Schweiz. Verein Homöopathischer Ärztinne

Homöopathische Ärzteschaft feiert das 150 Jahre Jubiläum

    Aarau (ots) - Der Schweizerische Verein Homöopathischer Ärztinnen und Ärzte SVHA feiert seinen 150. Geburtstag, indem er nach 46 Jahren den internationalen Kongress "Liga Medicorum Homeopathica Internationalis" in Luzern vom 11. bis 14. Oktober 2006 in Luzern durchführt.

    "Der SVHA ist einer der ältesten Ärztevereinigungen in der Schweiz", betont SVHA-Präsident Bruno Ferroni. Ein Blick in die Schweizer Geschichte der Homöopathie zeigt: Rund 30 Jahre nach der Veröffentlichung der Grundzüge der Homöopathie durch den deutschen Arzt und Chemiker Dr. Christian Samuel Hahnemann (1755 bis 1843) hat sich Josef Siegrist in Basel wahrscheinlich als erster Arzt in der Schweiz mit der Homöopathie befasst. Ein Jahr später, 1828, erschien dann bereits die erste Streitschrift gegen die Homöopathie.

    Das 21. Jahrhundert

    In den letzten Jahren war eine stärkere "Unité de Doctrine" bezüglich der Grundlagen der vom Verein vertretenen klassischen Homöopathie festzustellen. Einerseits konnte ein offizieller FMH-anerkannter Fähigkeitsausweis geschaffen werden, andererseits hat der Gesundheitsminister die ärztliche Homöopathie aus der Grundversicherung ausgeschlossen. Dem Verband stehen zahlreiche Aufgaben bevor: die Wiederaufnahme der Homöopathie in die Grundversicherung, der Erhalt der Arzneimittelvielfalt, die Förderung der Zusammenarbeit mit Schulmedizinern, die Sicherung der Arbeitsbedingungen für Homöopathie-Hausärzte, die Integration der Homöopathie in die medizinische Ausbildung und die Förderung von wissenschaftlichen Forschungsprogrammen.

    Heute: PEK-Studie veröffentlichen

    Der Schweizerische Verein homöopathischer Ärztinnen und Ärzte SVHA hat im Zusammenhang mit seinem Bestreben der Wiederaufnahme der Homöopathie in die Grundversicherung beschlossen, die lange unter Verschluss gehaltene PEK-Studienresultate (Programm Evaluation Komplementärmedizin PEK), soweit sie die Homöopathie betrifft diesen Herbst zu veröffentlichen.

    Von besonderem Interesse dürfte auch das Referat von Julia Dionowa (Medical Reviewer  bei Swissmedic) am 61. Kongress der Liga Medicorum Homeopathica Internationalis in Luzern im KKL sein: "Möglichkeiten der vereinfachten Zulassung homöopathischer Arzneimittel nach der neuen Verordnung für komplementäre Arzneimittel."

    Homöopathische Ärztinnen und Ärzte tauschen ihr Wissen aus 61. Kongress der Liga Medicorum Homeopathica Internationalis im Oktober in Luzern

    Informationen und Anmeldungen unter www.lmhi-congress-2006.ch

    Auf dieser Website ist auch gleich die elektronische Anmeldung möglich.

    Publikumsveranstaltung

    Für den Donnerstagabend, 12. Oktober 2006, 19.30 Uhr, KKL Luzern, ist eine Publikumsveranstaltung angesagt. Thema: Homöopathie und Kinder, Zappelphilipp, Husten und Erkältungen, Heuschnupfen und Neurodermitis.

    Was ist die Homöopathie?

    Die Homöopathie ist eine Therapiemethode, die vor mehr als 200 Jahren vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann formuliert wurde. Die drei Grundpfeiler der Homöopathie sind das Ähnlichkeitsprinzip ("Simileprinzip"), die individuelle Behandlung ("Individualitätsprizip") und die Verdünnung ("Potenzierung") von Heilmitteln. Der Begriff "Homöopathie" ist abgeleitet aus dem Griechischen (homoios = ähnlich; pathos = Leiden, Krankheit). Bereits in den Schriften des Hippokrates und Paracelsus wird das Prinzip erwähnt, dass eine Arznei, die beim Gesunden Krankheitssymptome auslöst, dieselben Symptome auch heilen kann: "Durch das Ähnliche entsteht die Krankheit und durch Anwendung des Ähnlichen wird die Krankheit geheilt." Die Homöopathie behandelt keine einzelnen Symptome, sondern den ganzen Menschen, indem sie davon ausgeht, dass jeder Krankheit eine Störung der "Lebenskraft" zugrunde liegt.

    Einladung für die Medienschaffenden

    Wir würden uns freuen, Sie am Medienlunch (Liga Kongress in Luzern) persönlich begrüssen zu dürfen:

    Medienlunch: Dienstag, 10. Okt., 12.30 Uhr     Hotel Palace http://www.palace-hotel.ch, Luzern.

    Namhafte Vertreter aus der Homöopathie werden dabei sein: http://www.homeopathyeurope.org/ http://www.lmhint.net

ots Originaltext: Schweiz. Verein homöopathischer Ärztinnen und Ärzte
                            SVHA
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt und Anmeldung von Medienschaffenden:
PR für Sie. gmbh
Ursula Siegenthaler
eidg. dipl. PR-Beraterin
Postfach 3546, 5001 Aarau
Tel.         +41/62/723'21'21
Mobile      +41/78/722'20'20
E-Mail:    sie@prfuersie.ch
Internet: http://www.prfuersie.ch



Weitere Meldungen: Schweiz. Verein Homöopathischer Ärztinne

Das könnte Sie auch interessieren: