Bedag Informatik AG

Medien- und E-Government-Preise der Bedag
Die Eugen-Gewinner 2010

    Bern (ots) - Am 26. Oktober werden in Bern zum 19. Mal die Eugens, die Medienpreise der Bedag, für allgemeinverständliche journalistische Beiträge zu Informatik-Themen verliehen. Zum elften Mal wird ein herausragendes E-Government-Projekt mit einem Eugen ausgezeichnet. Die diesjährigen Medienpreisträger sind Luca Berti, Tasha Rumley und Anatol Hug. Der E-Government-Preis geht an den Kanton St. Gallen und die VRSG.

    Grosser Preis - Informative und unterhaltende Serie

    Der Grosse Preis geht an Luca Berti für seine Artikelserie in der Tageszeitung "La Regione Ticino". Informativ, unterhaltend und für Laien leicht verständlich geschrieben, erklärt Luca Berti in den drei Artikeln "Segnali di luce", "Ultradefinizione" und "Un tocco die novità" die Funktionsweise von Glasfasernetzen, Ultra-HD und die Möglichkeiten von Touch-Screens. Der Jury gefällt insbesondere das Konzept der Seitenspalten mit Zusatzinformationen zu den vorgestellten Techniken und einem ABC zu den verwendeten Fachbegriffen.

    Pressepreis - Neue Ära der Cyberverführung

    Tasha Rumley erhält den diesjährigen Pressepreis für ihren Beitrag "Les nouvelles drogues de la drague" in der Westschweizer Zeitschrift "L'Hebdo". Die Journalistin beschreibt in ihrem Bericht, wie die klassischen Varianten der Verführung von 160 Zeichen, aber auch von E-Mail oder sozialen Netzwerken wie Facebook abgelöst werden. Dabei stützt sie sich auf zahlreiche Erlebnisberichte und thematisiert auch die Gefahren der Sucht. Eine exzellente Untersuchung neuer, von den technischen Möglichkeiten geprägten Verhaltenshaltensweisen, findet die Jury.

    Fernsehpreis - Anschauliche und enthüllende Reportage

    Die Jury verleiht den Eugen in der Kategorie "Fernsehen" an Anatol Hug für seine Reportage "Datenklau" im Konsumentenmagazin "Kassensturz". Anatol Hug zeigt in seinem Beitrag, wie im Internet Kreditkarten-Daten gestohlen und gehandelt werden. Zur Veranschaulichung kauft er gleich einen ganzen Satz solcher Nummern und verwendet diese erfolgreich für Zahlungen. Fazit der Jury: Eine gut gemachte Recherche aus der Schattenwelt der Informatik; mit Lokalbezug, klarer Sprache und Unterhaltungswert.

    E-Government-Preis für den Kanton St. Gallen und die Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen (VRSG)

    Mit der Verleihung des E-Government-Preises Eugen werden spezielle Leistungen im Internet-Bereich öffentlicher Verwaltungen ausgezeichnet. Der gemeinsame Nenner der bewerteten Projekte ist in diesem Jahr der Einsatz der SuisseID, dem ersten standardisierten elektronischen Identitätsnachweis der Schweiz.

    Der Eugen 2010 für ausgezeichnetes E-Government geht nach St. Gallen. Mit dem von der VRSG realisierten "ePortal" wird eine E-Government-Plattform ausgezeichnet, die als erste die Nutzung der SuisseID innerhalb der Verwaltung ermöglichte. Sie bietet den Bürgern nicht nur einen elektronischen Kommunikationskanal, sondern auch einen direkten Link zu den Fachanwendungen der Verwaltung. Mit ihrem Entscheid würdigt die Jury auch die Zusammenarbeit unter den Kantonen und zwischen Gemeinden und Kanton.

    ePortal: https://eservices.vrsg.ch/public/web/sg/portal

ots Originaltext: Bedag Informatik AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Danielle Stöckli
Leiterin Personal und Management-Services
Mobile: +41/79/206'36'36



Das könnte Sie auch interessieren: