Bedag Informatik AG

Electronic-Government-Preise 2008 der Bedag

Drei Eugens für ausgezeichnetes Electronic-Government Bern (ots) - Am 29. Oktober findet in Bern die neunte Vergabe der Electronic-Government-Preise der Bedag Informatik AG - der Eugens - statt. Die Sieger 2008 sind Saas-Fee in der Kategorie "kleine Gemeinden" und Küsnacht (ZH) in der Kategorie "grosse Gemeinden". Der Kanton Bern gewinnt zum zweiten Mal nach 2002 den Eugen in der Kategorie "Kantone" - in diesem Jahr für die beste E-Government-Umsetzung des Gesamtprozesses "Steuern". Eine Fachgruppe untersuchte auch in diesem Sommer alle rund 2000 Websites von Schweizer Gemeinden anhand eines Katalogs mit über 60 Kriterien. Bewertet wurden neben dem Informations-, Interaktions- und Transaktionsangebot auch die Benutzerfreundlichkeit und die Barrierefreiheit. Das Design, die Sicherheit und Spezial-Services waren zusätzliche Prüfkriterien. Ein neues Verfahren kam in der Kategorie "Kantone" zum Zug. Geprüft wurden nicht mehr die gesamten Webauftritte der Kantone, sondern wie diese Gesamtprozesse im Sinne von E-Government und zum Nutzen von Bürgern und Verwaltung umsetzten. Die unabhängige Jury unter der Leitung des Freiburger Professors für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Louis Bosshart, hat aus den Top-Nominierten die diesjährigen Eugen-Gewinner ermittelt. Mit ihrer Wahl hat die Jury vor allem das umfassende Informationsangebot, die Benutzerfreundlichkeit und die Barrierefreiheit gewürdigt. Wichtig waren ihr auch die Einfachheit und die Nutzung von Spezialangeboten, etwa das Zahlen per Kreditkarte oder die Sicht auf interaktive Ortspläne. Die Preisträger 2008 Kategorie "Kleine Gemeinden": Saas-Fee Die Website von Saas-Fee (VS) überzeugt durch ihre benutzerfreundliche Gestaltung. Fast alle Seiten werden im Audioformat angeboten und sind somit auch für Sehbehinderte zugänglich. Das immer verfügbare Stichwortverzeichnis erlaubt eine sehr schnelle Navigation. Besonders erwähnt die Jury die Möglichkeit, Zahlungen per Kreditkarte zu tätigen - ein auch heute noch eher seltenes Feature bei Gemeinde-Websites. www.3906.ch Kategorie "Grosse Gemeinden": Küsnacht (ZH) Der Auftritt von Küsnacht (ZH) besticht vor allem durch das umfassende Informationsangebot, das weit über den Kalender der Müllabfuhr hinausgeht. Die Navigation ist einfach und logisch. Suchhilfen wie Volltextsuche, Themenliste und Direktlinks helfen beim raschen Auffinden der gesuchten Informationen. Ein grosser Pluspunkt ist der Online-Schalter mit seinem umfassenden Angebot. Gefreut hat sich die Jury auch über den interaktiven Ortsplan und die Fotogalerie, aus der Bilder als elektronische Postkarten verschickt werden können. www.kuesnacht.ch Kategorie "Kantone": Berns Steuerlösung Der Punktesieger Bern überzeugt mit einer übersichtlichen Seite der Steuerverwaltung. Das umfassende Informationsangebot deckt alle möglichen Fragen zum Thema "Steuern" ab. Als einziger Kanton bietet Bern eine vollständige Online-Abwicklung der Steuererklärung an. Die Lösung zeichnet sich durch einen leichten Einstieg und eine übersichtliche Menüführung aus. Die Jury schätzt die Einfachheit und die Klarheit im Dickicht der Daten und Informationen. www.sv.fin.be.ch Liste der Top-Nominierungen des Jahres 2008 Kleine Gemeinden - Bubikon - Däniken - Flaach - Grosswangen - Moosseedorf - Münchwilen - Oberägeri - Risch - Saas-Fee - Sarnen Grosse Gemeinden - Dübendorf - Horgen - Horw - Illnau-Effretikon - Köniz - Küsnacht - Rapperswil-Jona - Uster - Winterthur - Zug Kantone - Basel-Stadt - Bern - Genf - Schaffhausen - St. Gallen - Thurgau - Zug Hinweis: Das vorliegende Pressecommuniqué kann auf der Website der Bedag unter www.bedag.ch (Rubrik "News") als Word-Dokument herunter geladen werden. ots Originaltext: Bedag Informatik AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Bedag Informatik AG Rudolf Steiner Leiter Kommunikation Mobile: +41/79/500'02'02

Das könnte Sie auch interessieren: