Handelszeitung

Media Service: Ruedi Noser und Bruno Pfister neu Verwaltungsräte bei Credit Suisse Asset Management

Zürich (ots) - Die Credit Suisse baut ihre Konzernstrukturen um und hat zwei Tochtergesellschaften für das Schweizer Asset Management gegründet, wie die «Handelszeitung» mit Verweis auf das Handelsregister berichtet. In einer der beiden Firmen sitzen zwei bekannte, neue Verwaltungsräte. Präsident der frisch gegründeten Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG ist Bruno Pfister, der bis Sommer 2014 Chef des Lebensversicherers Swiss Life war. Für Pfister ist der Job bei der CS bereits das zweite Bankenmandat. Seit ein paar Jahren ist er Präsident der Rothschild Bank in Zürich. Interessenskonflikte gebe es dabei keine, sagt ein Sprecher von Rothschild. Es stünden denn auch keine Veränderungen auf Seite von Rothschild an.

Als zweiten prominenten Neuzugang kann die CS den Zürcher Ständerat Ruedi Noser (FDP) verbuchen. Noser hat bisher keine Finanzplatzmandate. Er entstammt der IT-Branche und vertritt diese auch im Wirtschaftsdachverband Economiesuisse. Die neu gegründete Gesellschaft wird von Michael Degen geführt, welcher dem Konzernbereich Asset Management für die Schweiz, Europa, Arabien und Afrika (EMEA) vorsteht.

Die Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG ist laut Handelsregister eine 100-prozentige Tochter der Credit Suisse AG. Vergangenes Jahr hatte die Credit Suisse angekündigt, das Asset Management künftig als Joint Venture zwischen dem Wealth Management im Stammhaus und der Schweizer Ländergesellschaft von Thomas Gottstein führen zu wollen. Ob und wann die Konzernstruktur mit Blick auf die neu gegründete Tochter noch angepasst wird, wollte die Credit Suisse auf Anfrage nicht sagen.

Kontakt:

Nähere Auskunfte erhalten Sie unter Tel: 043 444 57 77



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: