veb.ch

Schweizer Controller und Finanzfachleute erhalten Ethik-Kodex: Im schlimmsten Falle kündigen

Zürich (ots) - Ungetreue Geschäftsführung und Vorteilsnahme, Bestechung und allzu "kreative Buchführung" sind in der Schweiz selten: Berufsleute in Rechnungswesen, Controlling, Rechnungslegung und Treuhandwesen halten sich an grundlegende berufsethische Richtlinien. Das trägt zum guten Ruf der gesamten Schweizer Wirtschaft bei und setzt Massstäbe für zahlreiche Branchen. Das soll so bleiben. Integre Auftragnehmer und Angestellte sowie Arbeit- und Auftraggeber, die von Abhängigen nichts Unrechtes verlangen, sind ein bedeutendes Plus für den Wirtschaftsstandort Schweiz. Der veb.ch, der grösste Schweizer Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen, hat für seine über 5000 Mitglieder einen Ethik-Kodex verabschiedet. Darin finden sich die Grundlagen für das berufliche Verhalten in Rechnungswesen, Controlling, Rechnungslegung und Treuhandwesen. Der Kodex hat zwei Hauptaufgaben: Zum einen dient er den veb.ch-Mitgliedern als Wegweiser für moralisches Handeln im Arbeits- und Auftragsverhältnis. Zum anderen zeigt er, wo die Loyalität von Angestellten und Auftragnehmern gegenüber Arbeitgebern und Kunden ihre Grenzen hat. Die fünf Säulen des Kodex sind Rechtschaffenheit, Objektivität, Vertraulichkeit, Fairness und Fachkompetenz: veb.ch-Mitglieder sind verpflichtet, sich aller Handlungen - auch im Auftrag und auf Weisung Dritter - zu enthalten, die ihren Berufsstand in Misskredit bringen könnten. Neben dem nahe Liegenden gehören dazu auch die Pflicht zur Weiterbildung und zur fairen Konfliktlösung. Raum für Winkelzüge, für "Gerade-noch-Erlaubtes" und nicht offen gelegtes Annehmen von Vorteilen gibt es nicht. Der veb.ch hat den Ethik-Kodex in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dieter Pfaff vom Institut für Rechnungswesen und Controlling der Universität Zürich und Prof. Dr. Markus Huppenbauer, Ethiker an der Universität Zürich, erstellt. Als unverbindliche Empfehlung darf man ihn nicht auffassen, denn er hat scharfe Zähne - verstösst ein veb.ch-Mitglied gegen den Kodex, kann es aus seinem Berufsverband ausgeschlossen werden. veb.ch-Präsident Herbert Mattle bringt es auf den Punkt: "Wir erwarten Zivilcourage - im schlimmsten Fall soll man besser kündigen als sich mitschuldig machen." Der veb.ch ist mit über 5000 Mitgliedern der grösste Schweizer Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen - seit 1936 - und damit massgebend in der Aus- und Weiterbildung und in der Berufspolitik. Unter anderem ist er Mitträger der eidg. Fachausweis- und Diplomprüfungen im Finanz- und Rechnungswesen beziehungsweise in Rechnungslegung und Controlling, Gründer der Controller Akademie und des veb.college in Zürich, Veranstalter zahlreicher Seminare und Lehrgänge und Herausgeber eines Magazins und weiterer Fachpublikationen. Ethik-Kodex auf Internet: www.veb.ch, Ethik ots Originaltext: veb.ch Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Herbert Mattle dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling Präsident des veb.ch Lagerstrasse 5 · Postfach 1262 8021 Zürich Tel. +41/44/308'88'02 Mobile +41/79/401'64'75 E-Mail:herbert.mattle@veb.ch Internet: http://www.veb.ch

Das könnte Sie auch interessieren: