Korn Ferry International

Korn/Ferry International unterzeichnet Vereinbarung zur Übernahme des Lore International Institute, einem weltweiten Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Führungsentwicklung

Los Angeles (ots/PRNewswire) - Korn/Ferry International (NYSE: KFY), eine weltweit führende Personalberatungsfirma, gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen definitiven Kaufvertrag zur Übernahme von 100 % der Aktien des Lore International Institute, Inc., abgeschlossen habe. Das Lore International Institute ist ein weltweit tätiger Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Führungsentwicklung, Schulungen für Führungskräfte sowie Coaching. Die Transaktion soll, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, innerhalb der nächsten 30 Tage abgeschlossen werden. Korn/Ferry geht davon aus, dass die Übernahme von Lore sich innerhalb der ersten 12 bis 18 Monate nach der Transaktion positiv auf die Erträge des Unternehmens auswirken wird. "Unser Ziel als Unternehmen ist es, unseren Kunden die bestmöglichen Lösungen anzubieten, so dass sie hochqualifizierte Mitarbeiter finden, sie an das Unternehmen binden und weiterbilden können", so Gary D. Burnison, CEO von Korn/Ferry. "Mit der Übernahme von Lore können wir unser Dienstleistungsangebot ausbauen und unser Team in den Bereichen Führungsentwicklung und Personalberatung vergrössern. Durch diesen Zugewinn an Kompetenz können wir unsere Kunden beim Erreichen ihrer strategischen Ziele auf dem Gebiet der Personalpolitik noch besser unterstützen. Gleichzeitig haben wir nun die Chance, mit hochrangigen Kunden zusammenzuarbeiten, die schon seit vielen Jahren mit Lore geschäftlich verbunden sind." Das in Nordamerika und Europa vertretene Unternehmen Lore wird zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Korn/Ferry International werden und soll dabei in die Geschäftssparte Leadership and Talent Consulting der Firma eingegliedert werden. Terry Bacon, Vorsitzender und CEO von Lore, sowie alle übrigen Führungskräfte von Lore werden zu Korn/Ferry wechseln. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. "Wir haben eine ähnliche Unternehmensphilosophie wie Korn/Ferry, denn auch wir wollen Kunden dabei helfen, das volle Potenzial ihrer Mitarbeiter auszuschöpfen", erklärte Terry Bacon, Vorsitzender und CEO von Lore. "Dank Korn/Ferry kann Lore nun von einer internationalen Reichweite profitieren und hat Zugang zu Investitionskapital und zu einem grösseren Kundenstamm. So können wir unsere Kunden noch besser bedienen und unsere Geschäftstätigkeit weiter exponentiell auszudehnen." Lore International wurde 1989 gegründet und hat international tätigen Firmen seit fast zwei Jahrzehnten dabei geholfen, die besten Führungsteams der Welt aufzubauen. Die Herangehensweise des Unternehmens bei der Schulung von erstklassigen Führungspersönlichkeiten basiert auf einer klaren Vorstellung über das Lernverhalten hochqualifizierter Einzelpersonen. Die Schulungsmethoden von Lore zeigen dabei sofortige Wirkung, sowohl in Bezug auf die persönliche Entwicklung der Führungskraft als auch auf die Firma als Ganzes. In den vergangenen zehn Jahren hat Lore mit vielen unterschiedlichen Kunden gearbeitet, von Fortune-500-Unternehmen bis hin zu staatlichen Behörden. Über vierzig Prozent aller Dienstleistungen werden ausserhalb der USA erbracht, wodurch Lore international zu einem der wichtigsten Unternehmen im Bereich Personal- und Führungsentwicklung geworden ist. "Lore hat sich eine herausragende und weithin anerkannte Position im Bereich der Führungsentwicklung erarbeitet", so Ana Dutra, CEO der Sparte Leadership and Talent Consulting von Korn/Ferry. "Wir erwarten, dass sich durch die Übernahme der Berater und Dienstleistungsangebote von Lore unmittelbar Synergien und enorme Wachstumschancen ergeben werden." Informationen zu Korn/Ferry International Korn/Ferry International unterhält mehr als 90 Büros in 39 Ländern und ist führender Anbieter auf dem Gebiet der Personalberatung. Das in Los Angeles ansässige Unternehmen hat ein umfassendes Spektrum an Lösungen entwickelt, um Kunden weltweit dabei zu helfen, Leistungsträger zu finden, zu fördern, sie an das Unternehmen zu binden und weiterzubilden. Weitere Informationen zur Unternehmensgruppe Korn/Ferry International finden Sie unter http://www.kornferry.com. "Safe Harbor"-Erklärung Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne diverser Wertpapiergesetze. Erklärungen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die erwarteten Vorteile der Übernahme von Lore beziehen, sowie andere Erklärungen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen, stellen zukunftsweisende Aussagen dar. Begriffe wie "glaubt", "schätzt", "erwartet", "prognostiziert", "plant" und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen zukunftsweisende Aussagen. Zukunftsweisende Aussagen beruhen auf Analysen und Einschätzungen der Unternehmensführung sowie auf derzeit verfügbaren Informationen und unterliegen somit einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten. Diese können zur Folge haben, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse sich erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, wie sie in den zukunftsweisenden Aussagen angedeutet wurden. Beispielsweise können die tatsächlichen Ergebnisse der Übernahme von Lore erheblich von den in dieser Pressemitteilung erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar in Folge von (i) unerwarteten Problemen bei der Integration der Geschäfte von Lore in Korn/Ferry, (ii) des Verlusts eines oder mehrerer wichtiger Mitarbeiter von Lore und (iii) Kreditbeschränkungen in der Weltwirtschaft, die zu verringerter Nachfrage nach Dienstleistungen im Bereich Führungsentwicklung, wie sie Lore anbietet, führen kann. Darüber hinaus sollten Sie die Risikofaktoren, die das Unternehmen in seinen Einreichungen bei der SEC, der US-amerikanischen Börsenaufsicht, genauer erörtert hat, beachten; einschliesslich der im Jahresbericht auf Formblatt 10-K, Abschnitt I, Ziffer 1A dargelegten "Risk Factors", sowie Aktualisierungen dieser Faktoren in den Quartalsberichten des Unternehmens auf Formblatt 10-Q. Website: http://www.kornferry.com ots Originaltext: Korn Ferry International Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Nord-, Mittel- und Südamerika und Europa, Anneli Ballard, Tel.: +1-212-984-9350, E-Mail: anneli.ballard@kornferry.com; oder Asien, Marta Grutka, Tel.: +65-6231-6215, E-Mail: marta.grutka@kornferry.com, beide von Korn|Ferry International

Das könnte Sie auch interessieren: