Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Migros-Kulturprozent: Auszeichnungen für Gesundheitsförderungsprojekte in der Jugendarbeit
Kebab+-Award 2013 für «Spielmobil» in Zollikofen BE

Zürich (ots) - Für das «Spielmobil» erhielt die Kinder- und Jugendfachstelle Zollikofen BE am Mittwoch, 24. April 2013, in Zollikofen BE den Kebab+-Award 2013 des Migros-Kulturprozent in der Höhe von 1000 Franken. Drei weitere Projekte bekamen eine Auszeichnung und einen Barpreis von je 300 Franken: die «Pizzaofen-Netzwerkplattform» der Jugendanimation Gemeinde Schwyz, «Plenus venter studet libenter» der Jugendarbeit Elgg ZH sowie die «Sommerlounge» der offenen Kinder- und Jugendarbeit Neuenegg BE. Kebab+ unterstützt seit 2008 Gesundheitsförderungsprojekte in der Jugendarbeit und verleiht jährlich einen Award.

Für ihr Projekt «Spielmobil» erhielt die Kinder- und Jugendfachstelle Zollikofen BE am Mittwoch, 24. April 2013, den Kebab+-Award 2013 und einen Barpreis in der Höhe von 1000 Franken. Robert Sempach, Leiter Gesundheitsförderung der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossenschafts-Bund, begründet die Wahl der Jury: «Die Jugendfachstelle Zollikofen hat ein kreatives und nachhaltiges Projekt lanciert. Die Kebab+-Elemente wurden partizipativ umgesetzt, durch den aktiven Einbezug der Eltern ist Spielmobil zu einem Ort der Begegnung geworden.» Das Spielmobil steht beim Schulhaus Steinibach. Zwischen den Frühlings- und den Herbstferien wird im Spielmobil jeden Mittwochnachmittag von 14.30 bis 17.30 Uhr gespielt und gebastelt. Das Winterprogramm sieht einen Mittwochnachmittag pro Monat vor.

Das mit dem Kebab+-Award 2013 ausgezeichnete Projekt verwandelte einen renovationsbedürftigen Zirkuswagen in ein Spielmobil. Die Kinder konnten von Anfang an mitbestimmen und mitwirken: An einem Malwettbewerb lieferten sie Ideen für die Gestaltung des Zirkuswagens, der während der Sommerferien 2012 während einer Woche lang geschliffen, bemalt und umgebaut wurde. Jugendarbeitende und Jugendliche aus Zollikofen unterstützten die rund 20 Kinder bei der Arbeit. Auch die Kebab+-Elemente «Kochen» und «Essen» kamen dabei zum Zug. Die Kinder halfen mit, gesunde Mittagessen und Zwischenverpflegungen zuzubereiten. Spiele bildeten einen Ausgleich zur Arbeit am Zirkuswagen. Jeden Tag waren auch verschiedene Eltern anwesend und brachten selbst gekochte Speisen mit. So entstanden viele neue Begegnungen zwischen Jugendarbeitenden, Eltern und Kindern. Abgerundet wurde die Woche mit einem Grillfest und den Künstlern Magic Bubbles, die für die Kinder riesige Seifenblasen zauberten.

Drei weitere Projekte erhielten eine Auszeichnung und einen Preis von je 300 Franken:

   - «Pizzaofen-Netzwerkplattform», Jugendanimation Gemeinde Schwyz 

Im Zentrum des Projekts stand der Bau eines Pizza-Lehmofens. Zudem setzten sich die Jugendlichen mit den Themen «ökologisches Bauen» und «biologisches Essen» auseinander.

   - «Plenus venter studet libenter», Jugendarbeit Elgg ZH 

«Ein voller Bauch studiert gern», so lautet der Projektname, der sich eines - leicht abgeänderten - lateinischen Sprichworts bedient. Gemeinsames Kochen und Essen förderten die Begegnung zwischen Jugendlichen und Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung und trugen dazu bei, Vorurteile abzubauen.

   - «Die Sommerlounge», offene Kinder- und Jugendarbeit Neuenegg BE 

Aus zwei Veloanhängern entstand eine mobile Sommerlounge zum Bewegen und Entspannen. Zudem wurden gesunde Mahlzeiten und Getränke zubereitet.

Infobox

Kebab+ steht für kochen, essen, begegnen, ausspannen, bewegen und wurde im Jahr 2008 vom Migros-Kulturprozent in Zusammenarbeit mit dem Dachverband offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (DOJ) lanciert. Im Rahmen von Kebab+ erhalten Jugendeinrichtungen finanzielle Unterstützung für Projekte, die Jugendliche langfristig für eine gesunde Ernährung und Lebensweise sensibilisieren. Projekte können während des ganzen Jahres eingereicht werden. Einmal pro Jahr zeichnet das Migros-Kulturprozent die besten eingereichten Kebab+-Projekte aus. Zudem organisiert Kebab+ jährlich eine Weiterbildung für Jugendarbeitende. Weitere Informationen: www.kebabplus.ch

Foto

Bilder in Druckqualität stehen ab 16:30 Uhr unter www.kebabplus.ch > kebab+ >Award zum Download bereit.

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales, 
Migros-Genossenschafts-
Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 79, barbara.salm@mgb.ch


Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: