Aqua Society, Inc.

Ungenutztes Potenzial: Strom aus industrieller Abwärme kann jährlich 14 Millionen Tonnen Kohlendioxid in Europa einsparen

Herten (ots) - Die Kohlendioxid-Emission muss in den Industrie- und Schwellenländern deutlich sinken, um der Erderwärmung Einhalt zu gebieten. Energieeinsparung auf der einen Seite und Energieeffizienz auf der anderen Seite sollen das Problem lösen. Das deutsche Unternehmen Aqua Society hat ein Verfahren entwickelt, das bereits aus Abwärme mit Temperaturen ab 80 Grad Celsius umweltschonend und effizient CO2-freien Strom erzeugt und somit zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen kann. Kohlendioxidfreier Strom aus Niedertemperaturwärme Das Verfahren nutzt ein spezielles Niederdruck-Entspannungsaggregat zur Stromerzeugung. Das Energiemodul kann überall dort zum Einsatz kommen, wo entweder bei der konventionellen Stromerzeugung oder in industriellen Fertigungsprozessen kontinuierliche Abwärme von über 80 Grad Celsius anfällt. Bisher wird diese Wärme in der Regel ungenutzt an die Umgebung abgegeben. Alleine in Europa werden in industriellen Fertigungsprozessen über 140 TWh Abwärme erzeugt. Gelänge es, zwölf Prozent dieser Energie in Strom umzuwandeln, könnten über 16.800 MWh CO2-freier Strom erzeugt werden. Dies entspräche in etwa der jährlich produzierten Strommenge von vier konventionellen Kraftwerksblöcken mit zusammen 2.100 MW Leistung. Auf diese Weise ließen sich durch die Technologie von Aqua Society europaweit alleine durch die Nutzung industrieller Abwärme jährlich rund 14,4 Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen. Mögliche Anwendungsgebiete dieser kohlendioxidfreien Stromerzeugung sind neben industriellen Prozessen auch die Abwärmenutzung aus Biogas-Kraftwerken, bei denen ebenfalls ein bisher ungenutztes Abwärmepotenzial besteht. Der ORC-Prozess (Organic Rankine Cycle) von Aqua Society beweist, dass eine effiziente Stromerzeugung im Niedertemperaturbereich ab 80 Grad Celsius erfolgreich möglich ist. Die Aqua Society GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Aqua Society Inc., deren Aktien in Frankfurt (WKN: A0DPH0, ISIN: US03841C1009) und New York "over the counter" (OTC: AQAS.OB) gehandelt werden. ots Originaltext: Aqua Society, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Aqua Society GmbH Dr. Volker Schulz Konrad-Adenauer-Straße 9-13 45699 Herten Tel.: +49(0)2366-305254 E-Mail: presse@aqua-society.com

Das könnte Sie auch interessieren: