Callisto Pharmaceuticals. Inc.

Callisto sieht Einbeziehung von Guanilib in klinische Studien zu Colitis ulcerosa vor

    New York (ots/PRNewswire) -

    - Gibt positive Daten bei Tiermodellen der Colitis ulcerosa bekannt

    Callisto Pharmaceuticals, Inc. (Amex: KAL; FWB: CA4), ein Unternehmen, das neue Arzneimittel zur Bekämpfung von Krebs und anderer schwerwiegender Erkrankungen entwickelt, meldete heute weitere Daten, die die Wirksamkeit von Guanilib, einem First-in-Class Präparat, das derzeit für die Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (IBD - Inflammatory Bowel Disease) entwickelt wird, bei zwei verschiedenen Standardtiermodellen experimenteller Colitis bestätigen. Guanilib ist ein oral verabreichtes Präparat, das ein natürlich vorkommendes Hormon namens Uroguanylin nachahmen soll. Das Arzneimittel befindet sich derzeit in der vorklinischen Entwicklung und Callisto beabsichtigt, es in die klinischen Studien zu Colitis ulcerosa einzubeziehen. Guanilib ist ein urheberrechtlich geschütztes Programm, das betriebsintern von Wissenschaftlern von Callisto entwickelt wurde. Das Unternehmen besitzt 100% der weltweiten Herstellungs- und Vertriebsrechte.

    Die neuen Tierdaten zeigen, dass die orale Verabreichung von Guanilib gastrointestinale (GI) Entzündungen deutlich verringert und bestätigt frühere Hinweise auf eine Herunterregelung der wichtigen Cytokine Interleukin-17 (IL-17), IL-23 und des Tumornekrosefaktors (TNF), die nachweislich mit den Ursachen der IBD bei Menschen verknüpft sind. Die Behandlung mit Guanilib verbesserte auch die Stuhlkonsistenz der behandelten Tiere und beseitigte Darmverschlüsse.

    "Das sind wichtige Untersuchungsergebnisse. Sie legen ein mögliches Wirkprinzip von Guanilib nahe und enthalten ein therapeutisches Potenzial für gastrointestinale entzündliche Erkrankungen wie IBD und IBS", sagte Dr. Kunwar Shailubhai, Senior Vice President der Abteilung Entwicklungsforschung von Callisto, der ausserdem leitender Erfinder des ausgestellten Patents ist, das die therapeutischen Anwendungen von Guanilib bei GI-entzündlichen Erkrankungen und Darmkrebs erfasst.

    Callisto glaubt, dass Guanilib zur Zeit der beste physiologische Ligand für Guanylatcyclase-Rezeptoren ist, welcher die Möglichkeit für neue Behandlungswege gastrointestinaler Erkrankungen bietet, wobei er zugleich geringfügige Nebenwirkungen oder Toxizität aufweist. Die Behandlung mit Guanilib regulierte die Produktion von IL-17 um 50%, IL-23 um 70% und TNF um 50% herunter und weist darüber hinaus eine Reduzierung weiterer Cytokine, darunter IL-4 und IL-5, auf. Neueste Daten über IBD legen nahe, dass entzündungsfördernde IL-17 und IL-23 bei der Pathophysiologie dieser Erkrankung sowie des Reizdarmsyndroms (IBS - Irritable Bowel Syndrom) eine wichtige Rolle spielen [SCIENCE 314(5804):1461-1463, 2006].

    Informationen zu Guanilib

    Guanilib, auch bekannt als SP304, ist ein oral verabreichtes Präparat, das ein natürlich vorkommendes Hormon namens Uroguanylin nachahmen soll, welches normalerweise im Verdauungstrakt produziert wird. Ein Mangel an diesem Hormon soll einer der Hauptgründe für die Bildung von Polypen sein, die zu Darmkrebs sowie auszehrenden und schwer zu behandelnden gastrointestinalen entzündlichen Störungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn-Erkrankung führen können.

    Informationen zu chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (IBD)

    Die chronisch entzündliche Darmerkrankungen (IBD) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind häufige und chronische Störungen, die Schmerzen im Unterleib, Diarrhö und gastrointestinale Blutungen verursachen. Jüngste Daten legen des Weiteren nahe, dass es sich bei dem Reizdarmsyndrom um ein geringgradiges IBD handelt. Mehr als 500.000 Amerikaner sind von Colitis ulcerosa betroffen, einer Form der chronisch entzündlichen Darmerkrankung (IBD), die eine chronische Entzündung des Verdauungstrakts hervorruft. Colitis ulcerosa kann zusammen mit Morbus Crohn, einer anderen Hauptform der IBD, schmerzhaft und lebensbeeinträchtigend sein und zu weiteren schwerwiegenden und lebensbedrohlichen Komplikationen führen. Es gibt gegenwärtig kein medizinisches Heilmittel für die Colitis ulcerosa.

    Informationen zu Callisto Pharmaceuticals, Inc.

    Callisto ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung neuer Arzneimittel zur Behandlung verschiedener Krebsarten und anderer schwerer Krankheiten spezialisiert hat. Die derzeit von Callisto entwickelten Wirkstoffkandidaten umfassen Antikrebssubstanzen im klinischen Entwicklungsstadium sowie Arzneimittel für eine Reihe weiterer wichtiger medizinischer Marktbereiche, darunter die Colitis ulcerosa, die sich in der vorklinischen Entwicklung befinden. Einer der derzeit führenden Wirkstoffkandidaten von Callisto, Atiprimod, ist eine Entwicklung zur Behandlung fortgeschrittener Karzinoide, einem neuroendokrinen Tumor, sowie rezidivierter oder refraktärer multipler Myelome, einer Art von Blutkrebs. Atiprimod wird derzeit in klinischen Studien der Phase II bei Patienten mit fortgeschrittenem Karzinoidkrebs bzw. in der Phase I/IIa der klinischen Studien am Menschen bei Patienten mit rezidivierten oder refraktären multiplen Myelomen getestet. Ein zweites derzeit bei Callisto entwickeltes Mittel zur Krebsbekämpfung, L-Annamycin, wird zur Behandlung rezidivierter oder refraktärer akuter Leukämie, einer derzeit unheilbaren Art von Blutkrebs, entwickelt.

    L-Annamycin, eine neuartige Verbindung aus der Familie der Anthracykline, die sich als krebshemmende Mittel bewährt haben, verfügt über ein neuartiges Therapieprofil, da es Krankheiten bekämpfen kann, die gegen andere derzeitige Behandlungen resistent sind. Darüber hinaus ist seine Kardiotoxizität bzw. das Risiko einer Schädigung des Herzmuskels bei einer Behandlung mit L-Annamycin gegenüber anderen derzeit eingesetzten Wirkstoffalternativen signifikant verringert.

    Callisto verfügt des Weiteren über Wirkstoffe gegen entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen und Krebs, die sich in der vorklinischen Entwicklungsphase befinden. Guanilib ist der führende Kandidat in unserer Plattform von Guanylatcyclase-Rezeptor-Agonisten (GCRA - Guanylate Cyclase Receptor Agonist). Callisto besitzt weltweit die Patente für therapeutische Anwendungen von Guanilib bei Krebs und gastrointestinalen entzündlichen Erkrankungen. Es wird erwartet, dass Guanilib 2008 in die klinische Versuchsphase für entzündliche Darmerkrankungen tritt. Callisto besitzt die weltweiten Exklusivlizenzen der AnorMed Inc. und des M.D. Anderson Cancer Centers zur Entwicklung, Herstellung, Anwendung und den Verkauf von Atiprimod bzw. L-Annamycin. Callisto ist auch an der Frankfurter Börse unter dem Börsensymbol CA4 notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.callistopharma.com.

    Zukunftsbezogene Aussagen

    Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsbezogene Erklärungen. Solche Aussagen sind an Begriffen wie "erwarten", "sollte", "annehmen" und ähnlicher Terminologie zu erkennen, die auf Ungewissheit bei Fakten und Zahlen hinweisen. Obwohl Callisto davon überzeugt ist, dass die durch solche zukunftsbezogenen Aussagen wiedergegebenen Erwartungen realistisch sind, kann aber nicht garantiert werden, dass sich die in solchen zukunftsbezogenen Aussagen wiedergegebenen Erwartungen als richtig herausstellen werden. Wie auf dem von Callisto Pharmaceuticals mit Wirkung zum 15. Februar 2007 hinterlegten Formblatt S-3/A sowie in den bei der US-Aufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission regelmässig eingereichten Berichten mitgeteilt wird, können sich die tatsächlichen Ergebnisse als Folge u.a. der nachstehenden Faktoren wesentlich von den Vorhersagen der zukunftsbezogenen Aussagen unterscheiden: aufgrund der Ungewissheit im Zusammenhang mit der Produktentwicklung; dem Risiko, dass Produkte, die in frühen klinischen Studien vielversprechende Ergebnisse geliefert haben, bei gross angelegten klinischen Studien keine Wirksamkeit aufweisen; dem Risiko, dass Callisto die Marktzulassung für seine Produkte nicht erhält, den Risiken der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal sowie dem Bedarf an zusätzlicher Finanzierung.

    Webseite: http://www.callistopharma.com

ots Originaltext: Callisto Pharmaceuticals. Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Dan D'Agostino von Callisto Pharmaceuticals, Inc., +1-212-297-0010,
ext. 227, dagostino@callistopharma.com



Weitere Meldungen: Callisto Pharmaceuticals. Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: