Automotive Logistics Europe

Neue Ideen für Logistik-Konferenz hält Fahrzeugbranche fit

    London (ots/PRNewswire) -

    - Das Magazin "Automotive Logistics" ergänzt seine Konferenz "Autologistics Global 2004" um ein halbtägiges Forum für fertig gestellte  Fahrzeuge, bei dem Transport- und Infrastruktur-Fragen in Nordamerika im  Mittelpunkt stehen.

    Dieses Jahr wird es auf der Autologistics Global 2004 am zweiten Tag  Veranstaltungen im Streaming-Format geben. Die Teilnehmer können sich so über  optimale Verfahren für das Verpackungs- und Container-Management sowie über  Dienstleistungen rund um die Logistik informieren. Ausserdem soll ein Forum  für fertig gestellte Fahrzeuge stattfinden.

    Louis Yiakoumi, Konferenzleiter der Autologistics Events, dazu: "Wir  haben dieses Jahr die Streaming-Sitzungen schon mit grossem Erfolg auf  unserer europäischen Konferenz eingesetzt. Dieses Format bietet mehr  Interaktion mit den Vortragenden und Symposiumsteilnehmern und damit bessere  Informationen, die für alle zugänglich sind.

    Ausserdem veranstalten wir erstmals ein halbtägiges Forum für fertig  gestellte Fahrzeuge. Es gibt zu diesem Thema einfach zuviel zusagen, um es  in eine einzige Sitzung zu pressen. Und wir wollen sicherstellen, dass die  Teilnehmer so viele wie mögliche Gelegenheiten für einen direkten Austausch  mit Spitzenmanagern der Branche erhalten."

    Die Autologistics Global 2004 findet jetzt zum fünften Mal statt und ist  eine internationale Veranstaltung für Führungskräfte von Automobilzulieferern. Die Konferenz wird auch andere Kernbereiche wie die  Zuverlässigkeit von Zulieferer-Netzwerken, Globalisierungsthemen und die  Entwicklung von Lieferketten und Technologien für Zulieferer abdecken. Zum  Abschluss der Konferenz wird es einen runden Tisch geben, an den  Frachtunternehmen und Speditionen geladen sind.

    Die Konferenz hat sich dieses Mal einen exklusiven Veranstaltungsort  gewählt und findet vom 28. bis 29. September in Michigan im Townsend Hotel  Birmingham (USA) statt. Am 27. September wird es einen Cocktail-Empfang in  der Townsend Corner Bar geben.

    Als Redner und Symposiumsteilnehmer haben unter anderem zugesagt:

    Grant Belanger, FORD MOTOR CO; Ricky Coley, FORD MOTOR CO; David Hodgson,  DAIMLERCHRYSLER; Hermann Krog, AUDI; Tony Minyon, TOYOTA; Greg Smith,  VOLKSWAGEN; Jim Terry, DaimlerChrysler; Frederiek Toney, FORD CUSTOMER  SERVICE DIVISION; Steve Tripp, DaimlerChrysler; Jay Tee Tucker, BMW; Glenn  Uminger, TOYOTA MOTOR MANUFACTURING N. AMERICA; Ronald West, GENERAL MOTORS  SPO; Mathias Reichhold, MAGNA; Ron Huston, VISTEON; Michael Silvio, COOPER  STANDARD; Jim Moore, RYDER; Debbie Hall, TNT; Chris Connor, WALLENIUS  WILHELMSEN; Michael Wills, PANALPINA; and David Vieira, EXEL

    Der Hauptsponsor der Autologistics Global 2004 ist Ryder, globaler Sponsor ist G-Log. Als Gold-Sponsoren unterstützen Panalpina und Schneider  Logistics und als Silber-Sponsoren American Parking Solutions, Capgemini,  Schenker, TNT Logistics und UPS Supply Chain Solutions die Konferenz.

    Für mehr Informationen und zur Anmeldung für die Autologistics Global  2004 besuchen Sie bitte die Website www.autologisticsglobal.com.

ots Originaltext: Automotive Logistics
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Laura Coles, Production Administrator, ULTIMAMEDIA, Lamb House,
Church Street, London, W4 2PD, Tel.: +44(0)208-987-0951, Fax:
+44(0)208-987-0948, E-Mail: laura.coles@ultimamedia.org



Weitere Meldungen: Automotive Logistics Europe

Das könnte Sie auch interessieren: