Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Migros-Kulturprozent: Preisverleihung des Digitalen Jugendwettbewerbs bugnplay.ch 2017
Roboter, Augmented Reality und eine Reise ins Silicon Valley

Ein Dokument

Zürich (ots) - Robotik, Augmented Reality und Computeranimation spielten in der 11. Ausgabe des Digitalen Jugendwettbewerb bugnplay.ch des Migros-Kulturprozent die Hauptrolle. 33 von insgesamt 84 eingereichten Projekten in drei Alterskategorien wurden an der Preisverleihung vom Samstag, 10. Juni, in Zürich ausgezeichnet. Zwölf der eingereichten Projekte stammen aus der Romandie und zwei aus dem Tessin. Die Hauptgewinner erhielten Barpreise und Gutscheine in der Höhe von insgesamt 10'000 Franken. Bei den Spezialpreisen wurde neu eine Reise ins Silicon Valley vergeben.

149 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 20 Jahren haben dieses Jahr am Digitalen Jugendwettbewerb bugnplay.ch des Migros-Kulturprozent teilgenommen. Gesucht waren kreative und anspruchsvolle Projekte in den Bereichen Games, Code, Robotik und Multimedia. Die Projekte konnten in den drei Altersklassen als Einzel-, Gruppen- oder Klassenarbeit eingereicht werden.

Gold Award, Kategorie Seniors, 17-20 Jahre 
Raphaël Vögeli (1999), Lausanne VD 
Der 18-Jährige Lausanner konstruierte in seiner Freizeit einen 
Roboter, der sich ausschliesslich durch Gewichtsverlagerung und 
Balance fortbewegt. 
Gold Award, Kategorie Juniors, 12-16 Jahre 
Jeremias Baur (2001), Zürich ZH 
Die von Jeremias Baur programmierte Augmented-Reality-Software für 
Smartphones überzeugt nicht nur durch fachliches Know-how, sondern 
auch durch ihre vielseitige Anwendbarkeit. 
Gold Award, Kategorie Kids, 8-11 Jahre 
Emma Cinagrossi (2006), Zürich ZH 
Der Lego-Mindstorm-Roboter der 11-jährigen Emma Cinagrossi kann nicht
nur selber Bilder malen, sondern bahnt sich auch eigenständig den Weg
durch Labyrinthe. 

Viel Humor, Kreativität und technische Fertigkeit

«Was dieses Jahr besonders auffällt, ist die Souveränität im Umgang mit Technologie», sagt Dominik Landwehr, Leiter Pop und Neue Medien der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossenschafts-Bund. «Es gibt tolle Hightech-Projekte wie ein autonom navigierendes Segelschiff oder professionell anmutende Computeranimationen, aber auch Lowtech-Projekte wie ein Hörspiel oder ein Krimispiel als PowerPoint-Präsentation.»

Das Museum Tinguely Basel verleiht den Music-Machine Award

bugnplay.ch möchte den Kindern und Jugendlichen nicht nur eine Plattform für den Austausch und materielle Preise zur Verfügung stellen, sondern auch einen Einblick in die Praxis von Menschen geben, die in den Bereichen Robotik, Codes, Multimedia oder Film arbeiten. Deshalb sind für bugnplay.ch die Partnerschaften zentral. Der Music-Machine Award des Museum Tinguely in Basel zeichnete ein Projekt aus, das geschickt Robotik mit Musik verbindet. Die Gewinner dürfen einen Blick hinter die Kulissen des Museums werfen. Das FANTOCHE Animationsfilmfestival vergab einen Award für den besten Animationsfilm und lädt die Gewinner ans Festival ein. Weitere Preise vergaben das Swiss Space Office, das Filmatelier Frame Eleven aus Zürich und das Kompetenzzentrum für Pflanzenwissenschaften der drei Hochschulen ETH, Uni Zürich und Uni Basel.

DART 17 vergibt erstmals einen Sonderpreis - eine Reise ins Silicon Valley

Der Gewinner des erstmals vergebenen «DART 17 Next Gen Award» ist Jeremias Baur. Er darf für eine Woche ins Silicon Valley nach Kalifornien auf eine Inspirations- und Weiterbildungsreise. Das DART-17-Team unterstützt Jeremias dabei, seinen vielversprechenden Prototypen einer Augmented- Reality-App für Smartphones im schnellsten Markt der Welt zu testen, indem sie ihm Zugang zu den in diesem Bereich wichtigsten Technologiefirmen, Start-ups und Influencers verschaffen. DART 17 steht für Design, Art, Research, Technology und ist eine Initiative von swissnex San Francisco, Swisscom, Pro Helvetia, Engagement Migros und der Gebert Rüf Stiftung.

Die nächste Ausschreibung des Medien- und Roboterwettbewerbs bugnplay.ch erfolgt im September 2017.

Weitere Informationen:

Alle eingereichten Projekte sowie Infos zum Wettbewerb finden sich unter www.bugnplay.ch.

Bilder in Druckqualität stehen ab dem 10. Juni 2016, 20.00 Uhr, unter www.bugnplay.ch/de/medien/pressebilder.php zu Verfügung.

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Franziska Rohner, Projektleiterin Kommunikation, Direktion Kultur und
Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 47,
franziska.rohner@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: