende Nachfrage nach den überlegenen SAF Prognose- und Bestellsystemen. +++++ Hinweis Den vollständigen Quartalsbericht zum 31.3.2008 sowie Finanztabellen erhalten Sie ab dem 27. Mai auf der Webseite von SAF unter "Investor Relations": www.saf-ag.com oder telefonisch: +41 (0)71 666 79 48 Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognose Diese Information enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von SAF beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u. a. die im Geschäftsbericht 2007 genannten Risikofaktoren. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch SAF ist weder geplant noch übernimmt SAF die Verpflichtung dafür. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: SAF AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Astrid Strömer +41 (0)71 666 79 48 astrid.stroemer@saf-ag.com Branche: Software ISIN: CH0024848738 WKN: A0JD78 Index: Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: