Korn Ferry International

Korn/Ferry trennt die Funktion des Vorsitzenden und CEOs; Gary D. Burnison wird CEO und Paul C. Reilly bleibt Vorstandsvorsitzender

    Los Angeles (ots/PRNewswire) -

    Korn/Ferry International (NYSE: KFY), eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Führungskräftesuche, gab heute bekannt, dass das Unternehmen beabsichtigt, die Rollen des Vorsitzenden und Chief Executive Officers (CEO) zu trennen. Paul C. Reilly wird mit Wirkung zum 1. Juli 2007 die Funktion des Chief Executive Officers an Gary D. Burnison abtreten. Burnison, 46, ist seit fünf Jahren bei Korn/Ferry und hat derzeit die Positionen des Chief Financial Officers (CFO) und Chief Operating Officers (COO) inne. Reilly verbleibt hauptamtlich in der Geschäftsführung und ist weiterhin Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Gemeinsam mit Burnison wir er sich hauptsächlich strategisch auf marktorientierte Aktivitäten konzentrieren, um das Geschäft weiter auszubauen.

    "Wir haben in den letzten sechs Jahren bemerkenswerte Fortschritte gemacht und jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dass Gary die Rolle des CEO übernimmt", sagte Reilly, der im Juli 2001 als Vorsitzender und CEO zu Korn/Ferry kam. "Nachdem wir die schlimmste Rezession in der Geschichte unserer Branche überstanden haben, haben wir unsere Strategie diversifiziert, unsere Bilanz gefestigt, unseren Marktanteil ausgebaut und weltweit ein hervorragendes Team professioneller Mitarbeiter zusammengestellt. Mit der anhaltenden, dramatischen Expansion unseres Geschäfts, hat die Notwendigkeit mit Kunden weltweit zusammenzutreffen, erstklassige Führungskräfte einzustellen und die treuhänderische Verantwortung, ein börsennotiertes Unternehmen zu führen enorm zugenommen. Wenn wir Gary in einigen seiner Aufgaben unterstützen, können wir unsere ehrgeizigen Wachstumsvorgaben gemeinsam erreichen. Als reinrassiger Anbieter von Talentmanagement-Lösungen müssen wir unser Geschäft jetzt weiter ausbauen und diese Führungsstruktur ist für das Erreichen dieses Zieles entscheidend."

    "Das Unternehmen ist unter Paul und Gary hervorragend geführt worden und wir sind davon überzeugt, dass wir durch diese sorgfältig und pragmatisch geplante Massnahme die Voraussetzung für das weitere Wachstum der Firma geschaffen haben", sagte Patti Hart, Lead Director von Korn/Ferry. "Dank dieser Veränderung wird Paul mehr Zeit für den Markt und die Kunden haben, während Garys als CEO das Wachstum und die Expansion unseres Geschäfts vorantreiben wird."

    In den letzten fünf Jahren stiegen die Honorarerträge von Korn/Ferry um 89 % und der Börsenwert des Unternehmens nahm um über 700 Mio. USD zu. "Pauls Weitblick und seine Strategie trugen wesentlich dazu bei, Korn/Ferry nach einem schwierigen Konjunkturzyklus wieder aufzubauen und haben dazu geführt, dass wir die Branche in den letzten Jahren ausstechen konnten", sagte Burnison. "Ich bin zuversichtlich, dass wir die erreichte Dynamik nutzen und unsere Strategie, Korn/Ferry als führenden Anbieter von Talentmanagement-Lösungen zu etablieren, schnell werden umsetzen können."

    Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007 wird das Unternehmen einen ausserordentlichen Nettoaufwand vor Steuern von ca. 4,5 Mio. USD (0,06 USD pro Aktie, gekürzt um die geschätzte Steuer) ausweisen, der die kombinierte Auswirkung von Vertragsänderungen und die Gutschriftberichtigung einer zuvor verbuchten Leasingumschuldungsrücklage widerspiegelt. Das Unternehmen geht darüber hinaus davon aus, dass der Ertrag pro Aktie (EPS) im 4. Quartal 2007, abzüglich des oben genannten ausserordentlichen Aufwandes, am oberen Ende der zuvor veröffentlichten, erwarteten EPS-Spanne liegen wird.

    Reilly hatte, seit er im Juli 2001 zu Korn/Ferry kam, die Position des CEO und Vorstandsvorsitzenden inne. Bevor er zu Korn/Ferry kam, war Reilly von 1998 bis 2001 CEO von KPMG International. Er war im Jahre 1987 zu KPMG gekommen und hatte dort eine Reihe führenden Positionen im Immobilien- und Finanzberatungsgeschäft inne.

    Burnison kam im März 2002 als CFO zu Korn/Ferry und wurde im Oktober 2003 zum COO befördert. Bevor er zu Korn/Ferry kam, war er von 1999 bis 2001 Principal und CFO von Guidance Solutions, einem in privater Hand befindlichen Beratungsunternehmen. Davor diente Burnison als Geschäftsführer und Vorstandsmitglied bei Jefferies & Company, wovor er wiederum Partner bei KPMG war.

    Das Unternehmen hat für den heutigen Tag eine Analysten-Telefonkonferenz angesetzt, um die geplanten Veränderungen zu erörtern.

    Informationen zu Korn/Ferry International

    Korn/Ferry International ist mit 70 Niederlassungen in 40 Ländern ein weltweit führender Anbieter im Bereich der Personalvermittlung von Führungskräften. Das in Los Angeles ansässige Unternehmen bietet eine breite Palette von Lösungen, die den Kunden dabei unterstützen, Führungskräfte zu identifizieren, richtig einzusetzen, zu fördern, an sich zu binden und anzuerkennen. Weitergehende Informationen zur Unternehmensgruppe Korn/Ferry International finden Sie auf der Webseite unter www.kornferry.com.

    Webseite: http://www.kornferry.com

ots Originaltext: Korn Ferry International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Michael Distefano von Korn/Ferry International, +1-310-843-4199,
michael.distefano@kornferry.com



Weitere Meldungen: Korn Ferry International

Das könnte Sie auch interessieren: