Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

50 Jahre Migros-Kulturprozent: Migros-Kulturprozent verleiht 10 Jubilee Awards

    Zürich (ots) - Aus Anlass seines 50. Geburtstags hat das Migros-Kulturprozent 10 spezielle Preise vergeben: Die Migros-Kulturprozent Jubilee Awards. Die Awards prämieren herausragende Leistungen in 10 Kategorien und sind mit je 20'000 Franken dotiert.  Überreicht wurden die Preise am Donnerstagabend, 18. Oktober, im Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich.

    Einige tausend Gesuche um finanzielle Unterstützung und Förderung treffen jedes Jahr beim Migros-Kulturprozent ein. Für den Jubilee Award aber konnten weder Antragsformulare noch Bewerbungen eingereicht werden: In jeder der 10 Kategorien bestimmte eine Expertenjury autonom und unabhängig eine Preisträgerin oder einen Preisträger: Personen oder  Institutionen, die durch Innovation, Kreativität und Phantasie überzeugen. Jeder Preis ist mit 20'000 Franken dotiert.

    Mit dem Migros-Kulturprozent Jubilee Award wurden ausgezeichnet:

    Kategorie Fotografie Herbert Weber, Ebnat-Kappel
Kategorie Gesellschaft Aspasie, Genf
Kategorie Kleinkunst Kulturbau, Winterthur
Kategorie Kunst Christian Philipp Müller, Köln/New York
Kategorie Literatur Der gesunde Menschenversand, Luzern
Kategorie Musik The Young Gods, Genf
Kategorie Neue Medien Mediengruppe Bitnik, Zürich
Kategorie Tanz Alexandra Bachzetsis, Zürich/Brüssel
Kategorie Theater               Beatrix Bühler, Bern
Kategorie Wissensvermittlung rebell.tv / Stefan Seydel, Amriswil

    Das Migros-Kulturprozent orientiert sich  an einer offenen Definition des Begriffs Kultur. Das ermöglicht, Aktivitäten und Förderung den Bedürfnissen der Kulturschaffenden und des Publikums anzupassen. Der Jubilee Award zeigt eine überraschende, selbstbewusste Auswahl aus dem aktuellen Kulturschaffen. Hedy Graber, Leiterin der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossenschafts-Bund, sagt dazu: "Mit dem Migros-Kulturprozent Jubilee Award zeigen wir eine Momentaufnahme einer kreativen und innovativen Schweiz. Die von uns Ausgezeichneten beschreiten mit ihren Projekten neue Wege und leisten so einen Beitrag für eine vitale Gesellschaft. Sie stellen Fragen und fordern zu Diskussionen auf - das entspricht der Idee des Migros-Kulturprozent."

    Gottlieb Duttweilers Vermächtnis Die Einrichtung des Kulturprozent ist dem Vermächtnis des visionären Migros-Gründers Gottlieb Duttweiler zu verdanken. "Wir müssen wachsender eigener materieller Macht stets noch grössere soziale  und kulturelle Leistungen zur Seite stellen". Mit diesen Worten verdeutlichte Duttweiler bereits anfangs der Fünfziger Jahre seine Absicht, einen festen Anteil des Migros-Umsatzes für kulturelle und soziale Zwecke zu verwenden. Im Jahr 1957 wurde das Migros-Kulturprozent schliesslich im Vertrag zwischen dem Migros-Genossenschafts-Bund und den ihm angeschlossenen Genossenschaften ausformuliert und statutarisch verankert. Heute stehen dem Kulturprozent über 100 Millionen Franken zur Verfügung - für die Förderung von Projekten in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft.

    Im Jubiläumsjahr wurden bereits verschiedene spezielle Aktivitäten und Projekte durchgeführt, z.B. der Jugendkulturwettbewerb "MyCulture.ch" und der Kulturprozent-Pass-Wettbewerb.

    Details zu den einzelnen Preisträgern unter www.kulturprozent.ch/jubileeaward.ch

Kontakt:
Barbara Kreyenbühl, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und
Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, 044 277 20 79,
barbara.kreyenbuehl@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: