viva Figurstudios für Frauen

viva figurstudios nimmt zu den Kündigungen von Franchisenehmern Stellung

Liestal (ots) - Die Erfolgsgeschichte der Viva Figurstudios AG ist bekannt: Nach der Gründung im Sommer 2005 waren Ende 2008 bereits rund 80 Studios in der ganzen Schweiz im Franchising eröffnet, womit die Viva Figurstudios AG zum klaren Marktführer im Bereich Abnehmen für Frauen avancierte; zudem konnte im letzten Jahr eine Landeslizenz nach Syrien verkauft werden, wo im Herbst letzten Jahres in Damaskus das erste Studio im Ausland eröffnet wurde. Mit dem letztjährigen Finaleinzug beim Swiss Economic Award wurden die Leistungen der Viva Figurstudios AG bestätigt. Anfang 2009 kündigten dann rund 30 Studios in einer konzertierten Aktion ihre Verträge mit sofortiger Wirkung aus "wichtigen Gründen" weil sie u. a. die Leistungen der Franchisegeberin bemängelten und wirtschaftliche Probleme anführten. Die Viva Figurstudios AG akzeptiert diese Kündigungen nicht und wird - soweit dies nicht bereits geschehen ist - die notwendigen rechtlichen Schritte gegen die kündigenden Studios einleiten. Aus Sicht der Viva Figurstudios AG sind die geltend gemachten Kündigungsgründe offenkundig vorgeschoben, um eine im Franchising bekannte Entwicklung zu rechtfertigen: Namentlich wirtschaftlich erfolgreiche Franchisenehmer gewinnen den Eindruck, dass ihr Erfolg allein auf ihren persönlichen Einsatz zurückzuführen sei, weshalb sie meinen, dies in Zukunft auch ohne Franchisegeber bzw. ohne Abgabe von Gebühren an den Franchisegeber bewerkstelligen zu können; da in der Regel aber Verträge auf eine bestimmte Dauer bestehen (vorliegend 5 Jahre) müssen aus juristischen Gründen sog. "wichtige Gründe" konstruiert werden, um vorzeitig aus dem Vertrag ausscheiden zu können. Viele der Franchisepartner, die ihre Verträge gekündigt haben, führen ihr Studio erfolgreich und verschiedene Franchisepartner hatten zwei oder gar drei Studios. Diese Umstände zeigen, dass die geltend gemachten Kündigungsgründe vorgeschoben wurden, um aus den bestehenden Verträgen aussteigen zu können. Wie anders lässt es sich z.B. erklären, dass jemand ein zweites oder gar drittes Studio eröffnet, wenn er mit den Leistungen des Vertragspartners nicht einverstanden ist? Dass die kündigenden Studios das Konzept der Viva Figurstudios AG praktisch unverändert weiterführen, spricht für dessen Qualität. Zwei der kündigenden Studios mussten in den letzten Tagen bereits schliessen, weil es ihnen offenkundig an hinreichender Unterstützung fehlte; demgegenüber musste bislang kein Vertragspartner der Viva Figurstudios AG schliessen, ohne dass gemeinsam eine Nachfolgeregelung gesucht und gefunden wurde. Auf Dauer setzen sich nur nachhaltige Franchisesysteme wie dasjenige der Viva Figurstudios AG durch; verfolgen Sie die Entwicklung in der Branche! www.vivatraining.ch ots Originaltext: viva Figurstudios für Frauen Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Alex Huser Tel.: +41/79/233'28'19 E-Mail:info@vivatraining.ch Internet: www.vivatraining.ch

Das könnte Sie auch interessieren: