Astellas Pharma GmbH

Weltweite Koryphäe auf dem Gebiet der biomedizinischen Technik, Dr. Robert Langer, erhält den von Astellas Pharma Europe Ltd. gesponserten Economist Innovation Award

Staines, England (ots/PRNewswire) - Astellas Pharma Europe Ltd. hat heute den The Economist Innovation Award 2011 an einen der einflussreichsten biomedizinischen Techniker der Welt verliehen: Dr. Robert Langer, der die Bereiche kontrollierte Medikamentenabgabe und Tissue Engineering ins Leben gerufen hat.

Den Multimedia News Release finden Sie hier:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/astellaspharma/52158

In diesem Jahr feiern die The Economist Innovation Awards ihr zehnjähriges Bestehen. Ausgezeichnet werden Personen, die unsere Welt mit ihren Ideen verändert haben. Am 20. Oktober 2011 fand im Science Museum in London eine Zeremonie statt, bei der Ken Jones, Präsident und CEO von Astellas Pharma Europe Ltd., Dr. Langer den Preis überreicht hat. Astellas Pharma Europe Ltd. ist das europäische Tochterunternehmen der in Tokio ansässigen Astellas Pharma Inc., einem der 20 grössten Pharmakonzerne der Welt.

Dr. Langer hat den Weg für Technologien wie transdermale Wirkstoffabgabesysteme, die eine nicht-invasive Verabreichung von Medikamenten ermöglichen, sowie die Entwicklung von Polymeren bereitet, auf denen Zellen kultiviert werden können, die Ersatz für Gewebe oder Organe liefern und verwendet werden, um neue Haut für Verbrennungsopfer "wachsen" zu lassen. Er ist Besitzer von über 800 erteilten und angemeldeten Patenten weltweit mit Lizenzen oder Unterlizenzen an 220 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Chemie, Biotechnologie und medizinische Geräte. In seiner Eigenschaft als Professor am David H. Koch Institut der Fakultät Chemical Engineering am Massachusetts Institute of Technology leitet Dr. Langer eines der grössten biomedizinischen Forschungslabors der Welt, das mehr als 100 Forscher beschäftigt.

Die bedeutenden Fortschritte in der Biowissenschaft im vergangenen Jahrzehnt kommentierte Dr. Robert Langer, Gewinner des Economist Innovation Award für Biowissenschaft, wie folgt:

"Im vergangenen Jahrzehnt haben wir viele wichtige Fortschritte gemacht. In meinem Bereich ist einer von ihnen die Entwicklung von induzierten pluripotenten Stammzellen (iPS-Zellen). Für das kommende Jahrzehnt erhoffe ich mir, ebenfalls in meinem Bereich, eine weitere klinische Implementierung des Tissue Engineering und der Nanotechnologie."

Ken Jones, Präsident und CEO von Astellas Pharma Europe Ltd., kommentierte die Auszeichnung folgendermassen: "Robert Langer hat einen ausserordentlichen Beitrag auf dem Gebiet der biomedizinischen Technik geleistet und kann echte Durchbrüche bei der weltweiten Suche nach besseren Methoden zum Umgang mit Krankheiten vorweisen. Es sind solche innovativen Erfindungen, die Firmen wie Astellas in die Lage versetzen, echte Fortschritte zu machen und getreu dem Leitmotiv "Changing Tomorrow" die Zukunft für Patienten durch die Entwicklung wirksamer Therapien für drängende, noch ungelöste medizinische Anforderungen zu verändern. Für unsere Unternehmen steht Innovation im Mittelpunkt. Zusätzlich zu den rund 20 % unserer weltweiten Umsätze, die wir in Forschung und Entwicklung investieren, sehen wir es als unsere Aufgabe an, medizinische Forschung und Bildung zu fördern. Wir sind überglücklich, dass die Jury der The Economist Innovation Awards sich entschieden hat, einen angesehenen und massgeblichen Wissenschaftler auszuzeichnen, der so viel zu diesem Gebiet beigetragen hat."

Tom Standage, Digital Editor von The Economist, erklärte im Namen der 29 Jurymitglieder der The Economist Innovation Awards 2011: "Robert Langer ist einer der innovativsten und einflussreichsten biomedizinischen Techniker unserer Zeit. Seine nachgewiesenen Erfolge in der Wirkstoffabgabe und im Tissue Engineering haben neue Medikations- und Behandlungsformen möglich gemacht. Er ist ein würdiger Preisträger unserer biowissenschaftlichen Auszeichnung."

Die The Economist Innovation Awards gelten weltweit als einflussreichstes Programm ihrer Art.

HINWEISE FÜR HERAUSGEBER:

Über Changing tomorrow[TM]:

Changing tomorrow ist ein Markenzeichen der Astellas Pharma Inc. Die Kampagne verkörpert Astellas Ethos der Schaffung einer besseren Zukunft für alle Anteilseigner der Firma und vor allem für die Patienten.

Wie Astellas medizinische Forschung und Ausbildung fördert

Als Teil seines Leitbildes CHANGING TOMORROW[TM] hat es sich Astellas zur Aufgabe gemacht, medizinische Forschung und Ausbildung zu fördern. Die Astellas European Foundation ist eine eingetragene Wohltätigkeitsorganisation, die mit Fördermitteln von Astellas Pharma Inc. gegründet wurde. Ziel der Stiftung ist es, Programme und Tätigkeiten zu unterstützen, die zur Entwicklung einer immer gesünderen Gesellschaft beitragen.

Über Astellas Pharma Europe Ltd.:

Astellas Pharma Europe Ltd. befindet sich in Grossbritannien und ist ein europäisches Tochterunternehmen der in Tokio ansässigen Astellas Pharma Inc. Astellas ist ein Pharmaunternehmen, das sich der Verbesserung der Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt durch die Bereitstellung innovativer und zuverlässiger Arzneimittel widmet. Die Organisation engagiert sich stark dafür, zu einem globalen Unternehmen heranzuwachsen, indem es herausragende Fähigkeiten in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Marketing mit einem kontinuierlichem Wachstum im globalen Pharmamarkt kombiniert. Astellas Pharma Europe Ltd ist für 21 Niederlassungen in ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie für einen F&E-Standort und drei Produktionsstätten verantwortlich. Das Unternehmen beschäftigt rund 4000 Mitarbeiter in diesen Regionen. Weitere Informationen über Astellas Pharma Europe finden Sie auf http://www.astellas.eu.

Kontakt:

KONTAKT: Mindy Dooa, Corporate Communications Director
Tel.: +44(0)1784-419408 / +44(0)7826-912-339,
Mindy.dooa@eu.astellas.com,
http://www.astellas.eu



Das könnte Sie auch interessieren: