Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Migros-Kulturprozent: Auszeichnung für Gesundheitsprojekte in der Jugendarbeit
Kebab+-Award 2012 für «Sprechtisch» in Langenthal

Zürich (ots) - Das Migros-Kulturprozent hat den «Sprechtisch» des Trägervereins offene Kinder- und Jugendarbeit Oberaargau ToKJO am Donnerstag, 21. Juni 2012, mit dem Kebab+-Award 2012 im Wert von 1000 Franken ausgezeichnet. Drei weitere Projekte wurden mit einer Auszeichnung und je 300 Franken geehrt: das Freizeitatelier in Bellikon AG, die Projektwoche Move Your Body in Adliswil ZH und die Bistrowoche der Jugendarbeit Worb BE. Seit 2008 unterstützt Kebab+ Gesundheitsförderungsprojekte in der Jugendarbeit und verleiht jährlich einen Award.

«Gemeinsam kochen, essen und reden zur Gewaltprävention» heisst das Motto des Projekts Sprechtisch des Trägervereins offene Kinder- und Jugendarbeit Oberaargau ToKJO. Die Jugendarbeit ToKJO organisierte das Projekt zwischen Oktober 2010 und April 2011. Ziel war es, den Jugendlichen im Dorf ein alternatives Freizeitprogramm zu bieten und ein Gespräch über Werte und Normen in unterschiedlichen Kulturen anzuregen. Dazu rief die Jugendarbeit in Langenthal einen Sonntagsanlass ins Leben, bei dem sich Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren regelmässig trafen, um gemeinsam zu kochen, zu essen und sich auszutauschen. Bis im April 2011 fanden insgesamt 18 solche gemeinsamen Mahlzeiten statt, bei denen jeweils bis zu 50 Jugendliche teilnahmen - hauptsächlich solche mit Migrationshintergrund. Das Migros-Kulturprozent hat den Initianten am Donnerstag, 21. Juni 2012, anlässlich des fünfjährigen Jubiläums von ToKJO den mit 1000 Franken dotierten Kebab+-Award überreicht. «Das Projekt Sprechtisch überzeugt durch seine soziale Nachhaltigkeit. Beispielhaft hat die offene Jugendarbeit Oberaargau für Jugendliche mit Migrationshintergrund den Esstisch zu einem Ort der Begegnung - zum Sprechtisch - werden lassen», begründet Robert Sempach, Projektleiter Gesundheitsförderung der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossenschafts-Bund, den Entscheid.

Drei weitere Projekte erhalten eine Auszeichnung und je 300 Franken: - Das Freizeitatelier Bellikon AG, in dem Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren regelmässig Veranstaltungen wie zum Beispiel einen chinesischen Abend oder eine Tipi-Night organisieren, mit dem Ziel, ihre Freizeit sinnvoll zu verbringen. - Move Your Body, eine von der Jugendarbeit der Stadt Adliswil ZH lancierte Projektwoche, die das Ziel verfolgte, Jugendliche für Gesundheit und Körperbewusstsein zu sensibilisieren. - Die Bistrowoche 2011 der offenen und kirchlichen Jugendarbeit Worb BE, in der fünf Jugendliche während einer Woche ein Bistro mit einem täglich wechselnden Drei-Gänge-Menü und einer Zusammenstellung von kulinarischen Wochenhits führten.

Infobox Kebab+ steht für kochen, essen, begegnen, ausspannen, bewegen und wurde im Jahr 2008 vom Migros-Kulturprozent in Zusammenarbeit mit dem Dachverband offene Jugendarbeit DOJ lanciert. Im Rahmen von Kebab+ erhalten Jugendeinrichtungen finanzielle Unterstützung für Projekte, die Jugendliche langfristig für eine gesunde Ernährung und Lebensweise sensibilisieren. Projekte können während des ganzen Jahres eingereicht werden. Einmal pro Jahr zeichnet das Migros-Kulturprozent die besten eingereichten Kebab+-Projekte aus. Zudem organisiert Kebab+ jährlich eine Weiterbildung für Jugendarbeitende. Weitere Informationen: www.kebabplus.ch

* * * * * * Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Sonja Geissmann, Projektleiterin Kommunikation, Direktion Kultur und
Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 47,
sonja.geissmann@mgb.ch

Robert Sempach, Projektleiter Gesundheitsförderung, Direktion Kultur
und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 25
23, robert.sempach@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: