Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Migros-Kulturprozent: Preisverleihung für innovative und originelle Medien- und Robotikprojekte von Jugendlichen bei bugnplay 2008

    Zürich (ots) - Witzige und intelligente Arbeiten aus den Bereichen Installation/Robotic, Audio/Video und Web/Words stehen im Mittelpunkt einer öffentlichen Preisverleihung, die am  Samstag 10. Mai 2008 im Kunstraum Walcheturm in Zürich stattfindet. Die Arbeiten entstanden im Rahmen des Jugendwettbewerbs bugnplay.ch des Migros-Kulturprozent. Das Rahmenprogramm bilden spannende Workshops und Präsentationen aus dem Bereich Neue Medien und Robotik. An der öffentlichen Preisverleihung, die am 10. Mai 2008 im Kunstraum Walcheturm in Zürich stattfindet, wird eine Auswahl von eingereichten Projekten aus dem Jugendwettbewerb bugnplay.ch 2008 des Migros-Kulturprozent zu sehen sein: Zum Beispiel eine originelle Kugelbahn mit dem Titel "Crazy Things Happen", die allerhand Überraschungen in sich birgt, ein tanzender Roboter, eine Website mit verrückten Geschichten aus aller Welt sowie eine ganze Reihe witziger, unterhaltsamer und auch besinnlicher Kurzvideos, die uns etwa die Welt aus der Perspektive einer Spinne erblicken lassen oder uns lehren, dass Pinguine eben doch fliegen können. Hinter den Projekten stehen Jugendliche im Alter von 11 bis 20 Jahren aus der ganzen Schweiz. Total wurden 31 Projekte eingereicht, mitgemacht haben rund 70 Jugendliche. Bevor die Sieger gekürt werden, haben die BesucherInnen die Möglichkeit, diverse Workshops zu besuchen: Tanzroboter bauen mit dem Elektronik-Tüftler Daniel Imboden, Elektro-Basteln mit der Schweiz. Gesellschaft für Mechatronische Kunst oder Hardware-Hacking mit der Bieler Musikerin und Medienkünstlerin Iris Rennert. Im Nachmittagsprogramm berichten jugendliche bugnplay.ch-TeilnehmerInnen über ihre Erfahrungen während der Ideenfindung und Realisation ihrer Wettbewerbsprojekte und etablierte Künstlerinnen und Künstler präsentieren eigene Arbeiten. So führt das Artificial Intelligence Lab der Uni Zürich Dumbo, Mini-Dog und einen Fisch-Roboter vor. Daniel Imboden bringt seinen Musikroboter Petrol zum Klingen. Studierende der Studienvertiefung Mediale Künste der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK präsentieren nebst Audio- und Videobeiträgen die interaktive Rauminstallation "The Hikikomori Suites", welche mit schräg-charmant animierten Figuren ein Phänomen gesellschaftlicher Isolation zeichnet. Als krönender Abschluss der Veranstaltung zeichnet die Jury in einer Award Ceremony die Preisträger des Wettbewerbs bugnplay.ch 2008 aus. Das Nachmittagsprogramm dauert von 13.30 bis 17.00 Uhr und ist für jedermann öffentlich. Alle Infos zum Event sowie zum Wettbewerb bugnplay.ch finden sich auf: www.bugnplay.ch

Kontakt:
Dominik Landwehr, Abteilungsleiter Pop und Neue Medien, Direktion
Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, 044 277 20 83,
dominik.landwehr@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: