Callisto Pharmaceuticals. Inc.

Callisto gibt Berichtsaktualisierung durch Investitionsanalytiker von General Research mit prognostiziertem Aktienpreis von USD 3,00 und Kaufbeurteilung bekannt

New York (ots/PRNewswire) - - Analytiker zitiert jüngste Bekanntgabe von Callisto über ermutigende Antitumor-Reaktion auf den Wirkstoffkandidat Atiprimod Callisto Pharmaceuticals, Inc. (Amex: KAL - News; FWB:CA4), ein Unternehmen zur Entwicklung von neuartigen Therapiemethoden im Kampf gegen Krebs und andere schwerwiegende Erkrankungen, gab heute bekannt, dass General Research GmbH, ein gebühren-basiertes, in München, Deutschland, ansässiges Investitionsanalyseunternehmen, einen aktualisierten Bericht ausgestellt hat, indem sein 6-Monate-Aktienrichtpreis auf USD 3,00 erhöht und die spekulative Kaufempfehlung wiederholt wurde. Die neue Richtpreisprognose des Marktforschungsunternehmens stellt einen wesentlichen Anstieg gegenüber früheren Prognosen dar, die usprünglich als Teil eines umfassenden Forschungsberichts vor drei Monaten herausgegeben wurden. Der neue Richtpreis reflektiert zum Teil die jüngste Bekanntgabe von Callisto bezüglich der klinischen Ergebnisse aus seinen Studien mit dem Antikrebs-Wirkstoffkandidaten Atiprimod. General Research präsentierte die Aktualisierung im Anschluss an die Bekanntgabe von Callisto, dass Forscher bei klinischen Versuchen mit Atiprimod kürzlich eine "deutliche Reaktion" gegen karzinoiden Krebs bei Patienten mit fortgeschrittenem karzinoidem Krebs sowie weitere vielversprechende klinische Daten zu anderen karzinoiden Patienten gefunden hätten. Als Ergebnis kündigte Callisto Pläne für den Start einer klinischen Entwicklung von Atiprimod für karzinoiden Krebs an. "Die zuletzt veröffentlichten Daten über Atiprimod waren unerwarteterweise positiv und geben der Entwicklung dieses Wirkstoffes möglicherweise einen erheblichen Aufschwung," lautete es in der Aktualisierung durch General Research. "Die Lizenzierung einer anderen Klasse an Therapeutika, das sogenannte Degrasyns, stärkt die bereits relativ starke Pipeline des Unternehmens." Die Aktualisierung von General Research fügte hinzu: "Mit einer Marktkapitalisierung von USD 62 Mio. und einem Tech-Wert von ca. USD 57 Mio. bleibt Callisto im Vergleich zur Konkurrenz auch weiterhin unterbewertet. Diese relative Unterbewertung sollte von den Märkten zunehmend umgesetzt und korrigiert werden. Als Ergebnis der vorteilhaften Zwischenergebnisse mit Atiprimod und dem erfolgreichen Abschluss einer Privatplatzierung wird mittelfristig ein wesentlicher Beurteilungsanstieg in einer allgemein positiven Marktumgebung erwartet." Callisto hat General Research mit der Berichterstattung der Forschung entsprechend der unten beschriebenen Kompensationsoffenbarung beauftragt. Des Weiteren entwickelt Callisto Atiprimod als Behandlungsmittel von multiplen Myelomen, einem Blutkrebs. In Anbetracht der Reaktion des karzinoiden Tumors plant das Unternehmen nun, einen Dual-Antikrebsentwicklungspfad für den Wirkstoff einzuschlagen, einschliesslich der Initiierung einer Phase I/II-Studie mit Patienten mit fortgeschrittenen karzinoiden Tumoren. Callisto ist der Ansicht, dass ein nicht gedeckter medizinischer Bedarf an neuen Behandlungsmöglichkeiten für fortgeschrittene und metastatische karzinoide Tumore besteht, da es keine FDA-zugelassenen Wirkstoffe für diese Art von Tumoren gibt. General Research ist ein führendes Marktforschungsunternehmen, dessen bezahlte Berichterstattung über Callisto vollkommen unabhängig erfolgt. Der Bericht wurde ursprünglich von dem bekannten Biotech-Analytiker, Dr. Georg Hochwimmer, zur Verbreitung innerhalb der europäischen Investorengemeinschaft in deutscher Sprache verfasst. Der Gesamttext des Berichts, ins Englische übersetzt, kann unter http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto/hochwimmer.html eingesehen werden. Unternehmensprofil Callisto Pharmaceuticals, Inc. Callisto ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung innovativer Arzneimittel zur Behandlung verschiedener Krebsarten und anderer schwerer Krankheiten spezialisiert hat. Die Wirkstoffkandidaten der aktuellen Entwicklungspipeline von Callisto umfassen Antikrebssubstanzen im klinischen Entwicklungsstadium sowie Medikamente für eine Reihe anderer wichtiger medizinischer Marktbereiche, beispielsweise für die Abwehr von Biowaffen. Einer der derzeit führenden Wirkstoffkandidaten von Callisto, L-Annamycin, soll zur Behandlung rezidivierender Leukämie eingesetzt werden, einer gegenwärtig unheilbaren Unterart des Blutkrebses. Callisto hat im 4. Quartal 2005 eine klinische Studie mit L-Annamycin bei Erwachsenen mit rezidivierender akuter lymphatischer Leukämie gestartet. Bei dem Wirkstoff handelt es sich um eine neuartige Verbindung aus der Familie der Anthrazykline, die sich als krebshemmende Mittel bereits etabliert haben. L-Annamycin verfügt über ein neuartiges Therapieprofil, da es Krankheiten bekämpfen kann, die gegen andere derzeitige Behandlungen resistent sind. Darüber hinaus ist seine Kardiotoxizität bzw. das Risiko einer Schädigung des Herzmuskels bei einer Behandlung mit L-Annamycin gegenüber anderen derzeit eingesetzten Wirkstoffalternativen signifikant verringert. Ein zweites derzeit bei Callisto entwickeltes Mittel zur Krebsbekämpfung, Atiprimod, soll zur Behandlung von rezidivierenden multiplen Myelomen eingesetzt werden, ebenfalls einer Art Blutkrebs. Atiprimod wird derzeit in klinischen Studien der Phase I/IIa an Patienten mit rezidivierenden multiplen Myelomen getestet. Callisto verfügt darüber hinaus über Wirkstoffe in der vorklinischen Entwicklungsphase gegen entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen sowie über ein Programm zur Entwicklung eines Wirkstoffes zum Schutz gegen Staphylokokken- und Streptokokkengifte in Biowaffen. Das Unternehmen ist im Besitz weltweiter Exklusivlizenzen der AnorMED Inc. und dem M.D. Anderson Cancer Center für Entwicklung, Herstellung, Anwendung und Verkauf von Atiprimod bzw. L-Annamycin. Anlagespezifische Informationen über Callisto, einschliesslich der neuesten Pressemitteilungen und Aktienkurse, finden Sie unter http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto/. Die Faktenübersicht über Callisto für Investoren können Sie unter http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto/factsheet.html einsehen. Für eine informelle Präsentation der Entwicklungspipeline von Wirkstoffkandidaten gehen Sie bitte zu http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto/powerpoint.html. Callisto ist auch an der Frankfurter Börse unter dem Börsensymbol CA4 notiert. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website http://www.callistopharma.com. Kompensationsoffenbarung Diese Studie stellt kein Verkaufsangebot oder Angebot für den Kauf von Wertpapieren dar und ist an keinerlei Angeboten dieser Art beteiligt. Es handelt sich hierbei nicht um eine Einladung für ein Angebot zum Kaufen oder Verkaufen von Wertpapieren und sollte nicht als solche verstanden werden. Des Weiteren darf diese Studie weder ganz noch teilweise als Grundlage für einen bindenden Vertrag jeglicher Art verwendet oder als Verbindlichkeit in einem solchen Kontext angeführt werden. Diese Studie basiert auf Informationsquellen, die wir als vertrauenswürdig erachten. Jedoch wurden die in dieser Studie verwendeten Daten, Quellen und Informationen nicht von General Research GmbH verifiziert. General Research GmbH behält sich das Recht vor, die Studie zu jeder Zeit und ohne Vorankündigung zu modifizieren. Der General Research GmbH und der Verfasser übernehmen keinerlei Verantwortung oder Garantie für die Gültigkeit, Angemessenheit, Genauigkeit oder Vollständigkeit der in dieser Studie dargelegten Informationen. Weder General Research GmbH noch der Verfasser noch Callisto Pharmaceuticals, Inc., haften für Schäden, die möglicherweise aus der Verwendung dieser Veröffentlichung oder ihres Inhalts oder aus einer anderen Verbindung hervorgehen. Diese Studie, sofern sie in Grossbritannien verteilt wird, darf nur solchen Personen verfügbar gemacht werden, die entsprechend des Financial Services Act 1986 berechtigt oder ausgenommen sind, oder solchen Personen, die in ss. 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) 1988 Issue (ergänzte Version) beschrieben sind, und darf nicht an andere Personen oder Gruppen, weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Veröffentlichung oder Kopien davon dürfen nicht nach Japan exportiert, nicht in Japan verteilt und nicht an im Ausland lebende japanische Staatsbürger übermittelt werden. Personen, die diese Veröffentlichung erhalten, müssen sich über alle solche Einschränkungen informieren und sich daran halten. Durch die Annahme dieser Studie erklären Sie sich damit einverstanden, die zuvor genannten Einschränkungen zu befolgen. Die Duplizierung, insbesondere die Repoduktion, das Erstellen von Kopien oder die Verwendung elektronischer Medien, sowohl ganz als auch teilweise, ist nur nach schriftlicher Besprechung mit dem Herausgeber gestattet. Die Investition in Wertpapiere birgt allgemeine Risiken, zu denen selbst der Verlust des gesamten investierten Kapitals gehört. Investoren sollten vor dem Kauf von Wertpapieren Informationen von mehreren Quellen über die jeweilige Firma heranziehen und als Grundprinzip nur einen beschränkten Anteil ihrer flüssigen Mittel für den Kauf von Wertpapieren einer Firma verwenden. Es wird empfohlen, sich vor dem Kauf oder Verkauf von Wertpapieren von einem Finanzberater beraten zu lassen. Für die USA - Kompensationsoffenbarung Diese Studie wurde von Callisto Pharmaceuticals in Auftrag gegeben. Callisto Pharmaceuticals zahlte für diesen Bericht EUR 12.500. Weder der Verfasser dieser Studie noch General Research GmbH besitzen derzeit Wertpapiere von Callisto Pharmaceuticals. Zukunftsweisende Aussagen Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsbezogene Erklärungen. Solche Aussagen sind an Begriffen wie "erwarten", "sollte", "annehmen" und ähnlicher Terminologie zu erkennen, die Ungewissheit bei Fakten und Zahlen reflektieren. Callisto ist überzeugt, dass die durch solche zukunftsbezogene Aussagen wiedergegebenen Erwartungen realistisch sind, kann aber nicht dafür garantieren, dass sich die in solchen zukunftsbezogenen Aussagen wiedergegebenen Erwartungen als richtig herausstellen werden. Wie im Jahresbericht von Callisto Pharmaceuticals auf Formblatt 10-K/A für das am 31. Dezember 2004 beendete Jahr und in anderen bei der Börsenaufsicht,Securities and Exchange Commission, regelmässig eingereichten Dokumenten dargelegt ist, können sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsbezogenen Aussagen vorhergesagten unterscheiden; dies kann unter anderem das Ergebnis folgender Faktoren sein: der Ungewissheit in Zusammenhang mit der Produktentwicklung, dem Risiko, dass Produkte, die in frühen klinischen Studien vielversprechende Ergebnisse geliefert haben, bei grossangelegten klinischen Studien keine Wirksamkeit aufweisen, dem Risiko, dass Callisto die Marktzulassung für seine Produkte nicht erhält, den Risiken der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal sowie dem Bedarf an zusätzlicher Finanzierung. Website: http://www.callistopharma.com http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto/hochwimmer.html http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto/factsheet.html http://www.trilogy-capital.com/tcp/callisto/powerpoint.html ots Originaltext: Callisto Pharmaceuticals. Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Dan D'Agostino, Callisto Pharmaceuticals, Inc., +1-212-297-0010, Durchw. 227, dagostino@callistopharma.com; oder Paul Karon, Trilogy Capital Partners, Inc., +1-800-592-6067, Investorenangelegenheiten, paul@trilogy-capital.com

Das könnte Sie auch interessieren: