Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

L'arc - Littérature et atelier de réflexion contemporaine, Romainmôtier. Eine Institution des Migros-Kulturprozent
Eine Festschrift der besonderen Art

L'arc - Littérature et atelier de réflexion contemporaine, Romainmôtier. Eine Institution des Migros-Kulturprozent / Eine Festschrift der besonderen Art
Handbuch der Ratlosigkeit, 37 Einträge, 160 Seiten, gebunden, Elfriede Czurda, Friederike Kretzen, Suzann-Viola Renninger (Hg.), im Auftrag des L'arc, eine Institution des Migros-Kulturprozent Fr. 28.-, EUR 22.80, ISBN 978-3-85791-736-3, Limmat Verlag.

Zürich (ots) - Zwanzig Jahre L'arc Romainmôtier - die Institution des Migros-Kulturprozent im Westschweizer Jura! Das lässt sich ganz im Geiste des Hauses am besten mit einer Publikation begehen. So entstand die Idee zum «Handbuch der Ratlosigkeit», das von Elfriede Czurda, Friederike Kretzen und Suzann-Viola Renninger herausgegeben und im Limmatverlag erschienen ist. Am 27. März 2014 findet im Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich die öffentliche Vernissage statt.

Ein Jubiläum ist immer ein guter Grund, die Vergangenheit zu würdigen, die Gegenwart zu feiern und in die Zukunft zu schauen. Damit ist in diesem Fall keine Aufzählung der vielen Veranstaltungen gemeint, keine mit vielen Fotos versehene Festschrift in Hochglanz, jedoch eine literarische Auseinandersetzung mit dem, was die Begegnungen im L'arc während all dieser Jahre ausgemacht hat: die Freude am Unbekannten, an fragilen Denkgebäuden, am Recht auf Ratlosigkeit als Arbeitsmethode.

War es nicht eben noch so einfach? Wo ist nur die Ordnung geblieben? Doch welche Ordnung war da gleich? Guter Rat ist teuer, die Ratlosigkeit gross. 37 Autorinnen und Autoren ergreifen die Flucht nach vorn, stürzen sich mit Lust in die Unordnung, ins Unbekannte, Unbenannte. Sie jonglieren mit Borges' «Chinesischer Enzyklopädie», vertiefen sich in «Begriffe, die von weitem wie Fliegen aussehen», in «herrenlose Muster» und in «Wörter, die dem Autor gehören», überschreiben die alte Enzyklopädie «mit einem ganz kleinen Pinsel aus Kamelhaar» zu einem Palimpsest jener Ordnung, die in unseren Augen keine ist, sondern nur auf den grossen Zusammenhang verzichtet. Wer sich auf «Das Handbuch der Ratlosigkeit» einlässt, begibt sich in «zusammenkrachende Möglichkeitsräume». Denn «hier schwankts» - wie in der Restwelt auch.

Handbuch der Ratlosigkeit, 37 Einträge, 160 Seiten, gebunden, Elfriede Czurda, Friederike Kretzen, Suzann-Viola Renninger (Hg.), im Auftrag des L'arc, eine Institution des Migros-Kulturprozent Fr. 28.-, EUR 22.80, ISBN 978-3-85791-736-3, Limmat Verlag

Autoren: Jochen Bär, Anton Bruhin, Ann Cotten, Franz Josef Czernin, Elfriede Czurda, Dorothea Dieckmann, Franz Dodel, Oswald Egger, Dorothee Elmiger, Elke Erb, Michael Fehr, Eleonore Frey, Hans-Jost Frey, Zsuzsanna Gahse, Bodo Hell, Norbert Hummelt, Felix Philipp Ingold, Hanna Johansen, Barbara Köhler, Margret Kreidl, Friederike Kretzen, Ludger Lütkehaus, Klaus Merz, Walter Morgenthaler, Erica Pedretti, Sabine Peters, Suzann-Viola Renninger, Beat Schläpfer, Hannes Schüpbach, Farhad Showghi, Christian Steinbacher, Yoko Tawada, Christina Viragh, Peter Waterhouse, Uwe Wirth, Sandro Zanetti, Martin Zingg.

Öffentliche Vernissage am 27. März 2014

Am 27. März 2014 findet um 20.00 Uhr die öffentliche Vernissage im Migros Museum für Gegenwartskunst, Limmatstrasse 270, 8005 Zürich, statt. Es lesen die Herausgeberinnen sowie Zsuzsanna Gahse, Ludger Lütkehaus, Walter Morgenthaler, Erica Pedretti. Anton Bruhin ist an der Maultrommel zu hören.

Infobox L'arc

L'arc Romainmôtier (Littérature et atelier de réflexion contemporaine) dient Künstlerinnen, Künstlern und Kulturschaffenden als Stätte der Arbeit, Weiterbildung und Reflexion. Es bietet - frei von Produktions¬zwängen - diverse Arbeitsformen an: Labor, Workshops, Symposien und Werkstattgespräche. L'arc ist ein Ort, der Raum und Zeit zum Nachdenken gibt. www.l-arc.ch

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales, 
Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 79,
barbara.salm@mgb.ch


Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: