Handelszeitung

Media Service: Samsung will Annullierung von Lonza-Patent

Zürich (ots) - Samsung lanciert einen Grossangriff auf Lonza. Samsung Biologics, die Chemie-Tochter des koreanischen Mischkonzerns, hat Anfang Juli eine Patentklage bei den koreanischen Behörden eingereicht. «Wir werden alle nötigen Schritte unternehmen, um Innovationen und geistiges Eigentum zu schützen», sagt Lonza-Sprecherin Constance Ward zur «Handelszeitung».

Beim strittigen Patent handelt es sich um ein Verfahren zur industriellen Herstellung von Antikörpern. Lonza-Forscher haben die Technik vor rund zehn Jahren zum Patent angemeldet und weltweiten Schutz gesucht. In zahlreichen Staaten haben Drittparteien Einspruch dagegen erhoben. Konsequenz: Lonza nahm das Patentgesuch in Europa zurück, in Russland ebenfalls. In den USA gilt kein Patentschutz, in Japan auch nicht.

In Korea dagegen war Lonza erfolgreich. Der Basler Lifescience-Konzern meldete das Verfahren 2007 zum Patent an, seit 2013 geniesst Lonza Patentschutz. Samsung will diesen nun gerichtlich annullieren lassen. Das geschützte Verfahren sei Standard in der Welt der Biochemie, sagen die Koreaner. Es bilde das Fundament jeglicher Innovation und sei vital für das Entstehen einer eigenständigen, koreanischen Industrie. Lonza dürfe eine derartige Technik nicht patentieren lassen, so der grösste Konzern Koreas.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel: 058 269 22 90



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: