Handelszeitung

Media Service: Helvetia Environnement wird zum grössten Abfallentsorger der Schweiz

Zürich (ots) - Der führende Müllentsorger der Romandie, Helvetia Environnement, wird zum grössten privaten Abfallentsorger der Schweiz. Das Unternehmen schliesst sich mit dem Konkurrenten Swiss Recycling Services (SRS) zusammen. Dies berichtet die «Handelszeitung».

Die neue Gruppe kommt auf ein jährliches Umsatzvolumen von 120 Millionen Franken mit der Sammlung, Trennung und Verwertung von Müll für Gemeinden, Industrieunternehmen und Privathaushalte. «Mit dem Merger erreicht das neue Unternehmen eine kritische Grösse, die grössere Investitionen ermöglicht, um die Recyclingrate zu erhöhen», sagt Finanzchef Olivier Kobel zur «Handelszeitung». Investitionen in der Höhe von rund 20 Millionen Franken wie etwa in eine robotergesteuerte Abfallsortieranlage - von Ex-Google-Mitarbeitern entwickelt - sind laut Finanzchef Kobel bereits auf Schiene.

SRS schlüpft mit dem Merger unter das Dach von Helvetia Environnement, die fortan vier Tochtergesellschaften betreibt: Transvoirie, Sogetri, Léman BioEnergie - und SRS. Die Gruppe deckt nun weite Teile des Landes mit Agenturen in Basel und Solothurn sowie einem Partnernetzwerk in den Kantonen Bern, Zürich und Tessin ab.

Zu den grössten Kunden der neuen Gruppe gehören der Lebensmittelriese Nestlé, die Accor Hotelgruppe, Uni-Spitäler sowie eine Vielzahl von Gemeinden von Genf bis Zürich.

Die neue Gruppe hat einen Marktanteil von etwas mehr als 2 Prozent am gesamten Schweizer Entsorgungsmarkt. Der grösste Teil der Müllentsorgung in der Schweiz wird nach wie vor von staatlichen Unternehmen bestritten

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel: 043 444 57 77 


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: