Korn Ferry International

Eine Umfrage von Global Korn/Ferry ergibt: Überwältigende Mehrheit der Führungskräfte bestätigt Schwierigkeiten für Mütter bei der Wiedereingliederung in die Belegschaft

    Los Angeles (ots/PRNewswire) -

    - Die Hälfte der leitenden Angestellten erklärt, dass sich die Situation in den letzten fünf Jahren nicht verbessert hat -

    Trotz der grossen Fortschritte auf dem weltweiten Arbeitsmarkt gaben in der neuesten Studie von Korn/Ferry International (NYSE: KFY), weltweit führender Anbieter von Lösungen für die Mitarbeiterentwicklung, mehr als drei Viertel der Führungskräfte (76 Prozent) an, dass es für Mütter heutzutage schwierig ist, sich in die Belegschaft wiedereinzugliedern. Fast die Hälfte (49 Prozent) glaubt, dass es für weibliche Führungskräfte genauso schwierig ist wie vor fünf Jahren, wenn nicht sogar schwieriger, in die Arbeitswelt zurückzukehren.

    Eine mögliche Erklärung dafür, dass es als schwierig empfunden wird, könnte sein, dass nahezu die Hälfte der befragten Führungskräfte (49 Prozent) für Unternehmen arbeiten, in denen jungen Müttern keine gleitenden Arbeitszeiten ermöglicht werden. Fast drei von vier Führungskräften  (69 Prozent) empfinden "flexible Arbeitszeiten" als wichtigste Leistung, die ihre Arbeitgeber arbeitenden Eltern anbieten können. Gefolgt wurden die  flexiblen Arbeitszeiten von Telearbeit (17 Prozent) und Kinderbetreuung vor Ort (12 Prozent).

    "Fortschrittliche Unternehmen, die die Probleme bezüglich des Fehlens qualifizierter Mitarbeiter verstehen, schenken den Interessengruppen der weiblichen Führungskräfte, die in die Belegschaft wiedereingegliedert werden möchten, besondere Aufmerksamkeit", erklärt Ana Dutra, CEO von Korn/Ferrys Lösungen für Führungskraftentwicklung. "Auf einer weltweiten Skala ist der Wandel langsamer, da Arbeitgeber gerade erst erkennen, dass es notwendig ist, sich um arbeitende Eltern zu sorgen, um Spitzenführungskräfte anzulocken und zu halten."

    Bei der Frage, ob Mutterschafts- oder Vaterschaftsurlaube kinderlosen Arbeitnehmern gegenüber unfair seien, gab die Mehrheit der Führungskräfte  (74 Prozent) an, dass sie das nicht glauben, wobei 22 Prozent arbeitenden  Eltern gegenüber voreingenommen seien.

    Methodologie

    Die Befragung der Führungskräfte durch Korn/Ferry (Korn/Ferry International Executive Quiz) basiert auf einer weltweiten Umfrage unter Führungskräften, die im online Executive Center des Unternehmens, ekornferry.com, eingetragen sind. Befragte aus mehr als 50 Ländern, die ein weites Spektrum an Branchen und Arbeitsbereichen repräsentieren, nahmen an der neuesten Befragung im April-Mai 2008 teil.

    Informationen zu Korn/Ferry International

    Korn/Ferry International ist mit mehr als 80 Geschäftsstellen in 39 Ländern weltweit führender Anbieter von Lösungen für die Mitarbeiterführung. Das Unternehmen mit Sitz in Los Angeles liefert eine Reihe von Lösungen, die Kunden helfen, firmeneigene Talente zu erkennen, einzusetzen, zu fördern, zu erhalten und zu belohnen. Weitere Informationen über die Unternehmensgruppe Korn/Ferry International finden Sie unter http://www.kornferry.com.

    Website: http://www.kornferry.com

ots Originaltext: Korn Ferry International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Asiatisch-pazifischer Raum, Shireen Nisha, + 65-6231-6123,
shireen.nisha@kornferry.com, oder Europa, Naher Osten und Afrika,
Maggie Habib, +1-310-556-8532, maggie.habib@kornferry.com, oder
Nordamerika, Kevin Oates, +1-310-584-8331, kevin.oates@ketchum.com,
oder Südamerika, Jose Luiz Schiavoni, +55-11-3457-0200,
joseluiz@s2.com.br, alle sind Mitarbeiter von Korn|Ferry
International



Weitere Meldungen: Korn Ferry International

Das könnte Sie auch interessieren: