Korn Ferry International

Weltweite Umfrage von Korn/Ferry unter Führungskräften zeigt: Bessere Karrierechancen für heutige junge Fachleute

    Los Angeles (ots/PRNewswire) -

    - Die Mehrzahl der Führungskräfte würde ihren Beruf ihren Kindern weiterempfehlen -

    Fast zwei Drittel (64 Prozent) der Führungskräfte meint, dass für heutige junge Fachleute bessere Karrierechancen zur Verfügung stünden, verglichen mit der Zeit, als sie ihre eigene Karriere begonnen haben. Das ergab die letzte Befragung von Führungskräften, dem "Executive Quiz" von Korn/Ferry International (NYSE: KFY), einem weltweit führenden Anbieter von Talentmanagement-Lösungen.

    Auf die Frage, ob Sie ihren Beruf ihren Kindern empfehlen würden, gaben drei Viertel (75 Prozent) der Führungskräfte an, dass sie dies entweder "bestimmt" oder "wahrscheinlich" tun würden. Ferner berichteten 83 Prozent, dass sie die Karrierelaufbahn ihrer Kinder gelenkt haben oder dass sie versuchen werden, diese zumindest bis zu einem gewissen Masse zu lenken. Ein Drittel von ihnen gibt zu, dass sie ihre Kinder zu einem grossen oder sehr grossen Ausmass anleiten.

    "Die heutigen jungen Fachleute sehen sich verbesserten Karrierechancen gegenüber, allerdings begegnen sie auch zunehmend rigorosen Arbeitsplatzanforderungen," sagte Charles W.B. Wardell III, Managing Director bei Korn/Ferry und Leiter der Nordost-Region in den USA. "Darüber hinaus müssen viele mit zusätzlichem Druck von ihren Baby-Boomer Eltern kämpfen, die oft versuchen, die Ausbildungs- und Karrierelaufbahn ihrer Kinder zu diktieren."

    Auf die Frage nach der Arbeitsethik der heutigen jungen Fachleute im Vergleich mit vorherigen Generationen, gab der grösste Anteil von Führungskräften (49 Prozent) an, dass diese schlechter sei. 31 Prozent sagte, dass sich die Arbeitsethik der heutigen jungen Fachleute nicht verändert habe und 19 Prozent gab an, dass sie sich verbessert hat.

    Zuletzt untersuchte die Umfrage unter den heutigen jungen Fachleuten Tendenzen bei der weiterführenden Ausbildung. Eine überwältigende Mehrheit (89 Prozent) der Führungskräfte gab an, dass sie möchten, dass ihre Kinder zumindest einen Master- oder Doktortitel bzw. ein Staatsexamen erhalten. Ein viel kleinerer Anteil (66 Prozent) der Führungskräfte gab jedoch an, dass sie beabsichtigen für diese fortgesetzte Ausbildung aufzukommen.

    Methodologie

    Das "Executive Quiz" von Korn/Ferry International stützt sich auf eine weltweite Befragung von Führungskräften, die im Online "Executive Center" des Unternehmens, ekornferry.com, registriert sind. Auskunftspersonen von über 70 Ländern, die ein breites Spektrum von Branchen und Funktionsbereichen repräsentieren, haben an diesem jüngsten "Executive Quiz" zwischen August und Oktober 2006 teilgenommen.

    Informationen zu Korn/Ferry International

    Korn/Ferry International ist mit über 70 Niederlassungen in 40 Ländern ein weltweit führender Anbieter von Talentmanagement-Lösungen. Die in Los Angeles ansässige Firma bietet eine Reihe von Lösungen, um die Kunden dabei zu unterstützten, ihre Talente zu identifizieren, einzusetzen, zu fördern, an sich zu binden und anzuerkennen.

    Weitere Informationen zur Unternehmensgruppe Korn/Ferry International finden Sie auf der Webseite www.kornferry.com.

    Webseite: http://www.kornferry.com

ots Originaltext: Korn Ferry International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Asia Pacific, Marta Grutka, +65-6231-6215, marta.grutka@kornferry.com
oder EMEA, Stephanie Cohen, +1-310-226-2645,
stephanie.cohen@kornferry.com, beide bei Korn/Ferry International;
oder Nordamerika, Amy Jaick, +1-212-576-2700,
ajaick@goodmanmedia.com, bei Korn/Ferry International; oder
Südamerika, Marcel Dellabarba, +55-11-3017-5300,
marcel.dellabarba@edelman.com, bei Korn/Ferry International



Weitere Meldungen: Korn Ferry International

Das könnte Sie auch interessieren: