Handelszeitung

Media Service: AB InBev kommt mit globalem Einkauf nach Zug

Zürich (ots) - Der weltgrösste Bierbrauer, AB InBev, hat neu einen Ableger im Kanton Zug, wie die «Handelszeitung» in ihrer neusten Ausgabe schreibt. Bei der Anheuser-Busch InBev Procurement handelt es sich um eine GmbH mit 30 Millionen Franken Stammkapital. «Der Bierkonzern siedelt seinen globalen Einkauf in Steinhausen an», sagt eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

Offiziell bestätigt AB InBev, dass der «Grossteil des Topmanagements, das sich um den globalen Einkauf kümmert, seit April in Zug stationiert ist». Weitere Entscheide zum Standort des globalen Einkaufs seien noch nicht gefällt. Gleichzeitig betont der Biermulti, man halte an der Absicht fest, den globalen Einkauf für AB InBev an einem Standort zu konzentrieren.

Bislang zählt AB InBev im Kanton Zug etwas mehr als 100 Personen, die von der kürzlich erfolgten Übernahme des Brau-Konkurrenten SABMiller herrühren. Wie viele der insgesamt 700 Personen der globalen AB-Procurement-Sparte nach Steinhausen ziehen werden, sei noch offen, sagt ein Insider. Der Stellenaufbau erfolge in Etappen. «Ein erster Verlagerungsschritt geschieht nach dem Sommer. Danach entscheidet das Management über weitere Schritte bis Ende Jahr.» Bislang koordinierte der Biermulti mit bekannten Marken wie Budweiser die Beschaffung seiner Rohstoffe und Brauutensilien am Konzernhauptsitz im belgischen Leuven.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel. 058 269 22 90 


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: