Edison Pharmaceuticals, Inc.

Edison Pharma, Universität Bologna und Columbia University Medical Center formen Partnerschaft zur Behandlung von mitochondrialen Erkrankungen

    San Jose, Kalifornien, Bologna, Italien, und New York (ots/PRNewswire) -

    - Therapeutische Initiative nimmt Erbkrankheiten von Auge und Gehirn in Angriff

    Edison Pharmaceuticals, die Universität Bologna und das Columbia University Medical Center vekündeten heute ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet mitochondrialer Erbkrankheiten. Das integrierte Team möchte neue Medikamentenkandidaten zur Behandlung dieser Krankheiten entwickeln, indem die präklinischen biologischen Kenntnisse und das klinische Fachwissen von Columbia und Bologna mit Edisons übergreifender Kompetenz im Bereich der Medikamentenentwicklung vereint werden.

    Das Augenmerk der Zusammenarbeit wird sich auf die mitochondrialen Erkrankungen der Augen und des Gehirns richten. Die redox-codierten (redox-encrypted) Pharmacophore, die in den chemischen Arbeiten der Edison Pharma bestimmt wurden, werden in einzigartigen systembiologischen Untersuchungen in Columbia und Bologna ausgewertet. Die Zusammenarbeit ist darauf ausgelegt, neue Kategorien von Verbindungen zu identifizieren, um durch mitochondriale Erbkrankheiten verursachte Störungen der Atmungskette zu behandeln sowie molekulare Zielsetzungen und klinische Biomarker in Angriff zu nehmen.

    Edison Pharmaceuticals' Chemie wird die Forschungsgrundlage für die am Columbia University Medical Center durchgeführten Arbeiten für verschiedene mitochondriale Erkrankungen bilden, die über eine gemeinsame Struktur verfügen, nämlich Störungen beim Elektronentransfer, die beim Energiemetabolismus eine wichtige Rolle spielen. "Wir werden uns mehr und mehr der Rolle bewusst, die Mitochondrien bei Krankheiten spielen. Abgesehen davon, dass sie bei mitochondrialen Erbfehlern massgeblich beteiligt sind, besteht nachweislich eine Verbindung zwischen mitochondrialen Funktionsstörungen und der Parkinson-Krankheit, Hirnschädigungen und Diabetes", sagte Eric Schon, PhD, Lewis P. Rowland Professor of Neurology am Columbia University Medical Center. "Dieses Forschungsgremium soll grundlegende biochemische Erkenntnisse auf wichtige therapeutische Entwicklungen übertragen, die nicht nur für mitochondriale Erbkrankheiten, sondern auch für andere Erkrankungen mit der gleichen Struktur relevant sind."

    Die Universität Bologna wird die Arbeiten des Columbia University Medical Center ergänzen, sich bei ihren Forschungen aber stärker auf Anwendungen bei mitochondrialen Erkrankungen konzentrieren, die das Auge in Mitleidenschaft ziehen. "Das Auge ist in hohem Masse von der Energie abhängig, die von den Mitochondrien abgeleitet wird, damit entscheidende Aufgaben in Zusammenhang mit dem Sehvermögen ausgeführt werden können", so Valerio Carelli, MD, PhD und ausserordentlicher Professor am Neurogenetischen Labor der Abteilung für Neurologische Wissenschaften an der Universität Bologna. "Wir werden uns zunächst auf die Leber'sche Hereditäre Optikusneuropathie und andere mitochondriale Erbkrankheiten mit visuellen Symptomen konzentrieren. Wir gehen davon aus, dass unsere Arbeit nicht nur in einer breiten Palette von Anwendungen für diese Krankheiten resultieren wird, sondern möglicherweise auch in Fällen von Makuladegeneration und anderen Netzhauterkrankungen eingesetzt werden kann."

    "Edison Pharma hat sich übergreifenden Initiativen und der Entwicklung von Medikamenten für seltene oder unbehandelte mitochondriale Krankheiten verschrieben", stellte Guy Miller, MD, PhD, und CEO von Edison fest. "Diese Partnerschaft bildet lediglich das Kernstück für die Bildung einer wichtigen Körperschaft von internationalen Forschern, um Medikamente für diese unbehandelten Krankheiten entwickeln zu können."

    Informationen über das Columbia University Medical Center

    Das Columbia University Medical Center ist international führend auf dem Gebiet präklinischer und klinischer Forschung, der Ausbildung im Bereich der Medizin- und Gesundheitswissenschaft sowie der Patientenfürsorge. Das medizinische Zentrum bildet zukünftige Führungspersönlichkeiten im Gesundheitswesen aus, wobei es sich auf die engagierte Arbeit zahlreicher Ärzte, Wissenschaftler, Krankenpfleger, Zahnärzte sowie Experten aus dem Gesundheitswesen an der Fakultät für Ärzte und Chirurgen, der Fakultät für Zahnmedizin, der Lehranstalt für Krankenpflege, der Mailman School of Public Health, der biomedizinischen Abteilung der Hochschule für Kunst und Wissenschaft sowie angeschlossenen Forschungszentren und -institutionen stützt. Die Forscher des Columbia University Medical Center sind führend bei der Entdeckung innovativer und fortschrittlicher Therapien, mit deren Hilfe ein breites Spektrum von Krankheiten unter Kontrolle gebracht werden soll. www.cumc.columbia.edu

    Informationen über die Universität Bologna

    Die Universität Bologna gilt als älteste Universität der westlichen Welt und zeichnet sich durch eine Campus-Strukur aus, die sich auf 23 Fakultäten, 68 Fachbereiche und 5 Universtitätsstandorte in den Städten Bologna, Cesena, Forli, Ravenna und Rimini verteilt. Die Fakultät für Neurologische Wissenschaften ist weltweit für ihre klinische und biologische Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Epilepsie sowie schlafmedizinischer und neurodegenerativer Erkrankungen berühmt. www.neuro.unibo.it

    Unternehmensprofil Edison Pharmaceuticals

    Die Edison Pharmaceuticals, Inc. konzentriert sich auf die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Störungen des Energiestoffwechsels, die auch als mitochondriale Erkrankungen bezeichnet werden. Das Unternehmen dringt in den Bereich der klinischen Entwicklung von EPI-A0001 zur Behandlung von mitochondrialen Erbkrankheiten vor, von denen hauptsächlich Kinder betroffen sind. Edisons technologische Plattform beruht auf Spezialwissen im Bereich der Redoxchemie, die nach Auffassung des Unternehmens ausschlaggebend für die Behandlung der Schlüsselziele innerhalb der Mitochondrien ist. Edison wird die klinischen Ergebnisse und Labordaten einsetzen, die im Umgang mit seltenen (auch als 'Waisenkrankheiten' bezeichneten) Krankheiten gewonnen wurden, um anderen Erkrankungen mit verwandten Strukturen nachzugehen. Dem Unternehmen wurde von Stiftungen, zu denen u.a. die Muscular Dystrophy Association, Friedreich's Ataxia Research Alliance und Seek A Miracle gehören, eine von Fachleuten geprüfte und unverminderte beträchtliche finanzielle Unterstützung gewährt, um sowohl seine präklinischen wie auch klinischen Initiativen zu fördern. www.edisonpharma.com

    Website: http://www.edisonpharma.com

ots Originaltext: Edison Pharmaceuticals, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Lorraine Gilmore, Leiterin der Verwaltungsabteilung bei Edison
Pharmaceuticals, Inc., +1-408-960-2910 oder lgilmore@edisonpharma.com



Weitere Meldungen: Edison Pharmaceuticals, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: