Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

17. Ausgabe von m4music, dem Popmusikfestival des Migros-Kulturprozent
m4music 2014 - Treffpunkt der Schweizer Musikbegeisterten

17. Ausgabe von m4music, dem Popmusikfestival des Migros-Kulturprozent / m4music 2014 - Treffpunkt der Schweizer Musikbegeisterten
Der Berner Tobias Jundt erobert mit seiner Band Bonaparte die Welt von Berlin aus.

Zürich (ots) - Die 17. Ausgabe des Popmusikfestivals m4music des Migros-Kulturprozent findet vom 27. bis 29. März 2014 in Zürich und Lausanne statt. Im Zentrum stehen Konzerte mit angesagten Bands wie Broken Bells (US), Bonaparte (CH/DE), Charli XCX (UK), Left Boy (AT), Ira May (CH/BL) und Pablo Nouvelle (CH/BE). Die Band Blood Red Shoes (UK) eröffnet das Festival am 27. März im Radiostudio von Couleur 3 in Lausanne mit einem exklusiven Showcase. Dank einer neuen Showcase-Bühne auf dem Schiffbauplatz gibt es am 28. und 29. März gratis Open-Air-Konzerte angesagter Schweizer Bands. 825 Demos von Schweizer Nachwuchsbands aus der ganzen Schweiz gingen an der diesjährigen Demotape Clinic ein. «Berlin» bildet den Schwerpunkt der Conference der 17. Ausgabe von m4music.

Die 17. Ausgabe von m4music wird am Donnerstag, 27. März 2014, in Lausanne eröffnet. Erstmals werden exklusive Showcases von Blood Red Shoes (UK), Rootwords (CH/GE), Nadine Carina (CH/TI) und Wolfman (CH/ZH) aus dem Studio 15 von RTS auf Couleur 3 und SRF Virus live übertragen. Am Nachmittag findet die Verleihung des Best Swiss Video Clip statt. Die Branche diskutiert mit Vertretern des neu entstehenden Indie-Label-Verbands über die Musikförderung in der Schweiz.

Neue Bühne mit Gratis-Konzerten auf dem Schiffbauplatz

m4music bezieht am Freitag, 28., und Samstag, 29. März 2014, sein Hauptquartier im Zürcher Schiffbau. Dank der neuen Open-Air-Bühne auf dem Schiffbauplatz treten anstelle der bislang rund 40 Acts in Zürich dieses Jahr rund 50 Bands auf. Dazu zählen aufstrebende Schweizer Bands wie Milchmaa (CH/GR), Jeans for Jesus (CH/BE), Adieu Gary Cooper (CH/VD) oder Ekat Bork (CH/TI). Die Gratis-Konzerte beginnen am Freitagnachmittag, 28. März, ab 14.15 Uhr. m4music-Festivalleiter Philipp Schnyder von Wartensee freut sich über die neue Open-Air-Bühne: «Damit bieten wir starken Schweizer Nachwuchsbands eine weitere Plattform. Umgekehrt hört das Publikum schon am Nachmittag neue Bands - eine ideale Ergänzung zum ebenfalls kostenlosen Conference- und Demotape-Clinic-Programm.»

Diedrich Diederichsen und Daniel Miller diskutieren an der Conference

Die diesjährige Conference behandelt in Workshops, Podiumsdiskussionen und Keynotes die Top-Themen der Musikindustrie. Als thematischer Schwerpunkt ist Berlin zu Gast: Emigrierte Schweizer Künstler wie Tobias Jundt (Bonaparte) oder Stefan Rusconi (Rusconi Trio) diskutieren darüber, ob Berlin die neue Schweizer Musikhauptstadt ist. Diedrich Diederichsen, ehemaliger Herausgeber von «Spex», dem Magazin für Popkultur, spricht mit dem Publizisten Max Dax über sein Anfang März erscheinendes Buch «Über Pop-Musik». Daniel Miller, der Gründer von Mute Records (Depeche Mode, Kraftwerk u.v.m.), wird von Moderator Markus Kavka interviewt.

Marc Sway und Steff la Cheffe bewerten die Songs der Künstler von morgen

Die Demotape Clinic ist der wichtigste Schweizer Musiknachwuchswettbewerb. In dieser Ausgabe wurden 825 Demos eingereicht, 2013 waren es 777. Die Jury, bestehend aus Branchenprofis und Musikern wie Steff la Cheffe, Marc Sway oder José Moreno, Musikredaktor und -kritiker von Radio Couleur 3, kommentiert eine Auswahl davon öffentlich. Um den besten Schweizer Talenten den optimalen Karrierestart zu ermöglichen, vergibt die Fondation SUISA vier Awards in den Sparten Pop, Rock, Urban und Electronic mit Preisgeldern im Wert von insgesamt 17'000 Franken.

Ticketvorverkauf

Erhältlich sind 2-Tages-Pässe für 89 Franken oder individuelle Tickets für Freitag oder Samstag zu je 59 Franken sowie der umfassende m4music-Professional-Pass für 110 Franken. Die Tickets können über www.starticket.ch oder an den Vorverkaufsstellen bezogen werden.

Infobox

m4music ist das wichtigste Musikszenefestival der Schweiz. Mit dem Musikfestival, der Conference, der Demotape Clinic und dem Best Swiss Video Clip schafft m4music eine Plattform für Austausch, Information und Talentförderung. m4music wird vom Migros-Kulturprozent konzipiert und in Zusammenarbeit mit den Clubs Moods und Exil sowie Partnern realisiert. 2013 haben mehr als 6600 Musikliebhaber, darunter 800 Branchenprofis, das Festival besucht. Weitere Informationen finden sich unter www.m4music.ch.

Künstler, die am m4music, dem Popmusikfestival des Migros-Kulturprozent 2014, auftreten:

Vollständiges Programm der Conference und der Demotape Clinic unter www.m4music.ch

Donnerstag, 27. März 2014, Studio 15 RTS, Lausanne, exklusive Showcases

Blood Red Shoes (UK)

Rootwords (CH/GE)

Wolfman (CH/ZH)

Nadine Carina (CH/TI)

Freitag und Samstag, 28. und 29.März 2014, Schiffbau-Platz, Zürich, Showcase-Stage, kostenlos

Silver Firs (CH/BE)

Me, Valentin & You (CH/BE)

Projekt Popdesign ZHDK I

Nadine Carina (CH/TI)

Jeans For Jesus (CH/BE)

Adieu Gary Cooper (CH/VD)

Milchmaa (CH/GR)

Ekat Bork (CH/TI)

Kyasma (CH/VS)

Projekt Popdesign ZHDK II

Freitag, 28. März 2014, Schiffbau, Moods, Exil in Zürich

Blood Red Shoes (UK)

WhoMadeWho (DK)

Left Boy (AT)

We Are Scientists (US)

Kakkmaddafakka (NO)

AraabMuzik (US)

Open Season (CH/BE)

Skor (CH/ZH)

Mighty Oaks (US/IT/UK)

Ry X (AUS)

Thumpers (UK)

Wye Oak (US)

Wolfman (CH/ZH)

Fryars (UK)

Tycho (US)

Monotales (CH/LU)

Rootwords (CH/GE)

Animal Trainer (CH/ZH)

Manuelle Musik (CH/ZH)

Manuel Moreno (CH/SG)

Samstag, 29. März 2014, Schiffbau, Moods, Exil in Zürich

Broken Bells (US)

Bonaparte (CH/DE)

Charli XCX (UK)

Dillon (DE)

Pablo Nouvelle (CH/BE)

Glass Animals (UK)

Ira May (CH/BL)

Yokko (CH/BE)

Pedro Lehmann (CH/SG)

Chlöe Howl (UK)

Little Dragon DJ-SET (SWE)

Kassette (CH/FR)

Rambling Wheels (CH/NE)

Death Of A Cheerleader (CH/ZH)

Shazam Bell (CH/VD)

The Lonesome Southern Comfort Company (CH/TI)

Da Cruz (CH/BE)

Delakeyz (CH)

Parkcity (CH/LU)

Look Like (CH/ZH)

********

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Festivalleitung m4music: Philipp Schnyder von Wartensee, Direktion 
Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund +41 44 277 30 12,
philipp.schnyder@mgb.ch
Medienkontakt m4music: Rona Diem, +41 78 667 20 10, media@m4music.ch
Akkreditierung für Medienschaffende: www.m4music.ch/de/media/anmelden

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: