Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Popmusikfestival des Migros-Kulturprozent: 25.-28. März in Zürich und Lausanne m4music 2010: Treffpunkt Pop!

Auf den Bühnen der Welt angekommen: Der Berner Tobias Jundt mit seiner Chaostruppe Bonaparte.

    Zürich (ots) -

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100009795 -

    In wenigen Tagen ist es so weit: Vom 25. bis 28. März 2010 geht das Popmusikfestival m4music des Migros-Kulturprozent in Lausanne und Zürich über die Bühne. m4music ist Treffpunkt der nationalen Popmusikszene und ein Muss für jeden Musikfan. Mit den Livekonzerten, der Conference und dem Nachwuchswettbewerb Demotape Clinic sorgt m4music dafür, dass Schweizer Popmusik gehört, diskutiert und gelebt wird.

    Drei Nächte lang präsentiert m4music angesagte Acts, Entdeckungen und Perlen aus dem In- und Ausland wie den schwedischen Singer-Songwriter José Gonzáles, die deutschen Club-Helden Booka Shade und die Balkan-R'n'B-Diva Miss Platnum (DE); des Weiteren tolle Acts wie Bonaparte (CH), First Aid Kit (SWE), Metronomy (UK), These New Puritans (UK), Yuksek (FR), Karl Bartos (DE), Hadouken! (UK), Evelinn Trouble (CH), Round Table Knights (CH), Katzenjammer (NOR), Anna Aaron & Band (CH) und viele mehr. Die Eröffnung findet am 25. März im Cinéma Atlantic in Lausanne statt. Am Freitag, 26., und Samstag, 27. März, ist m4music wie gewohnt im Zürcher Schiffbau zu Gast.

    Karl Bartos - Ex-Kraftwerk - an der m4music Conference

    In Podiumsdiskussionen und Workshops beleuchten Musikexperten Trends und Tendenzen der Popmusikwelt und geben ihr Wissen weiter. Ein Höhepunkt der Conference ist der Videovortrag des früheren Kraftwerk-Mitglieds Karl Bartos zur Geschichte der Klangaufzeichnung und auditiver Mediengestaltung am Samstagnachmittag, 27. März. Bartos gibt auch ein Konzert am Abend.

    Teilnehmerrekord bei der Demotape Clinic

    855 Künstler reichten in diesem Jahr ihre Anmeldungen für die Demotape Clinic ein. Das ist die höchste Teilnehmerzahl in der 12-jährigen Geschichte des Wettbewerbs! An den Demotape Jury Sessions vom 26. und 27. März kommentieren Fachleute aus der Musikbranche öffentlich die besten und spannendsten Songs. Die Gewinner erhalten die SUISA-Foundation-Awards im Wert von 17'000 Franken sowie weitere Preise.

    Die besten Schweizer Musikclips in der m4music Selection Sound & Stories

    m4music zeigt zum Abschluss des Festivals am Sonntag, 28. März, in Zusammenarbeit mit den Solothurner Filmtagen die schönsten Schweizer Musikvideos des letzten Jahres im Zürcher Kino Riffraff. Karten gibt es unter www.riffraff.ch.

    Das vollständige Festivalprogramm sowie hochauflösende Bilder und Infos zu den Conference-Teilnehmern und Artists finden sich auf www.m4music.ch.

    m4music-Tickets für die Konzerte sind bei Starticket erhältlich. Das Nachmittagsprogramm mit der Conference und der Demotape Clinic ist kostenlos.

    Infobox I Mit dem Musikfestival, der Conference und der Demotape Clinic schafft die 13. Ausgabe von m4music eine Plattform für Austausch, Networking und Information. Ziel des Festivals ist die Förderung Schweizer Pop- und Clubmusik mit speziellem Augenmerk auf viel versprechenden Nachwuchstalenten. m4music ist vom Migros-Kulturprozent konzipiert und wird in Zusammenarbeit mit dem Club «Moods», Medienpartnern und Sponsoren realisiert. Im Jahr 2009 haben mehr als 6000 Musikliebhaber und über 500 Branchenprofis das Festival besucht.

    Infobox II Seit zehn Jahren veröffentlicht das Migros-Kulturprozent im «Swiss Music Guide» jeweils eine Aufsatzsammlung zu aktuellen Themen aus der Musikbranche, die auch in der Conference von m4music diskutiert werden. Dieses Jahr erscheinen Artikel von Nick Lüthi, Chefredakteur Klartext, und Raphael Zehnder, Kulturredakteur DRS 2, über «Social Networks» und «Kulturflatrate». Der «Swiss Music Guide» enthält zudem über 4000 Kontaktadressen und gilt als der umfassendste und aktuellste Branchenführer zur Schweizer Popszene. Er wird vom Lausanner Verlag Mediacom Diffusion herausgegeben und ist ab sofort zum Preis von 35 Franken erhältlich unter www.swissmusicguide.ch.

    * * * * * *

    Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:
Medienkontakt m4music 2010: Rona Diem, media@m4music.ch,
+41 78 667 20 10

Akkreditierung für Medienschaffende: www.m4music.ch/akkredit-press
(bis spätestens 19.3.2010)

Festivalleitung m4music: Philipp Schnyder von Wartensee,
Migros-Genossenschafts-Bund, Direktion Kultur und Soziales,
+41 44 277 30 12, philipp.schnyder@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: