Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Migros-Kulturprozent: Neuausrichtung der Literaturförderung
Neues Mentoratsprogramm in der Literaturförderung

Yeboaa Ofosu, Projektleiterin Literatur, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund

Zürich (ots) - Im Rahmen der neu konzipierten Literaturförderung des Migros-Kulturprozent wird erstmals ein Mentoratsprogramm ausgeschrieben: Die Literaturplattform double gibt professionell literarisch Schreibenden die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit einem renommierten Autor. Die Literaturförderung des Migros-Kulturprozent steht seit Februar 2015 unter der Leitung von Yeboaa Ofosu.

Die neu konzipierte Literaturförderung des Migros-Kulturprozent umfasst vier Projekte, die das aktuelle literarische Schaffen der viersprachigen Schweiz auf zeitgemässe Weise fördern. Teil davon ist die erstmalige Ausschreibung zum Mentoratsprogramm double. Die Literaturförderung beinhaltet folgende vier Gefässe:

- «double - die Literaturplattform des Migros-Kulturprozent»: Die 
dreisprachige Web-Plattform beinhaltet ein in der Schweiz 
einzigartiges Mentoratssystem zur Zusammenarbeit zwischen 
renommierten Autorinnen und Autoren und (jüngeren) Schreibenden für 
alle Textgattungen. double beinhaltet ein weit gefasstes Mentorat, 
Rückzugsort und Textveröffentlichung für in der Schweiz lebende 
professionell Schreibende. Zu Beginn stehen die Autoren und 
Autorinnen Lukas Bärfuss, Andrea Fazioli, Nora Gomringer, Urs 
Mannhart, Angelika Overath, Noelle Revaz, Michail Schischkin und 
Verena Stössinger als Mentoren bereit. Sie vertreten alle vier 
Landessprachen und alle Gattungen der Literatur. Die im Mentorat 
entstandenen Texte werden in Ausschnitten auf der Plattform double 
publiziert.

- «Schätze heben»: Im Sinne einer Herausgeberförderung wird die 
Veröffentlichung wertvoller Textsammlungen, Korrespondenzen, 
Nachlässe usw. im Neudruck oder im Reprint unterstützt. Diese 
Förderung schafft die Möglichkeit, Vergriffenes, Verborgenes, 
Verlorenes oder Vergessenes (wieder) zugänglich zu machen.

- «Literaturzeitschriften fördern»: Das Projekt fördert die 
Entstehung und den Fortbestand von Schweizer Literaturzeitschriften. 
Diese Unterstützung dient der spezifischen Art der
(Nachwuchs-)Förderung, die Literaturzeitschriften leisten: 
Textsorten, die es schwer haben, verlegt zu werden, Innovatives und 
Experimentelles werden in Literaturzeitschriften einer interessierten
Leserschaft zugeführt.

- «Lyrik und Spoken!»: Das Gefäss unterstützt das Zustandekommen von 
Lyrikveranstaltungen und die Herausgabe von Lyrikbänden oder 
Lyrikprojekten (Autorenhonorare, Beiträge an Veranstaltungen, 
Druckkostenbeiträge). Besonders gefördert werden auch Veranstaltungen
und Herausgaben von Spoken Word. 

Hedy Graber, Leiterin der Direktion Kultur und Soziales beim Migros Genossenschafts-Bund, ist überzeugt, dass mit den neuen Gefässen der Literaturförderung und insbesondere mit dem neuen Mentoratsprogramm eine wichtige Lücke in der Schweizer Literaturszene geschlossen wird: «double setzt auf Zusammenarbeit, Austausch und Wissenstransfer zwischen Schreibenden.»

Yeboaa Ofosu - neue Projektleiterin Literatur

Die Projektleitung Literatur des Migros-Kulturprozent hat seit dem 1. Februar 2015 Yeboaa Ofosu inne. Die promovierte Literaturwissenschafterin ist als Organisatorin, Herausgeberin, Geschäftsführerin und ehemalige Präsidentin der Literarischen Kommission der Stadt Bern Spezialistin der Schweizer Literatur. Lyrik ist ihr Schwerpunkt, und sie ist langjährige Beobachterin der Spoken-Word-Szene. Yeboaa Ofosu ist zudem Dozentin an der Hochschule der Künste Bern.

Informationen zur neu konzipierten Literaturförderung und zum Mentoratsprogramm double:

www.migros-kulturprozent.ch/literatur
www.double-literaturplattform.ch 

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Franziska Rohner, Projektleiterin Kommunikation, Direktion Kultur und
Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Telefon 044 277 20 47,
franziska.rohner@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: