Handelszeitung

Media Service: Rendez-vous mit Bill Gates in Genf zum Thema Tropenkrankheiten

Zürich (ots) - Grosser Bahnhof nächste Woche in Genf: Bill Gates, Microsoft-Gründer und Wohltäter, gibt der Rhonestadt aus Anlass einer mehrtägigen Konferenz zum Thema Tropenkrankheiten die Ehre. Als Veranstalterin figuriert Uniting to Combat, eine Initiative zur Bekämpfung von Krankheiten wie Chagas, Schlafkrankheit und Lepra, die von der Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt wird. Ziel der vor fünf Jahren formulierten London Declaration ist es, die zehn wichtigsten Tropenkrankheiten bis 2020 auszurotten.

Die Bill & Melinda Gates Foundation ist mit einem Stiftungskapital von fast 40 Milliarden Dollar und Ausschüttungen von 4,2 Milliarden Dollar im Jahr 2015 die mit Abstand grösste wohltätige Stiftung der Welt. Auch die Pharmaindustrie wird in Genf prominent vertreten sein. Für Novartis, die mit Coartem über ein bedeutendes und für die Behandlung von Kindern gut geeignetes Malariamittel verfügt, nimmt Konzernchef Joe Jimenez teil. Der amerikanische Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson schickt seinen Forschungschef Paul Stoffels nach Genf.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel. 058 269 22 90 


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: