Bedag Informatik AG

Waadt bleibt Grosskunde der Bedag

Bern (ots) - Im Rahmen des Projekts zur Internalisierung der kantonalen Informatik im Kanton Waadt haben die Direktion Informatik-Systeme (DSI) und die Bedag mehrere Verträge unterzeichnet, welche die zukünftige Zusammenarbeit regeln. Es handelt sich um einen der grössten Outsourcing-Aufträge in der Geschichte des Berner Informatik-Unternehmens Bedag. In einem neuen Vertrag wurden die generellen Rahmenbedingungen festgelegt, gemäss welchen die Bedag dem Kanton Waadt in Zukunft Informatik-Dienstleistungen liefern wird. Zudem wurden drei spezifische neue Verträge unterzeichnet. Gemäss dem ersten Vertrag stellt die Bedag dem Kanton Waadt für mindestens fünf weitere Jahre umfassende Kapazitäten im Mainframe-Bereich zur Verfügung und ist für deren Betrieb zuständig. Der zweite Vertrag regelt die Bereitstellung einer Housing-Kapazität im Rechenzentrum der Bedag in Bern für mindestens zwei weitere Jahre im Umfang von 80 Quadratmetern. Diese zwei ersten neuen Verträge garantieren der Bedag Umsätze von rund 5.5 Mio. Franken pro Jahr. Es handelt sich damit um eines der grössten Outsourcing-Mandate, welches die Bedag in den letzten Jahren akquirieren konnte. Der dritte Vertrag regelt die Zur-Verfügung-Stellung und den Betrieb von Storage-Leistungen auf der Basis jener Kapazitäten, welche die Verwaltung des Kantons Waadt am 30. April 2009 benötigte. Dieser Vertrag regelt auch das Projekt für die Migration der Storage-Infrastruktur in die Housing-Zone des Kantons Waadt im Rechenzentrum der Bedag. Er hat vorerst eine Laufzeit von fünf Monaten und ist je nach dem Fortschritt des Internalisierungsprojektes erneuerbar. Das hochsichere Rechenzentrum der Bedag in Bern ist nicht nur mit neusten Sicherheits- und Qualitätszertifikaten ausgestattet. In diesem Frühjahr hat sich die Bedag auch die betriebliche Nachhaltigkeit bescheinigen lassen. Diese Zertifizierung erfolgte gemäss der Checkliste "Nachhaltige Entwicklung EcoEntreprise" des Vereins Ecoparc in Neuenburg und erfüllt ausdrücklich die Ansprüche des Kantons Waadt in Bezug auf Green IT. Sie wurde von unabhängigen Auditoren der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) durchgeführt. Der Kanton Waadt bleibt also weiterhin ein Grosskunde der Bedag. Mit den nun abgeschlossenen Vereinbarungen wurde die Beziehung zum Kanton Waadt auf eine neue Basis gestellt. Hinweis: Das vorliegende Pressecommuniqué kann unter www.bedag.ch (Rubrik "News") als Word-Dokument heruntergeladen werden. ots Originaltext: Bedag Informatik AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Rudolf Steiner Leiter Kommunikation Mobile.: +41/79/500'02'02

Das könnte Sie auch interessieren: