Handelszeitung

Media Service: Schweizer Casinos wollen Online-Glücksspiel mit ausländischer Hilfe aufbauen

Zürich (ots) - Schweizer Casinos setzen beim Aufbau ihres eigenen Online-Glücksspiels auf die Zusammenarbeit mit ausländischen Online-Glücksspielanbietern, obwohl sich die Schweizer Casino-Lobby gegen solche Anbieter aus dem Ausland stets wehrt und sie kritisiert. Dies berichtet die «Handelszeitung». Schweizer Casinos argumentieren, die Invasion ausländischer Online-Glücksspielanbieter würde zum Schaden der helvetischen Geldspielbranche und des Staates Erträge und Steuern absaugen. Doch das Grand Casino Baden holt sich nun Hilfe aus dem Ausland: «Wir arbeiten eng mit Gaming 1 zusammen, was die technische Entwicklung betrifft», sagt Detlef Brose, Chef des Grand Casino Baden zur «Handelszeitung». Broses Partner ist ein belgischer Gambling-Anbieter mit Sitz in Malta. Gaming 1 hilft dem Casino Baden, neue Online-Angebote zu lancieren. Brose rüstet seine IT für mehrere Millionen Franken auf. Ähnliches hat das Grand Casino Luzern vor.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel: 043 444 57 77 


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: