Stallergenes

STALLERGENES: Anhaltend dynamisches Wachstum
Kumulative Umsätze zum Ende September 2009 um 12 % gestiegen

    Antony, Frankreich (ots/PRNewswire) -

      In Millionen EUR                2008                  2009              09/08
                                         EUR      % Umsatz  EUR    % Umsatz  Veränd. %
      Südeuropa(1)              23,8            70      26          68          9
      Sonstige EU-Länder(2) 8,6            25      10,3        27         20
      Sonstige Märkte          1,8              5        1,9         5          8
      SLIT                          26,3            77      30,5        79         16
      SCIT                            6,5            19        6,3        17         (2)
      Sonstige Produkte        1,4              4        1,4         4          0
      Summe, Umsatz Q3        34,2          100      38,2      100         12
      In Millionen EUR                2008                    2009            09/08
                                         EUR    % Umsatz    EUR    % Umsatz  Veränd. %
      Südeuropa(1)                88,6          74      96,3         71          9
      Sonstige EU-Länder(2) 27,2          22      34,4         25         27
      Sonstige Märkte            5,5            4        5,2          4         (5)
      SLIT                            97,6          81    111,6         82         14
      SCIT                            18,8          15      19,1         14          2
      Sonstige Produkte         4,8            4        5,2          4          7
      Gesamtumsatz              121,2         100    135,9        100         12
      (1) Portugal, Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland;
      (2) einschliesslich Schweiz

    Umsatzergebnis und Finanzposition

    Die Umsätze stiegen im gleichen Masse wie im ersten Halbjahr, wo das Wachstum um 3 Prozentpunkte höher lag als im zweiten Quartal 2009. Diese Dynamik ist ebenso wie in der ersten Jahreshälfte auf die nordeuropäischen Märkte ("Sonstige EU-Länder") zurückzuführen. Auch bei sublingual verabreichten Produkten wurden weiterhin zweistellige Wachstumszahlen verzeichnet. Dieses Ergebnis ist insbesondere vor dem Hintergrund eines ungünstigen Basiseffekts bemerkenswert, denn im 3. Quartal 2008 war ein besonders starkes Wachstum (+17 %) erzielt worden.

    Das organische Wachstum belief sich sowohl bei den Quartalsergebnissen als auch bei den kumulativen Daten und unter Berücksichtigung der Wechselkursauswirkungen auf 11 %.

    Ende September 2009 lag die Nettoverschuldung gegenüber Ende September 2008 um 18 % niedriger.

    Bedeutende Transaktionen und Ereignisse in diesem Quartal

    Das Verfahren für gegenseitige Anerkennung von Oralair(R) für Erwachsene und Kinder (Desensibilisierungstablette gegen Gräserpollen) machte Fortschritte und die Zulassung ist in den meisten europäischen Märkten voraussichtlich bis Ende 2009 zu erwarten.

    Nach den positiven Ergebnissen der klinischen Studie der Phase III über Actair(R) (Desensibilisierungstablette gegen Staubmilben) bei Erwachsenen wurde ein Antrag auf eine klinische Studie der Phase III bei Kindern mit 450 Probanden in Europa gestellt. Die Zulassungsstrategie für Actair(R) für Erwachsene wird derzeit ausgearbeitet.

    Am 16. September meldete Stallergenes positive vorläufige Ergebnisse einer klinischen Studie der Phase IIb/III über allergische Rhinitis als Reaktion auf Birkenpollen, bei der ein rekombinantes Allergen als aktiver Wirkstoff geprüft wurde. Die Bestätigungsstudie der Phase III ist für die Pollensaison 2011 vorgesehen.

    Aussichten für das laufende Jahr

    Das gute Umsatzniveau zum Ende September bedeutet, dass die Wachstumserwartungen für 2009 nun bei 10 % oder etwas darüber liegen. Angesichts dieser Aussichten erwartet Stallergenes einen Nettoertrag in ähnlicher Grössenordnung wie im Vorjahr. Ein abschliessender Meilenstein des letzten Quartals ist die für Dezember vorgesehene Veröffentlichung der Ergebnisse von drei bedeutenden klinischen Studien der Phase III zu Oralair(R):

      - die US-Studie zur Indikation bei Erwachsenen
      - das 3. Jahr einer Langzeitstudie
      - die Studie für die Protokolloptimierung.

    Ferner werden die vorläufigen Ergebnisse einer in China durchgeführten Phase-III-Studie zu Staloral(R) gegen Staubmilben bei Asthma bekannt gegeben.

    Über Stallergenes

    Stallergenes ist ein europäisches Biopharmaunternehmen, das sich auf Desensibilisierungstherapien zur Behandlung allergisch bedingter Atemwegserkrankungen, beispielsweise Rhinokonjunktivitis oder allergisches Asthma, spezialisiert. Als Pionier und führendes Unternehmen im Bereich sublingual verabreichter Desensibilisierungsbehandlungen verwendet Stallergenes 21 % seines Bruttoumsatzes für Forschung und Entwicklung. Der Schwerpunkt liegt dabei insbesondere auf der Entwicklung einer neuen Arzneimittelpalette für Desensibilisierungstherapien in Form von sublingual verabreichten Tabletten.

    2008 verbuchte Stallergenes Umsätze von 171 Millionen Euro und versorgte über 500.000 Patienten mit seinen Desensibilisierungsprodukten.

    Stallergenes ist an der Euronext-Börse in Paris (Abteilung B) notiert und Teil des SBF 120 Indexes.

    ISIN Code: FR0000065674

    Reuters Code: GEN.PA

    Bloomberg Code: GEN.FP

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: http://www.stallergenes.com

ots Originaltext: Stallergenes
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontaktpersonen: Albert Saporta, Chairman, Tel. +33-1-55-59-20-04,
Christian Thiry, Chief Financial Officer, Tel. +33-1-55-59-20-95,
E-Mail: investorrelations@stallergenes.fr; Investor- und
Analystenbeziehungen, Lucile de Fraguier, Pavie Finance, Tel.
+33-1-42-15-04-39, E-Mail:
contact@pavie-finance.com; Stallergenes Medienbeziehungen, Lise
Lemonnier, Communication Officer, Tel. +33-1-55-59-20-96, E-Mail:
llemonnier@stallergenes.fr



Weitere Meldungen: Stallergenes

Das könnte Sie auch interessieren: