Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Erfolgreiche 14. Ausgabe des Popmusikfestivals des Migros-Kulturprozent m4music: Dead Bunny gewinnt «Demo of The Year»

Ein Konzerthöhepunkt von m4music 2011: The Streets

Zürich (ots) - Vom 24 bis 27. März 2011 ist in Zürich und Neuenburg die 14. Ausgabe des Popmusikfestivals m4music des Migros-Kulturprozent erfolgreich über die Bühnen gegangen. Neben den rund 6000 Konzertbesuchern nutzten über 700 Vertreter der Musikbranche das Festival als Szenetreffpunkt für Informationsaustausch und Networking. Damit hat sich erneut bestätigt, wie wichtig diese Plattform für die Schweizer Popmusik ist. Die Konzerthöhepunkte waren The Streets, Darkstar, The Bianca Story und Everything Everything. Dead Bunny haben das «Demo of the Year 2011» beim Nachwuchswettbewerb Demotape Clinic gewonnen.

In den drei Festivalnächten spielten 46 Acts, 26 davon aus der Schweiz. Und die kamen am Festival auch besonders gut an. Heidi Happy präsentierte ihr neues Album und erspielte mit einer ruhigen, melancholischen Live-Performance die Sympathien der Zuhörer. Ebenfalls die Gunst des Publikums gewannen die Bernerin Steff La Cheffe, Mama Rosin aus Genf und die Zürcher Platzhirsche My Heart Belongs To Cecilia Winter. Der «Exil Club», der zum ersten Mal beim m4music dabei war, fand regen Anklang und durchfeierte zwei heisse, frenetische m4music-Konzertnächte mit Frittenbude (DE), The Naked and Famous (NZ) und Danger (F). Der Eröffnungsabend in Neuenburg war ein weiterer Erfolg bei der Vernetzung über den Röschtigraben. Der Workshop war ausgebucht und die Konzerthalle im «La Case à chocs» gefüllt mit dem Who is Who der welschen Musikszene und gut gelaunten Gästen. Festivalleiter Philipp Schnyder von Wartensee fasst zusammen: «Mit rund 700 akkreditierten Branchenprofis hat sich m4music zum wichtigsten Schweizer Treffpunkt für die Independent-Szene entwickelt. Besonders gefreut haben mich auch die starken Auftritte von CH-Bands wie Oy und The Rambling Wheels, die damit auch bei ausländischen Fachleuten punkteten.»

«Demo of the Year 2011» geht an Dead Bunny Interessante, talentierte Schweizer Bands gab es an der Demotape Clinic zu entdecken. Insgesamt wurden in diesem Jahr 750 Demos eingesandt, daraus wurden die besten und spannendsten Songs herausgepickt und von der fachkundigen Jury kommentiert und diskutiert. Das Niveau der eingesandten Songs war in diesem Jahr sehr hoch. Der Hauptpartner SUISA-Stiftung für Musik zeichnete die Bands mit den besten Songs mit den SUISA-Foundation-Awards aus:

- Kategorie Rock: Dead Bunny aus Bern - Kategorie Pop: Onésia Rithner aus Monthey - Kategorie Urban: Djemeia aus Bern - Kategorie Electronic: Moonshaped aus Baden

Dead Bunny erhielt ausserdem den vom Migros-Kulturprozent und der SUISA-Stiftung für Musik verliehenen Hauptpreis «Demo of the Year 2011». Der Musiker One Lucky Sperm (Tizian von Arx) profitiert ausserdem von einem individuellen halbjährigen Coaching durch die Jazz- und Pop-Abteilung der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. Wie jedes Jahr erscheint im Frühsommer eine CD-Compilation mit den besten Songs der Demotape Clinic.

Der Jungstar der Conference: Peter Sunde Die Keynote von Peter Sunde war ein Publikumsmagnet. Sundes clevere Ideen zum Thema Crowdfunding stiessen auf viele interessierte Ohren. Weitere Höhepunkte waren das Panel über die neuen aufstrebenden Streaming-Dienste wie Soundshack und Simfy.ch und das Panel zu Popkritik. Die Conference bot hochkarätige Redner und Gäste und war in diesem Jahr äusserst gut besucht.

Die 15. Ausgabe von m4music wird vom 22. bis 24. März 2012 stattfinden.

Bilder in Druckqualität stehen unter www.m4music.ch/presse.216.0.html zum Download bereit.

Infobox Mit dem Musikfestival, der Conference und der Demotape Clinic schafft m4music eine Plattform für Austausch, Networking und Information. Ziel des Festivals ist die Förderung von Schweizer Pop- und Clubmusik mit einem Augenmerk auf viel versprechende Nachwuchstalente. m4music ist vom Migros-Kulturprozent konzipiert und wird in Zusammenarbeit mit dem Club «Moods», Medienpartnern und Sponsoren realisiert. 2011 haben rund 6000 Musikliebhaber, darunter 700 Branchenprofis, das Festival besucht. Weitere Informationen finden sich unter www.m4music.ch.

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Medienkontakt m4music 2011: Rona Diem, media@m4music.ch,
+41 78 667 20 10

Festivalleitung m4music: Philipp Schnyder von Wartensee,
Migros-Genossenschafts-Bund, Direktion Kultur und Soziales, +41 44
277 30 12, +41 79 631 15 05, philipp.schnyder@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: